ULC Riverside Mödling

Krampusse beim Crosslauf in Purgstall…

(Purgstall, 01.12.2018) Einige Mödlinger Nachwuchsathleten machten sich mit U12-Trainer Otto Krause auf zum Krampuslauf nach Purgstall und hatten schon während der Fahrt viel Spass mit Spielen wie „Ich packe meinen Koffer“ und „Tiere raten“. Als es nach dem Aufwärmen dann ernst wurde, zeigten die beiden U10-Teilnehmer Lea Kassl und Simon Wildfeuer gleich ihre gute Trainingsform.

Ylvi Traxler

Erfolgreiches Ende der US-College Crosssaison

(Madison/USA, 17.11.2018) Nach einem bereits sehr guten Rennen vor einer Woche bei den NCAA South Regionals konnte sich Ylvi Traxler mit ihren Girls der Ole Miss - University of Mississippi für die National Championships, die NCCA XC Finals, in Madison qualifizieren. Die NCAA Finals sind jedoch nicht nur irgendeine Crossmeisterschaft - es messen sich die besten Läufer aller Strecken von allen US-Universitäten. Gerade deswegen gilt diese Meisterschaft auch als der am bestbesetzten weltweit, wo es schon eine überragende Leistung ist, wenn man sich unter den Top 40 platzieren kann - ganz zu schweigen von einer Top 10-Platzierung oder sogar einer Medaille.

Das war der 43. Mödlinger Dreistundenweglauf

(Mödling, 11.11.2018) Der Dreistundenweglauf zählt sicher zu den schönsten traditionellen und herkömmlichen Crossläufen, und so ist es nicht verwunderlich, dass immer wieder Läufer zur Vorbereitung für die NÖ-Crossmeisterschaft zur Formüberprüfung am Lauf in den Mödlinger Föhrenbergen teilnehmen. Beim 43. Lauf war festzustellen, dass viele Nachwuchsathleten versuchten zu prüfen, ob sie für höhere Anforderungen geeignet sind. Erfreulicherweise haben viele Mitglieder unseres Vereines an dieser Prüfung teilgenommen und gute Leistungen erreichen können.

Ole Miss Rebels Girls, Ylvi Traxler

Auf zu den NCAA Finals in Wisconsin

(Tallahassee/USA, 09.11.2018) Zwie Wochen nach den eigentlich wichtigeren Conference Championships in Auburn ging es für das Team der Crossläufer der University of Mississippi - Ole Miss zu den NCAA South Regionals der Division I nach Tallahassee im US-Bundesstaat Florida. Die South Regionals haben für die Teams im Hinblick auf den Titel keinen ganz so hohen Stellenwert wie die Conference Meisterschaften. Nichtsdestotrotz werden bei diesem Wettkampf die Uni-Teams ermittelt, die nur eine Woche später bei den nationalen Meisterschaften den NCAACC Finals der Division I starten dürfen. Umseitig findet ihr einen Bericht wie es unserem US-Export Ylvi Traxler ergangen ist: