02.07.2021 | Linz | Beim Ausflug nach Linz ins Stadion Oberbank Arena zum SpeedyKidsCup war der Nachwuchs des ULC Riverside Mödling von der U10 bis zur U14 vertreten. Stefan Schmid, Otto Krause und Eva Kassl betreuten die Kinder bei anfangs regnerischen Wetter. Welche Erfolge es gab könnt ihr umseitig lesen ...

Andere Bundesländer, andere Bewerbe. So wurde in Linz ein Fünfkampf ausgetragen, wobei das schlechteste Resultat für die Gesamtwertung gestrichen wurde. Wir beginnen diesmal bei den Ältesten also den U14 Athleten.

U14:

Die Mädchen starteten mit dem Kugelstoß und Leonie Neumann, Theresa Holzer und Leonie Trnka konnten mit Stößen über 7 Meter einen guten Wettkampfstart hinlegen, Anna-Maria Spiel begann mit ausbaufähigen 5,39 Metern.
Im darauffolgenden Weitsprung war dann Theresa vor Leonie Neumann mit 4,25 Meter die beste Mödlingerin. 
Danach musste der für die meisten AthletenInnen neue 100 Meter Lauf absolviert werden. Mit ein wenig Respekt wurde aber auch dieser gut gemeistert. Mit Zeiten unter 15 Sekunden gab es ordentliche Premieren.
Vor dem abschließenden 1000 Meter Lauf musste noch der Vortex geworfen werden. Leonie N. holte sich mit tollen 41,88 Meter den Disziplinensieg und machte gute Punkte für die Gesamtwertung.
Schnellste Mödlingerin über die 1000 Meter war dann erneut Theresa. In der Gesamtwertung konnte Leonie Neumann dann den guten 4. Platz belegen, gute 6. wurde Theresa.

Bei den Burschen war diesmal das Trio Daniel Ratz-Michal, Christoph Gruber und Karem Ahmed am Start. Die Jungs starteten mit dem Weitsprung. Nur Karem konnte mit neuer pB von 4,33 Meter überzeugen. Daniel und Christoph gelang kein optimaler Sprung, wobei bei Daniel noch 4,70 Meter in Ordnung waren.
Christoph gelang dafür mit 13,14 Sekunden eine ordentliche Premiere über 100 Meter. Mit dieser Zeit holte er sich den überlegenen Disziplinensieg. Aber auch Daniel und Karem gelangen gute Premieren über 100 Meter.
Beim anschließenden Kugelstoß kamen die Atheten nicht an ihre vorwöchige Leistung im Purgstall heran und Daniel verlor in der Gesamtwertung wichtige Punte. Bester Mödlnger wurde hier diesmal Christoph vor Daniel.
Auch im Vortex wollte Daniel die vorwöchige Leistung endlich auf 50 Meter toppen, musste sich aber mit 46,29 Meter zufrieden geben. Mit dieser Weite konnte er aber auch den Disziplinensieg erobern. Im abschließenden 1000 Meter Bewerb konnte Karem seine Stärke ausspielen und holte sich mit 3:24,15 Minuten Platz 2 in dieser Disziplin. 
In der Gesamtwertung konnten sich unsere Jungs alle in die Top 6 platzieren. Karem als 6., Christoph als 4. und Daniel als 2. lauteten die Endplatzierungen, mit denen die Jungs durchaus zufrieden sein konnten.

U12:

Bei den Burschen wurde unsere Verein ebenfalls durch ein Trio vertreten. Lukas Ondrich, Fidelis Praxmarer und Niklas Harlander nahmen den Mehrkampf in Angriff. Diese Gruppe startete mit dem 60 Meter Lauf und wie erwartet konnte Lukas, der ja auch schon einige U14 Wettkampferfahrung gesammelt hat, diesen Bewerb dominieren. Als einziger Teilnehmer mit 8,70 Sekunden unter 9 Sekunden geblieben, sammelte Lukas 889 Punkte für die Gesamtwertung.
Auch im Weitsprung waren sowohl Lukas als auch Niklas mit Sprüngen über 4 Meter im vorderen Feld zu finden. Bei den Wurf und Stoßbewerben verlieren aber beide in der Gesamtwertung an Boden, wobei Fidelis im Vortex bester Mödlinger wird. Auch im abschließenden 1000 Meter Bewerb zeigen unserer Jungs noch Verbesserungspotenzial und auch hier ist Fidelis nochmal unser bestes Pferd im Stall. 
Für die Gesamtwertung bedeutet das für Lukas trotzdem den guten 2. Platz und Niklas schafft mit Platz 5 auch einen Top 6 Platz. Fidelis erreicht den Gesamtrang 12.   

Bei den U12 Mädchen waren Lea Kassl und Louise Caguimbal dabei. Die doch 24 Athletinnen starke Gruppe startete mit dem Weitsprung, wo Lea mit guten 4,15 Metern und der drittweitesten Weite aufzeigen konnte. Louise kam auf 3,41 Metern, womit sie selber nicht ganz zufrieden war.
Mit den technischen Disziplinen Vortex und Kugelstoßen ging es weiter. Lea erzielte als Dritte eine Weite von 29,85 Metern im Vortex und die Kugel stieß sie auf 6,51 Metern. Auch sie kam nicht auf ihre vorwöchige Leistung heran und so wurde diese Disziplin ihr Streichresultat. Louise kam beim Vortex auf 20,87 Metern und beim Kugelstoßen gab es noch einen Technik-Crashkurs durch Trainer Stefan, da sie zuvor noch keine Kugel gestoßen hat. Die Kugel landete dann schließlich auf guten 5,40 Metern.
Anschließend schaffte Lea beim 60 Meter Lauf ihren ersten Disziplinensieg mit einer Zeit von 8,88 Sekunden. Auch Louise zeigte hier mit der sechstschnellsten Zeit von 9,61 eine tolle Leistung.
Auf den abschließenden 1000 Meter Lauf freute sich Lea besonders und das zurecht. Mit einer Spitzenzeit von 3:25,49 Minuten und einem Vorsprung von über 12 Sekunden holte sie ihren zweiten Disziplinensieg an diesem Nachmittag. Auch Louise konnte sich mit 4:02,77 Minuten im vorderen Feld platzieren.
In der Gesamtwertung landete Lea auf den 2. Platz und Louise auf den 8. Platz.

U10:

Bei den U10 Burschen war wieder Samuel Kassl dabei. Er startete mit dem Vortex, wo es diesmal nicht so weit ging. Dennoch ließ er sich nicht entmutigen und zeigte beim Ballstoß mit der neuntweitesten Weite von 5,80 Metern eine solide Leistung. Beim Weitsprung ging es diesmal dafür besser: Er kam auf 2,80 Meter und beim 60 Meter Lauf erzielte er eine Zeit von 11,16 Sekunden. Den 800 Meter Lauf finishte er mit viel Anfeuerung seiner Vereinskollegen in einer Zeit von 3:27,67 Minuten.

In der Gesamtwertung landete er auf dem guten 11. Platz und er war der Zweitbeste des jüngeren Jahrgangs 2013.

Bericht von Eva Kassl & Otto Krause.

Ergebnisse SpeedyKidsCup Linz

Back To Top