Starke ULC-Mittelstreckler in Regensburg

ULC Riverside Mödling

25.-26.07.2020 | Regensburg, Deutschland | Dass in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise Vieles anders ist, ist mittlerweile jeder und jedem klar. Dass die Sparkassengala bzw. die Laufnacht im bayrischen Regensburg trotz der Umstände druchgeführt werden konnte – wenn auch in kleinerem Rahmen – zeigt, dass die Leichtathletik im Rahmen ihrer Möglichkeiten für etwas Kontinuität sorgt. Auch wenn das Meeting in diesem Jahr mit knapp eineinhalb Monaten Verspätung über die Bühne ging, hielt das die ULCler nicht von ausgzeichneten Leistungen ab.

Tabea und Marcel mit starken neuen Bestzeiten

Den Auftakt der Bestleistung machte die 14-jährige Tabea Schmid im 800 Meter-Bewerb. Im zweiten Zeitlauf ordnete sie sich von Beginn an der Spitze ein und verlor zu keinem Zeitpunkt den Kontakt. Nach den beiden Runden blieb die Zeitnehmung bei fantastischen 2:23,16 Minuten stehen. Damit pulverisierte die Mödlingerin ihren eigenen Hausrekord aus der Hallensaison um mehr als acht Sekunden. In der ewigen U16-Bestenliste des ULCs machte Tabea auch direkt einen Sprung auf den sechsten Platz. Nachdem sie aber auch im nächsten Jahr noch der U16-Klasse angehört, kann man davon ausgehen, dass der bestehende Vereinsrekord noch zu wackeln beginnen wird.
Nur wenige Minuten nach Tabea war mit Amelie Brunner auch im Frauenbewerb jemand von uns am Start. Auch für Amelie war es der erste offizielle 800 Meter-Start in diesem Jahr, weswegen die Anspannung und zugleich auch Vorfreude groß war. In 2:17,57 Minuten kann Amelie mit ihrem Saisoneinstieg ebenfalls mehr als zufrieden sein, kam sie doch bis auf eine Sekunde an ihren Hausrekord heran.
Ähnlich wie bei Amelie hat es auch bei ihrem männlichen Pendant mit keiner neuen Bestleistung geklappt. Doch auch Nico Schwaiger kann mit seiner Leistung mehr als zufrieden sein. In 1:55,00 Minuten legte der Breitenfurter seinen bisher schnellsten Saisoneinstieg hin. Nach den zwei Stadionrunden sollten auch lediglich 0,48 Sekunden auf die Bestleistung fehlen. Am Ende belegte Nico in einem starken Feld den guten sechsten Platz.
Die Klammer um einen gelungenen Ausflug der ULC-Mittelstreckler setzte Marcel Tobler im 1.500 Meter-Bewerb der Männer und aller männlichen Nachwuchsklassen. Im dritten von vier Zeitläufen - und somit dem zweitschnellsten aller Läufe - fand der Schüler des ÖLSZ Südstadt gut und vor allem schnell in das Rennen. Auf der Schlussrunden holte er noch einmal alles aus seinem Körper heraus und durfte nach 3:54,06 Minuten über die erste 1.500 Meter-Zeit unter der 4-Minuten-Schallmauer sowie die Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung um mehr als Sekunden jubeln.

Theo überzeugt mit neuer 400 Meter-Bestleistung

Es hat jedoch nicht nur Mittelstreckler nach Bayern verschlagen. Einige Sprinterinnen und Sprinter des ULC wollten das ausgezeichnete Meeting für schnelle Sprints nutzen. Allen voran überzeugte Theo Stallmeister, aus der Trainingsgruppe von Leo Brensberger und Christoph Pöstinger. Letzterer hatte schon vor einigen Wochen gemeint, dass Theos Trainingsleistungen auf neue Bestleistungen hinauslaufen werden. Vor zwei Wochen blieb Theo bei der Midsummer Track Night in Wien dann zum ersten Mal unter der 50-Sekunden-Schallmauer über 400 Meter. In Regensburg gelang ihm dann eine weitere Steigerung auf 49,59 Sekunden. Mit dieser Leistung festigt er seine Position drei in der ewigen ULC-Bestenliste. Auf seinen Freund und Vereinskollegen Nico fehlen im aktuell nur noch sechs Hundertstelsekunden. Tobias Lugstein erwischte in Regensburg noch keinen optimalen Tag und beendete sein Rennen nach 55,81 Sekunden.
Chronologisch als Erster war Markus Grau über 100 Meter und 200 Meter im Einsatz. Über die kürzere Distanz kam er bis auf wenige Hundertstelsekunden an seinen Hausrekord heran - die Zeit lag bei 11,30 Sekunden. Auf der halben Stadionrunde durfte Markus nach 23,06 Sekunden den "Ausflug" nach Regensburg durchaus als gelungen bezeichnen.
Am zweiten Tag - dem eigentlichen Tag der Sparkassengala Regensburg - machte Leonie Springer im vierten Vorlauf über 100 Meter den Auftakt für den ULC. Sie belegte in 12,25 Sekunden den dritten Platz in ihrem Vorlauf. Bei den Männern war mit Markus Fuchs auch eines der ULC-Aushängeschilder am Start. Den Vorlauf spulte der Heeressportler in 10,58 Sekunden ab. Trotz Qualifikation für das Finale verzichtete er auf dieses, da die Wadenverletzung von vor wenigen Wochen wieder etwas akuter wurde und dem großen Ziel der Saison "Staatsmeisterschaften 2020" kein Risiko eingeganen wird.

 

Bericht von Raphael Asamer

Fotos von Stefan Schmid

 

Ergebnis Laufnacht Regensburg 2020, Regensburg/GER, 2020

Ergebnis Sparkassengala Regensburg 2020, Regensburg/GER, 2020