Daniela kämpft sich zu neuem Vereinsrekord

Daniela Jantschy

(Graz, 14.10.2018) Die ÖSTM Halbmarathon, die vergangenen Sonntag, im Rahmen des Kleine Zeitung Graz Marathons ausgetragen wurden, besiegelten die nationale Meisterschaftssaison 2018. Mit dieser letzten Meisterschaft haben nun alle ULC-Athletinnen und -Athleten das Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen und beginnen nun mit ihrer verdienten Saisonpause oder befinden sich bereits wieder im Aufbau für die kommende Saison. 10.000 Meter-Landesmeisterin Daniela Jantschy konnte bei ihrem letzten Rennen dieser Saison mit einem neuen Vereinsrekord nochmals ein Ausrufezeichen setzen:

Die ÖSTM Halbmarathon werden bereits seit einigen Jahren im Rahmen größere City-(Halb)Marathons ausgetragen. Mit Graz befand sich der Austragungsort diesmal in der Steiermark - in dem großen Starterfeld der Meisterschaften waren mit Daniela, Masters-Athletin Doris Kindl und Jasmine Tsulufis gleich drei Mödlingerinnen mit von der Partie.

Das Wetter war für Mitte Oktober wärmer als man vielleicht glauben mag, jedoch war es nicht weiter hinderlich. Daniela begann ihr Rennen kontrolliert und konnte mit ihrem Pacemaker und Freund Werner Kranawetter einen guten Rhythmus finden. Nach wenigen Kilometern fand dann der Zusammenschluss mit Natalia Steiger-Rauth statt, mit der sie auch schon vor zwei Wochen bei den NÖM 10.000 Meter in Wien gemeinsame Sache machte. Um Kilometer 12 herum, wollte Daniela das Tempo ein erstes Mal erhöhen. Sie konnte sich daraufhin auch ein wenig absetzen. Jedoch musste sie diese Tempoverschärfung auf den letzten knapp drei Kilometern bitter bezahlen. Das Rennen wurde mit jedem Meter anstrengender. Werner sowie der Läufer mit dem Laufballon, der eine Endzeit von 1:30:00 Stunden bedeutete, leisteten hier großartige Motivationsarbeit. Daniela konnte sich in 1:29:43 Stunden (4:15min/km) ins Ziel retten. Am Ende bedeutete dies den 21. Platz bei den Staatsmeisterschaften. Wichtiger wog jedoch das Erzielen des neuen Vereinsrekords - für diesen musste sie ihre pB um knapp zwei Minuten verbessern.

Doris beendete ihren Halbmarathon in Graz nach 1:36:21 Stunden und kam als Gesamt-41. ins Ziel. Hier muss man jedoch noch besonders hervorheben, dass Doris als Masters-Athletin bereits in der Altersklasse W45 startet. In dieser Klasse konnte sie dank ihrer starken Leistung sogar den vierten Platz erreichen. Auf die Bronzemedaille fehlten am Ende knapp zwei Minuten. Jasmine komplettierte das ULC-Damenfeld als 67. in 01:52:38 Stunden. Zusammen erreichten die drei Damen den soliden zehnten Platz in der Mannschaftswertung, wo die drei besten Leistungen eines Vereins jeweils zusammengerechnet werden.

 

Bericht von Raphael Asamer

 

Ergebnis (Gesamtwertung Frauen) ÖSTM Halbmarathon 2018, Graz, 2018

Ergebnis (Altersklassen Frauen) ÖSTM Halbmarathon 2018, Graz, 2018

Ergebnis (Mannschaftswertung Frauen) ÖSTM Halbmarathon 2018, Graz, 2018