ULC Riverside Mödling, Anja Dlauhy

28.-29.08.2021 | Amstetten | Der ULC Riverside Mödling hatte bei den diesjährigen österreichischen Mehrkampfmeisterschaften der U20 bis AK in Amstetten mit Anja Dlauhy und Daniel Muster zwei Athleten in der U20-Klasse am Start. Nach den buchstäblich im Wasser versunkenen Meisterschaften im letzten Jahr in Götzis stand diesmal zunächst einmal der Wunsch nach besseren Bedingungen auf der Liste. Trockener war es diesmal allemal, die Temperaturen ließen jedoch mehr an April- als Spätsommerwetter denken. Dennoch lieferten Anja und Daniel sehr gute Leistungen ab.

U20 männlich - Daniel trotz Fußproblemen mit neuer pB

Vor dem ersten Bewerb, dem 100-Meter-Sprint war Daniel richtig nervös. Demensprechend war er ein wenig verkrampft, die 12,10 Sekunden waren dafür eine solide Zeit. Beim Weitsprung hatte Daniel seine Nerven dann gut im Griff – nachdem der erste Versuch wenige Millimeter übertreten und der zweite Sprung als Sicherheitssprung zu werten waren, kam er im dritten und letzten Versuch bis auf zwei Zentimeter an seine Bestleistung heran – 6,09 Meter das Ergebnis.
Die dritte Disziplin, der Kugelstoß, brachte dann die erste pB für Daniel an diesem Tag. Mit ausgezeichneten 11,36 Metern mit der sechs Kilogramm schweren Kugel wurde er Vierter in der Disziplinenwertung. Statt wie gewöhnlich Hochsprung folgte ausnahmsweise nun der Stabhochsprung. Aufkommender Wind machte den Bewerb etwas schwierig für die Athleten, dichte schwarze Wolken am Horizont ließen kurzfristig Erinnerungen an das letzte Jahr wachwerden. Doch einmal mehr setzte sich die Sonne durch und Daniel lief zu Höchstform auf. Er schaffte alle Höhen im ersten Versuch, erst bei 4,10 Metern, bei der ein neuer, noch nie gesprungener Stab zum Einsatz kam, war Schluss. Die übersprungenen 4 Meter bedeuteten nicht nur eine tolle neue pB, sondern auch Platz 2 in der Disziplinenwertung. Auch inder Gesamtwertung schob sich Daniel weit vor auf Platz 4!
Für den Abschluss des Tages, den 400-Meter-Sprint, nahm sich Daniel vor, noch einmal alles zu geben. Doch schon in der ersten Kurve machte sich wieder die Fußverletzung aus dem Frühjahr bemerkbar und verhinderte eine bessere Zeit. 58,03 Sekunden bedeuteten dennoch neue Bestleistung, warfen ihn jedoch in der Gesamtwertung auf Platz acht zurück – nur 50 Punkte hinter Platz vier.

Schon beim Aufwärmen zum 110-Meter-Hürdenlauf wurde klar, dass der Fuß diesen Tag beeinflussen und keine volle Belastung zulassen würde. Zudem blieb Daniel bei der siebenten Hürde leicht hängen, weshalb er die letzten drei Hindernisse quasi aus dem Stand heraus bewältigen musste. Daniel musste sich daher bei der Premiere über die U-20-Hürden mit 19,65 Sekunden zufrieden geben.
Der Diskuswurf zählt normalerweise zu Daniels großen Stärken – allein, die Enttäuschung über den Start in den Tag saß noch ein wenig tief und so erkämpfte er mit Krampf noch 30,25 Metern eine passable Leistung. Der Hochsprung ließ Daniel beim Einspringen mit einem „Nuller“ rechnen, wollte die Latte doch kein einziges Mal oben liegen bleiben. Zähne zusammenbeißen und das Beste geben bewirkte schlussendlich dann doch drei übersprungene Höhen und am Ende 1,58 Meter, für die Gesamtwertung wichtige Punkte.
Beim Speerwurf war das Handicap dann schon sehr deutlich spürbar, ein Top-6-Platz mit einem guten Wurf jedoch in Reichweite. Dafür holte Daniel noch einmal einen guten Wurf heraus – 38,40 Meter verschafften ihm dafür die notwendigen Punkte. Diese wollten nun im abschließenden 1 500-Meter-Lauf verteidigt werden. Doch statt zu verwalten wurde der Lauf noch ein Angriff auf den fünften Gesamtrang – in 5 Minuten 12,77 Sekunden knapp an der Bestleistung vorbeigeschrammt, fehlten darauf schlussendlich 41 Punkte.
Schlussendlich standen für Daniel trotz allem gute 5.107 Punkte im Endklassement und zur Belohnung dafür eine Teilnahme an der Siegerehrung. Herzlichen Glückwunsch!

U20 weiblich - Anja mehrkämpft sich zu Silber

Anja war nach einer schon langen Saison mit vielen Höhepunkten in ihrem schon vierten Siebenkampf der Saison am Start. Bei den 100 Meter Hürden kam sie nach verschlafenem Start in der Mitte des Rennens immer besser in Schwung – 15,02 Sekunden waren für sie trotzdem nicht zufriedenstellend. Beim Hochsprung setzte dann zuerst der für das Wochenende angesagte Regen ein – Gott sei Dank dauerte diese Regenphase nicht allzu lang und bis Anja bei 1,60 Meter ins Wettkampfgeschehen einstieg, kam sogar schon wieder ein bisschen die Sonne heraus. Bis 1,66 Meter meisterte sie alle Höhen im 1.Versuch, die 1,69 Meter überwand sie mit einem guten Sprung im 2.Versuch – dafür gab es gute 842 Punkte in der Mehrkampfwertung. Der Kugelstoß verlief nach zuletzt verbesserten Trainingsleistungen leider nicht so gut – hier kamen am Ende 8,83 Meter ins Ergebnis. Zum Abschluss des Tages gab es noch die 200m zu absolvieren. Anja zeigte ein engagiertes Rennen – hier zeigte sich aber, dass sowohl die lange Saison als auch der Gegenwind zu Beginn der Kurve keine schnellen Zeiten mehr zuließen. Mit 26,21 Sekunden wurde der erste Tag abgeschlossen.
Zu Beginn des zweiten Tages zeigte Anja im Weitsprung bei kühlen Temperaturen zwar gute Sprünge – traf aber den Balken leider nie wirklich gut und so blieb es bei 5,32 Meter. Im Speerwurf gelang im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen eine leichte Steigerung und der weiteste Versuch ergab 31,47 Meter. Die Motivation vor dem abschließenden 800 Meter Lauf war aufgrund der nicht ganz zufriedenstellenden Leistungen in den sechs Bewerben zuvor, zuerst nicht so groß. Im Rennen zeigte Anja dann aber, dass sie in diesem Jahr ihr Niveau über diese Strecke deutlich gesteigert hat. Trotz etwas langsamer erster Runde kamen am Ende nochmal gute 2:26,05 Minuten in die Siebenkampfwertung.
Das ergab am Ende 4.808 Punkte und die Silbermedaille in der Altersklasse U20. Auch in der allgemeinen Klasse gelang Anja mit Platz fünf eine Platzierung unter den besten Siebenkämpferinnen.

Bericht von Bettina Muster, Manfred Muster, Victoria Schreibeis
Fotos von Bettina Muster

Bericht (ÖLV) ÖSTM Mehrkampf, Amstetten, 2021
Fotos (Copyright: ÖLV/Alfred Nevsimal) ÖSTM Mehrkampf, Amstetten, 2021
Ergebnis ÖSTM Mehrkampf, Amstetten, 2021

Back To Top