Frühform beim Mödlinger Nachwuchs?

28.06.2020 | Wien | Nach langer Wartezeit konnte auch unser Nachwuchs U12 und U14 endlich wieder einen Wettkampf bestreiten. Beim WLV Summer Team Cup auf der LAZ Anlage in Wien wollten Trainer wie Athleten wissen ob das Corona Training auch Früchte getragen hat. Der ULC Riverside Mödling war gleich mal mit 32 Athleten am Werk und diese wurden in 7 Gruppen durch die 3 Bewerbe geführt. Wie es ihnen ergangen ist lest ihr umseitig:

Zonenweitsprung, 20m fliegend und wahlweise Schlagball oder Vortex waren zu bewältigen. Leider werden die Ergebnisse nicht für ÖLV Daten herangezogen, da die Meldungen nicht über ÖLV Daten erfolgten und die Kampfrichter auch manchmal nur sehr ungenau gemessen haben.

Aber beginnen wir bei den Jüngsten, Samuel Kassl, der jüngere Bruder von Lea Kassl, zeigte in der MU8, dass er seiner Schwester um nichts nachsteht. Er gewinnt alle Bewerbe seiner Altersklasse und holt sich überlegen den Gesamtsieg. Samuel ist 6 Jahre und springt z.B. 3,4 Meter weit. In der weiblichen U10 duellierten sich wieder unsere beiden Supertalente Louise Caguimbal und Lilly Revilla-Trübestein um den Sieg. Diesmal hatte Lilly die Nase vorn und holte sich den Sieg vor Louise. Bei den Burschen U10 war nur Niklas Harlander an Start. Er zeigte gute Leistungen im Sprint und beim Weitsprung, musste sich aber aufgrund seiner etwas schwächeren Wurfleistung, diesmal mit Platz 2 in der Gesamtwertung zufrieden geben.

Eine knappe Entscheidung gab es auch bei den Mädchen in der U12. Die schon ober erwähnte Lea (sie gehört noch dem jüngeren Jahrgang der U12 an) setzte sich mit der schnellsten Sprintzeit und dem weitesten Wurf in der Gesamtwertung vor Theresa Holzer durch. Theresa die aufgrund guter Leistungen, schon Hochsprung in der U14 mittrainiert, zeigte wiederum im Weitsprung mit 4,30 Metern gewaltig auf und war auch beim Sprint die Zweitbeste. Mit ihr wächst ein weiteres Mehrkampftalent heran. Bei den Burschen der U12 ging der Sieg ebenfalls an den ULC. Auch hier setzte sich ein Nachwuchstalent des jüngeren Jahrgangs, nämlich der Sohn von unserem Obmann, Lukas Ondrich durch. Wie Lea gewann er Sprint und Wurf und wurde Zweiter im Weitsprung. Karem Ahmed gewann den Weitsprung mit guten 4,15 Metern und belegte gesamt Platz 2. David Calvo als 4., Simon Wildfeuer und Eric Scharlemann als 6. und 7. sowie Noah Buchhart (er hatte Pech mit 2 Übertritten im Wurf) komplettieren die Mödliger Teilnehmer.

Auch in der U14 gingen in beiden Geschlechtern gleich Mehrfachsiege an unseren Verein. Beginnen wir diesmal bei den Burschen. An der Spitze ging es wieder einmal um die Frage wer von den beiden Supertalenten der Pöstinger-Zwillinge diesmal die Nase vorn haben würde. Und Raphael Pöstinger, der sich seit einiger Zeit nur mehr der Leichtahtletik widmet, zeigt, dass das intensive Training Früchte trägt. Mit jeweils zweiten Plätzen im Sprint und Weitsprung holt er sich den Sieg mit guten 46 Metern beim Vortex. Nicolas Pöstinger schafft mit ebenfalls guten Leistungen in allen Bewerben Platz 2 in der Gesamtwertung. Otto Treiber, knapp vor David Speckner, Benjamin Wildfeuer und Callum Nussbaumer runden das gute Mödlinger Ergebnis ab.
Bei den Mädchen schaffen wir sogar eine 4-fach Sieg. Allen voran mit hervorragenden Leistungen in allen Bewerben stellt Leonie Haller ihr Talent unter Beweis. Sie springt erstmals über 5m weit und wirft den Vortex auf sagenhafte 62,53 Meter. Und auch im Sprint zeigt das viele Schnelligkeitstraining in der U14 Wirkung und Leonie gewinnt als Drittschnellste überlegen die Gesamtwertung. Als Tagesschnellste holt sich Nikola Jörgl den 2 Platz vor Klara Dünser, die als Spitzenläuferin auch im Mehrkampf ihr Potenzial zeigt. Mit Angelina Macinkovic als 4., Carolina Calvo, Mara Müller, Springer Maxine (sie beendete alle Bewerbe trotz heftigem Sturz mit Abschürfungen beim Sprint) Julia Nikolic, Cara Scharlemann und Lilly Rezny könnten wir mehrere konkurrenzfähige Mehrkampfteams bei den österreichischen Staatsmeisterschaften besetzen. Desweiteren waren noch einige der jüngeren 2008er Jahrgänge am Werk. Leonie Neumann, Leonie Trnka, Marie Greifeneder und Anna Spiel zeigten auf, dass mit ihnen im nächsten Jahr ebenfalls zu rechnen ist.

Klar, dass die Teamwertungen in allen möglichen Klassen durch den ULC Riverside Mödling gewonnen wurde.
Den Kindern und Trainern hat es richtig Spaß gemacht und die Lust auf weitere Wettkämpfe ist noch stärker geworden.

Vielen Dank an die beteiligten Trainer Stefan Schmid, Maxima, Nicola und Otto Krause, Anja Dlauhy und Christoph Pöstinger sowie an Fotograf und Obmann Klaus Ondrich, der für super Bilder sorgte.

Bericht von Otto Krause

HIer findet ihr die Ergebnisse vom WLV Summer Team Cup

Die Fotos könnt ihr euch auf Flickr in voller Quailität ansehen und von dort auch herunterladen.