14.-15.08.2021 | Südstadt | Bei den niederösterreichischen Mastersmeisterschaften in der Südstadt waren unser Athlet*innen wieder einmal sehr erfolgreich, herausragend aber unsere beiden Damen, die mehrfach einen Meistertitel erreichen konnten. Die schwüle Hitze drückte öfters die erwarteten Leistungen, trotzdem konnten alle Athlet*innen unseres Vereins sehr zufrieden sein.

Frauen:

Es begann mit den Sprintbewerben, wo sich Doris Kindl in der Klasse W50 sowohl über 100 als auch über 200 Meter mit jeweils persönlicher Bestleistung von 16,16 und 33,15 Sekunden überlegen den Sieg holte. Am nächsten Tag legte Doris noch einen Titel drauf und gewann die 400 Meter mit einem tollen neuen niederösterreichischen Rekord von 72,68 Sekunden!

Über 200 Meter in der Klasse W35 konnte Stephanie Schrotter in 31,60 Sekunden den zweiten Platz belegen, bevor sie sich mit der Kugel und 9,13 Meter und über 800 Meter in guten 2:39,95 Minuten ihre ersten beiden Titeln holte. Tags darauf folgte ein flotter 400er in 70,14 Sekunden und der nächste Sieg, bevor sich Steffi in der Mittagshitze in 5:50,15 Minuten über 1500 Meter quälte. Mit diesem weiteren Sieg krönte sie sich zur 4-fachen Landesmeisterin und war damit die erfolgreichste Teilnehmerin unseres Vereins!

Männer:

Bei den Männern machte unser Obmann Klaus Ondrich den Beginn, und gewann, wie schon in den letzten Jahren, „seine" 100 Meter in der M45 in 13,06 Sekunden.

Dann waren die starken Männer zuerst mit dem Diskus an der Reihe. In der M50 konnte sich Jörg Vancl mit 27,80 Meter den zweiten Platz holen, während der ältere Vancl, nämlich Jürgen Vancl, in der M80 sich knapp hinter den Medaillen mit 14,67 Meter und dem vierten Platz begnügen musste.

Später folgte die Kugel, leider ging es sich für Jürgen wieder nur sehr knapp nicht für eine Medaille aus. Er belegte mit 6,90 Meter den vierten Platz. Besser erging es Dietmar Raspotnig, der sich in der M70 mit 9,28 Meter einen Landesmeistertitel holen konnte. Beide waren mit ihrer Leistung nicht zufrieden, was aber sicher der drückenden Schwüle geschuldet war. Der einzige Springer unseres Vereins, Jörg, machte sich auf, um sich im Stabhochsprung einen weiteren Landesrekord zu holen, aber leider spielte die Oberschenkelmuskulatur nicht mit. Er konnte sich aber mit 2,90 Meter und einem Landesmeistertitel trösten. Am nächsten Tag holte er sich im Weitsprung mit 4,91 Meter seinen zweiten Titel.

Am Abend des ersten Tages konnten wir noch Oliver Pangratz in der M45 über 5.000 Meter anfeuern. Er erreichte nach 18:37,62 Minuten als Vizemeister das Ziel. Am Sonntag setzten sich noch einmal die Werfer in Szene und Ehrenobmann Jürgen konnte sich im Hammerwurf mit 17,39 Meter seinen Titel sichern. Mit dem Speer legte er mit 12,72 Meter noch eine Silbermedaille drauf. Dietmar Raspotnig, der sich erst kurzfristig für einen Start im Speerwurf entschlossen hatte, konnte diesen aber überlegen mit 20,82 Meter gewinnen. Mit dem Speer war auch Hans Zeidler-Beck in der M35 mit 36,37 Meter als zweiter erfolgreich.

Unbedingt erwähnt gehört auch der Mixed-Staffel-Bewerb über 4x 100 Meter, der nach unserer Anregung erstmals stattfand. Hier werden aus allen laufwilligen Athleten Staffeln zusammengelost, die dann um einen Überraschungspreis um die Wette laufen. Stephi Schrotter war auch hier mit von der Partie und konnte mit ihren Kollegen den zweiten Platz belegen.

Spaß gemacht hat es auf jeden Fall allen, die dabei waren. Vielleicht werden es nächstes Jahr noch ein paar mehr, die sich durch diese Erfolge motivieren lassen. Herzlichen Glückwunsch allen Athlet*innen zu ihren wunderbaren Ergebnissen!

Bericht von Jörg Vancl

Ergebnisse Niederösterreichische Mastersmeisterschaften 2021

Back To Top