U14 Meeting am Pfingstwochenende

(Schwechat, 31.05.2009) An diesem Pfingstwochenende gab es sehr viele Veranstaltungen, und so ist es erklärbar, dass nur 3 Athleten in Schwechat dabei waren. Als besondere Leistung ist die Weite von Karin Rokitte beim Vortexwurf anzusehen, nur wenige Mädchen gibt es, die so weit werfen können. Johannes Zeuner hat Geschmack am Mehrkampf gewonnen, aber Laufen ist seine Paradedisziplin.

Mario Weiß in ausgezeichneter Form

(Koblenz, 20.05.2009) Eine Schallmauer hat Mario Weiß beim internationalen Meeting in Koblenz gebrochen. Er lief die 5000 m in 14:57,54 min und blieb damit erstmals unter 15 Minuten. Jungvater Mario befindet sich derzeit in ausgezeichneter Form, das zeigt auch der 2. Platz bei den NÖ Hindernismeisterschaften in der Zeit von 9:18,21 min. Am 21.06. wird er beim internationalen Meeting in Regensburg versuchen seine 3000 m Hindernisbestleistung von 9:12,20 min zu unterbieten.

Franz-Schuster-Memorial

(Schwechat, 31.05.2009) Einzige Vertreterin beim 39. Franz-Schuster-Memorial war Nathalie Melounek. Im Vorlauf über 100 m konnte sie schon mit 12,65 sec. neue Saisonbestleistung erzielen und sich für den Endlauf qualifizieren. Im Endlauf steigerte sich Nathalie dann nochmals und erreichte 12,51 sec.