Kleines, feines Team schlägt bei UNION-Landes zu

Oliver Schlaffer, David Speckner, ULC Riverside Mödling

30.05.2019 | St. Pölten, Österreich | Im Rahmenprogramm des 12. Sportunion Liese Prokop Memorials fanden auf der neuen Sportanlage in St. Pölten auch die UNION Landesmeisterschaften statt. Von der U12 bis zur U18 waren einige Athletinnen und Athleten gekommen, um in Abwesenheit der meisten U14-, U16- und U18-Wettkämpfer (die waren entweder in Lustenau bei den ÖM Mehrkampf U14 im Einsatz oder hatten wegen der am Wochenende in der Südstadt stattfindenden ÖM Mehrkampf U16/U18 Pause). Trotzdem konnte der ULC Riverside Mödling zahlreiche Medaillen und pBs erkämpfen. Umseitig findet ihr den Bericht nach den jeweiligen Altersklassen sortiert:

Altersklasse U12:

Unsere Jüngsten waren in einem Dreikampf am Start und sowohl bei den Mädchen als auch bei den Burschen versuchten sich einige Mödlinger. Bei den Mädchen waren Leonie NeumannLilly Rezny und Marie Greifeneder, bei den Jungs Karem Ahmed und Adrian Speckner im Einsatz. Beginnen wir beim 60 Meter-Lauf der Mädchen, der mit drei pBs endete. Lilly steigerte sich auf 9,59 Sekunden und erreichte die Top 10, Marie war mit 9,70 Sekunden als 13. nur knapp dahinter. Auch Leonie erreichte mit 10,11 Sekunden eine pB musste aber wegen muskulärer Problemen ein wenig zurückstecken. Bei den Burschen erreichte Karem Platz zwölf und eine neue pB in 9,47 Sekunden und auch Adrian zeigte als jüngerer 2010er-Jahrgang einen guten Sprint.
Im Vortexwurf gelang Leonie mit 34,63 Meter eine neue pB und der überlegene Sieg in der U12. Marie schaffte mit 26 Metern Platz fünf und eine weitere pB. Auch beiden Jungs gelangen im Vortexwurf pBs, wenngleich hier auch noch Nachholbedarf herrscht.
Zuletzt war der Zonen-Weitsprung an der Reihe. Hier musste Leonie pausieren, aber auch hier schafften die beiden anderen Mädchen erneut pBs. 3,68 Meter für Marie und 3,58 Meter für Lilly reichten für die Plätze acht und elf. Bei den Jungs konnte Karem die 4-Meter-Schallmauer knacken und wurde mit 4,04 Meter guter Vierter. Auch Adrian erreichte im Weitsprung eine pB. 
In der Dreikampf-Wertung schafften Marie und Lilly die Plätze sieben und acht, Karem erreichte als Achter ebenfalls eine Top 10-Platzierung und auch Adrian absolvierte seinen ersten Dreikampf erfolgreich. 

Altersklasse U14:

In der U14-Klasse waren je zwei Mädchen und Jungs im Einsatz, weshalb der teils gleichzeitig ausgetragenen Bewerbe aller Klassen und Geschlechter Trainer Otto Krause von Gerald SpecknerMonika Greifeneder und Nicola Krause beim Betreuen unterstützt wurde. Die Jungs begannen ihren Wettkampftag mit dem Weitsprung. Oliver Schlaffer wurde mit 3,95 Meter Sechster und stellte ebenso wie David Speckner mit 3,70 Meter als Achter eine neue pB auf. Die beiden U14-Starterinnen Mara Müller und Julia Nikolic erreichten ebenfalls beide pBs im Weitsprung.
Der Kugelstoß war an diesem Tag nicht die Disziplin unserer Athletinnen und Athleten und es wurde von niemandem eine pB erreicht.
Im 60 Meter-Lauf war mit Tabea Schmid eine Athletin von Laufgruppentrainer Christian Jaeger am Start und zeigte mit einer neuen pB von 9,13 Sekunden und dem fünften Platz, dass sie neben dem Lauftraining auch in der Schnelligkeit zugelegt hat. Mara wurde Achte und Julia konnte ihre pB auf 9,78 runterschrauben. Auch beide Jungs konnten ihre pBs im 60 Meter-Sprint verbessern und belegten die Plätze fünf und neun.
Im abschließenden 600 Meter-Lauf zeigte Tabea dann, was sie über die längeren Strecken trainiert und siegte überlegen mit toller neuer pB von 1:44,55 Minuten. Auch Mara zeigte ein gutes 600 Meter-Rennen und wurde mit neuer pB Siebte. Julia legte eine neue pB auf die Bahn, ging das Rennen allerdings etwas zu schnell an und musste dies auf der zweiten Hälfte des Rennens bezahlen. Auch Oliver und David beendeten die 600 Meter mit pBs und klassierten sich im Mittelfeld. In der Vierkampf-Wertung wurde Oliver guter Sechster und David konnte den elften Platz erkämpfen. Mara konnte sich in dieser Wertung den siebten Platz sichern, Julia wurde in der Gesamtwertung 18.

Altersklasse U16:

Im 100 Meter-Lauf lief Anja Hofmann in 14,25 Sekunden auf Platz fünf. Nicola Krause blieb im 80 Meter Hürden-Lauf auf der vorletzten Hürde mit dem Nachzugsbein hängen und kam zu Sturz. Neben einigen Schrammen und Abschürfungen ist ihr aber nichts passiert. Im Hochsprung mit Saisonbestleistung und im Kugelstoß gelangen ihr an diesem Tag aber keine persönlichen Bestleistungen. 

Altersklasse U18: 

Aus der Gruppe von Leo Brensberger waren einige Athletinnen am Start. Den Kugelstoß gewann Sandra Krenn mit SB von 10,50 Meter. Im 100 Meter-Lauf konnten sich gleich alle vier Starterinnen für das Finale qualifizieren. Die schnellste im Vorlauf mit pB war Sandra in tollen 13,24 Sekunden. Charlotte Felmayer konnte sich ebenfalls mit pB von 13,57 Sekunden als Vorlaufvierte auszeichnen. Darya Modaress mit SB und Viktoria Luschin mit pB machten das Finale komplett. In diesem erwischte dann Charlotte den besten Start und konnte sich mit erneuter pB von 13,55 den zweiten Platz vor Sandra sichern. Ganz überlegen sicherten sich die vier Mädchen am Ende auch noch den UNION-Landesmeistertitel in der 4x100 Meter Staffel, die sie in 52,08 Sekunden gewannen.

 

Bericht von Otto Krause

Fotos von Otto Krause

 

Ergebnis UNION Landesmeisterschaft, St. Pölten, 2019