ULC Riverside Mödling, Mario Muster, Jörg Vancl, Lea Vancl, Daniel Muster

09.10.2021 | Südstadt | Langsam wird es Tradition beim ULC Riverside Mödling, dass die Wettkampfsaison der Mehrkämpfer mit einem Stabhochsprung-Bewerb abgeschlossen wird.

Krankheitsbedingt fielen leider drei Athletinnen und Athleten aus, so wurde es quasi ein „Familien-Bewerb“ mit Lea und Jörg Vancl bzw. Mario und Daniel Muster.
Lea, Jahrgang 2005, die sich im Stabhochsprung als einzige ULC-Dame seit zwei Jahren regelmäßig für Staatsmeisterschaften qualifiziert, konnte heute ihre bisherige Bestleistung verbessern und hat nun 2,60 Meter stehen. Die nächste Höhe wollte knapp nicht gelingen, aber dafür gibt es nun ein neues Ziel für die kommende Saison.
Ihr Betreuer-Papa Jörg griff nach sehr langer Zeit wieder einmal schmerzfrei zum Stab. In der Altersklasse M50 startend, lautete das Ziel: Angriff auf den NÖLV-Rekord! Die 3 Meter gelangen recht mühelos. Um Kraft zu sparen, wurde die Latte gleich auf die Zielhöhe von 3,25 Meter gelegt. Und im zweiten Versuch sollte es klappen – Jörg darf sich nun über den NÖ Landesrekord in seiner Altersklasse freuen, den 4. insgesamt seit er bei den Masters startet.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!
Mario, der heuer schon einen riesigen Sprung in diesem Bewerb gemacht hat – er verbesserte seine Bestleistung heuer um 70 Zentimeter – hatte zum Ziel, die vor wenigen Wochen aufgestellte Marke (2,80 Meter) zumindest zu bestätigen. Aufgrund einer bei den Mehrkampf-Meisterschaften vor zwei Wochen erlittene Rückenblessur gelang ihm das nicht ganz, trotzdem war er mit den erzielten 2,60 Metern nicht unzufrieden.
Der momentan beste Stabhochspringer im Verein ist Daniel, der heuer das erste Mal die Höhe von 4 Metern übersprungen hat. Nach sechswöchiger Verletzungspause ohne einer einzigen Trainingseinheit zum Bewerb gemeldet, merkte man natürlich die fehlende Spritzigkeit und das richtige Timing in den Sprüngen, gleichzeitig aber schon eine gewisse Routine. So gelangen ihm sehr saubere Sprünge mit teils großem Abstand zur Latte, die schließlich in einer übersprungenen Höhe von 3,90 Metern endeten und der Freude darüber, die Verletzung offenbar endgültig überwunden zu haben.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle an das ebenso traditionelle Kampfgericht, bestehend aus Ilselore und Jürgen Vancl, die sich einmal mehr in den Dienst der Athleten gestellt haben!
Schon am Montag war ein aufstrebendes Wurftalent bei einem Speer-Abschlussmeeting in St. Pölten im Einsatz. Leonie Neumann gehört noch der U14-Klasse an, und hat bei ihrem ersten Speer-Wettkampf mit 20,60 Meter schon sehr ordentlich ihr Potential gezeigt. Wir freuen uns schon auf die nächsten weiten Würfe von ihr.

Bericht von Bettina Muster und Jörg Vancl
Bilder von Bettina Muster

Ergebnisse Stabhochsprung Saisonabschluss Südstadt 2021
Ergebnisse Speerwurfmeeting St. Pölten 2021

Back To Top