Robinsoncup Titelverteidigung nach erfolgreichem Heimbewerb in greifbarer Nähe

07.09.2019 | Südstadt | Insgesamt 62 Kinder trotzten dem Regenwetter beim diesjährigen Heimbewerb am 7. September 2019 und kamen zum Robinsoncup Bewerb in die Südstadt. Insgesamt waren 5 ULC Riverside Mödling Teams im Einsatz, und das höchst erfolgreich. Aber alles der Reihe nach.
Mit tatkräftiger Unterstützung vieler Eltern unserer AthletInnen bei den einzelnen Stationen konnte der Wettkampf pünktlich um 15 Uhr starten. 
Unter Anleitung von Vanessa Riegler starteten die ULC Riverside Mödling gut vorbereitet und aufgewärmt in die einzelnen Bewerbe. Birgit Winter hatte zuvor die ausgeklügelte Teameinteilung vorgenommen, sodass alle Gruppen reelle Chancen auf den Tagessieg hatten.
 
Doch schon bald nach Beginn setzte strömender Regen ein, der den Kindern alles abverlangte.  Mit Schirmen und Regenjacken ausgerüstet konnten wir unsere AthletInnen einigermaßen trocken halten. Unsere Teilnehmer ließen sich vom schlechten Wetter nicht beeindrucken und warfen sich voll motiviert ins Geschehen.
 
Bei den Minis konnten sich die Riverside Cats mit Adrian Speckner, Noah Balde, Louise Caguimbal, Flora Greifeneder und Lilly Revilla-Trübstein mit von 4 von 5 Disziplinensiegen klar den 1. Platz holen.
 
In der Medi-Wertung gab es einen an Spannung nicht zu überbietenden Zweikampf der Riverside Horses und der Riverside Foxes um den Tagessieg. Schließlich hatten die Horses mit Sara Bischof, Leona Korosec, Lukas Ondrich und Eric Scharleman das bessere Ende für sich. Bei Punktegleichstand war die höhere Anzahl an Einzelsiegen ausschlaggebend. Während die Riverside Foxes mit Mara Langer, Anna Span, Simon Wildfeuer, Florian Urbaniak und Lea Kassl bei der Hindernisstaffel die Nase vorne hatten, gewannen die Riverside Horses beim 3er-Hopp sowie beim Medizinballwurf.
 
Das größte Teilnehmerfeld gab es in der Maxi-Wertung mit 8 Mannschaften. So waren auch zwei Riverside Teams am Start. Die Riverside Lions mit Simon Ritzer, Alexandra Valkai, Marie Greifeneder und David Calvo konnten bei der Hindernisstaffel den 3. Platz erzielen und belegten im Endklassement den 6. Platz. Lilly Rezny, Cara Scharleman, Ahmed Karem und Noah Buchhart schafften es auf das Podest. Mit drei 2. Plätzen in der Hindernisstaffel, beim Balltreiben und in der Transportstaffel, verfehlten sie nur um einen Punkt den 2. Gesamtrang und wurden Dritte. 
 
Vielen Dank an Jürgen und Ilselore Vancl, sowie unserem Obmann Klaus Ondrich, die tatkräftig an der Organisation des Robinsoncups in der Südstadt mitwirkten.
 
Zur Belohnung gab es für unsere erfolgreichen AthletInnen die Führung in der Robinsoncup Gesamtwertung. Diese gilt es nun in den beiden ausstehenden Bewerben zu verteidigen. Die erfolgreiche Titelverteidigung ist also in greifbarer Nähe. Es bleibt spannend da insgesamt noch drei Vereine Chancen auf den Gesamtsieg haben. Wir gehen auf jeden Fall alle voll motiviert auf die Zielgerade.
 
Bericht von Gerald Speckner