Run & Jump Hindernistag

Der Run & Jump Hindernistag ist ein Leichtathletikmeeting des ULC Riverside Mödling mit dem Hindernislauf als zentralem Bewerb. Die Veranstaltung wurde im Jahr 2006 das erste Mal ausgetragen, um den Hindernislauf, als einen der spannendsten und gleichzeitig herausforderndsten Bewerbe in der österreichischen Leichtathletikszene, wieder neues Leben einzuhauchen. Die Idee eines eigenen Hindernismeetings ist aus dem Hintergrund heraus entstanden, dass der niederösterreichische Leichtathletikverband einen Veranstalter für die Landesmeisterschaften im Hindernislauf suchte. Umso weniger verwunderlich ist, dass die niederösterreichischen Meisterschaften im Hindernislauf auch heuer noch immer Bestandteil dieses Wettkampfes sind. In den darauffolgenden Jahren konnte auch der burgenländische und Wiener Leichtathletikverband von einer gemeinsamen Meisterschaft überzeugt werden, was sich auf der einen Seite in größeren Starterfelder, gleichzeitig aber auch in einer höheren Leistungsdichte niederschlägt.

Bei der Jubiläumsauflage 2015, als der Run & Jump Hindernistag bereits zum zehnten Mal ausgetragen wurde, gingen insgesamt 110 Athletinnen und Athleten in den verschiedenen Bewerben von 1.000 Meter Hindernis für die Altersklasse U12, U14 und U16 bis 3.000 Meter Hindernis an den Start. Beim Hauptprogramm am Abend lieferten die besten Nachwuchsläuferinnen und Nachwuchsläufer Österreichs ein wahres Limitfeuerwerk ab, bei dem gleich sechs Limits für diverse internationale Nachwuchsmeisterschaften erbracht wurden. So konnten sich die beiden Lokalmatadorinnen und ULC-Athletinnen Lena MILLONIG und Julia MILLONIG für die U18-Weltmeisterschaften bzw. die U23-Europameisterschaften qualifizieren. Mit Katharina PESENDORFER und Stefan SCHMID (beide SVS-Leichtathletik) unterboten noch zwei weitere Athleten das Limit für die U18-WM. Im abschließenden Bewerb über 3.000 Meter Hindernis überzeugten Luca SINN (UAB Athletics) und Paul STÜGER (LTV BAWAG PSK Köflach) mit den Limits für die U20-Europameisterschaften.

Für die kommenden Jahren möchte der ULC Riverside Mödling das Meeting stärker international ausrichten und auf Verbände und Vereine aus den Nachbarländern zugehen, umso den Stellenwert des Run & Jump Hindernistags weiter zu heben.