News-Update by Raphael (KW 8)

ULC Riverside Mödling

(21.02.2019) Das sind die heißen Themen der aktuellen Woche!

Nominierungen Hallen-EM

Der europäische Leichtathletikverband (EAA) hat im Laufe dieser Woche die finale Meldeliste für die nächste Woche beginnenden Hallen-Europameisterschaften veröffentlicht. Unter den insgesamt 637 Athletinnen und Athleten findet sich mit Markus Fuchs auch ein Athlet des ULC Riverside Mödling. Im Laufe der kommenden Woche wird es natürlich auch noch ein Update zu den Startzeiten und dem Aufstiegsmodus im 60 Meter-Bewerb geben. Wer es bis dahin aber nicht mehr aushält, kann sich unter folgendem Link: Final Entries Hallen-EM Glasgow 2019 schon einmal schlau machen.

Zwischenstand ÖLV-Cup

Bereits vor einigen Jahren haben wir als Verein für uns entschieden, dass der Cupwertungen wie der ÖLV-, NÖLV-Cup oder Ähnliches niemals das übergeordnete Ziel des ULC Riverside Mödling sein werden. Wichtiger ist für uns die kontinuierliche Entwicklung unserer Athletinnen und Athleten von den Nachwuchsklassen hin zur Allgemeinen Klasse.
Nichtsdestotrotz sind wir etwas dazu gezwungen manchmal auf die Zwischenstände zu blicken. In den letzten Jahren hat es etwas den Anschein gehabt, dass wir im ÖLV-Cup den 4. Platz gepachtet haben. Im NÖLV-Cup lief es mit dem bereits dritten Sieg in Folge doch um Einiges erfolgreicher. Deswegen einmal der kurze Blick auf die Zwischenstände (auch wenn erst ein Bruchteil der Meisterschaften absolviert ist):

  • Im ÖLV-Cup sind wir an Ende der Hallensaison zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte nicht noch deutlich hinter den Spitzenrängen zurück. Man höre und staune - der ULC rangiert derzeit auf Platz 2 (mit einem Respektabstand zur TGW Zehnkampf-Union). Ich lasse mich einmal überraschen, was sich da in kommenden Wochen noch tut.
  • Im NÖLV-Cup liegen wir derzeit mit allen anderen niederösterreichischen Vereinen auf dem ersten bzw. auf dem letzten Platz. Die Betrachtungsweise hängt ganz davon ab, ob man sich für sich selbst das Glas als halbvoll oder halbleer betrachtet. Deswegen ist das Fazit für den NÖLV-Cup folgendes: Wir befinden uns bereits wieder auf Kurs Titelverteidigung. Spaß beiseite: mit den NÖLV Hallenmeisterschaften der Allgemeinen Klasse und U18 hat zwar schon eine Landesmeisterschaft stattgefunden, aus jedoch nicht ganz erklärlichen Gründen ist diese nach X Jahren noch immer kein Teil des NÖLV-Cups. In Hirtenberg finden somit die ersten „wirklichen“ NÖM des Jahres statt und ich bin schon gespannt, wer sich danach in der Poleposition befinden wird.
  • Alle weiteren Cupwertungen wie der ÖLV-Laufcup, der NÖLV Robinsoncup oder der NÖLV U14-Cup stecken noch im Winterschlaf - Punkt aus. 

ULC @ Social Media

Aus meiner Sicht verkauft sich die (österreichische) Leichtathletik deutlich unter ihrem Stellenwert. Da ich aber eine Person bin, die sich mit einer nicht zufriedenstellenden Situation nicht abfinden will, sondern eher aus dem Weg räumen möchte, habe ich mir zum Ziel gesetzt die Leichtathletik im Raum Mödling (in einem ersten Schritt) besser zu „verkaufen“. Viele Fragen sich nun sicherlich wie das denn funktionieren soll. Heutzutage gibt es ein Medium, über das ausgesprochen viel kommuniziert wird und die meisten von euch haben es mit Sicherheit schon eimal verwendet oder verwenden es regelmäßig.

Nein, es ist sind nicht die Tageszeitung, auch wenn die Kriterien auf die genauso zutreffen. Und nein es sind auch nicht das Radio, das Fernsehen, (elektronische) Briefe. Es sind die sozialen Medien und im speziellen Instagram.

In einer Zeit, wo „Likes“, „Follower“, „Flammen“, etc. mittlerweile wichtiger sind als die persönliche Kommunikation erreicht man mit Social Media wie Instagram, Facebook, YouTube, Snapchat und Konsorten vor allem die Jungen. Auch für Unternehmen (die gleichzeitig auch mögliche Sponsoren sind) sind soziale Medien keine Blackbox mehr.

Was stelle ich mir jetzt vor bzw. würde ich mir in einer idealen Welt wünschen (sofern ich mir etwas wünschen kann): Jede Athletin und jeder Athlet des ULC Riverside Mödling setzt sich gleichermaßen für den ULC ein. Wir sind eine Community von mehr als 300 Mitgliedern und der Großteil davon hat das eine oder andere Mal schon Fotos oder Videos gemacht und anschließend über Instagram geteilt. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir das auch über das ULC-Konto machen können. Das wäre ein Weg  wie man die neuesten Neuigkeiten an Freunde, Familien oder andere interessierte Personen herantragen kann. Alle Personen, die sich in der Lage sehen das eine oder andere Foto oder Video beitragen zu können, mögen sich doch bitte einmal bei mir (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden, damit wir weitere Schritte besprechen können.

 

Bericht von Raphael Asamer