Leonie und Markus mit neuen Vereinsrekorden

Leonie Springer, ULC Riverside Mödling

30.05.2019 | St. Pölten, Österreich | Das 12. Sportunion Liese Prokop Memorial stellte auch in der Leichtathletiksaison wieder den Auftaktwettkampf der Austrian Top Meeting-Serie 2019 dar. Mit von der Partie waren fünf ULCler, die in den diversen Bewerben mit ausgezeichneten Leistungen auf sich aufmerksam machen konnten. Die Details findet ihr umseitig:

100 Meter - Männer:

Mit Markus Fuchs und Andreas Meyer hatten wir gleich zwei heiße Eisen über die kürzeste Sprintdistanz am Start. Im ersten von insgesamt vier Vorläufen über diese Strecke konnte sich Markus in 10,43 Sekunden (SB) als Dritter locker für das A-Finale qualifizieren. Trainingskollege Andi war nur einen Vorlauf später am Start. Auch der zweite Mödlinger Sprinter machte seine Aufgabe ausgezeichnet - 10,82 Sekunden bedeuteten ebenfalls neue Saisonbestleistung und die Qualifikation für das B-Finale.
In eben diesen Finali war dann Andi zuerst an der Reihe. In 10,83 Sekunden konnte er seine Vorlaufzeit bestätigen und sich über den zweiten Platz im B-Finale freuen. Markus, im A-Finale, konnte sich nochmals deutlich steigern. Bei leichtem Rückenwind von -0,2m/s gab es einen sehr knappen Zieleinlauf der ersten vier Athleten. Markus als Vierter steigerte seine persönliche Bestleistung und den ULC-Vereinsrekord auf starke 10,32 Sekunden. Mit dieser Leistung findet sich Markus nun auch an der 37. Stelle in der europäischen Jahresbestenliste.

Hochsprung - Männer:

Bei den Vereinsmeisterschaften vor eineinhalb Wochen lief es für Ben Henkes noch nicht ganz nach Wunsch und er konnte auch noch nicht an seine Leistungen der Hallensaison anschließen. Dies änderte sich beim Liese Prokop Memorial aber und Ben konnte wieder zu neuen Höhenflügen ansetzen. nach jeweils gültigen ersten Versuchen über 1,90 Meter und 1,95 Meter ließ er einen ebenfalls gültigen Versuch in Runde zwei über 2,00 Meter folgen. In einem starken Starterfeld war Ben der einzige Österreicher, der auch noch die Folgehöhe von 2,05 Meter meisterte. Mit neuer Saisonbestleistung beendete der U20-Athlet den Wettkampf auf Platz fünf.

100 Meter - Frauen:

Bei den Frauen am Start, aber eigentlich noch U20-Athletin, wollte Leonie Springer an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen und noch einen weiteren Schritt in Richtung U20-EM-Limit (11,90 Sekunden machen). Bei den Frauen gab es im Gegensatz zu den Männern "nur" drei Vorläufe. Im ersten dieser verpasste Leonie in 11,96 Sekunden ihren persönlichen Hausrekord nur um 0,01 Sekunden. Diese eine Hundertstelsekunde sollte Leonie dann auch noch im Finale verfolgen - in dem sie eine neue pB aufstellen konnte. Im A-Finale konnte Leonie nicht nur zum ersten Mal seit längerer Zeit ihre langjährige Konkurrentin Magdalena Lindner in die Schranken weisen, sondern mit 11,91 Sekunden so schnell wie nie zuvor laufen. Der bittere Beigeschmack dieser Leistung war, dass Leonie zwar erneut gezeigt hat, dass das Limit für die U20-Europameisterschaft in Reichweite ist, jedoch fehlte eine mikrige Hundertstelsekunde auf dieses.

Speerwurf - Frauen:

Wie auch Ben und Leonie ist Anna Neunteufl ebenfalls noch in der U20-Klasse startberechtigt. In diesem Jahr zeigte Anna mit den 600 Gramm schweren Speer bereits erste ausgezeichnete Leistungen. So konnte sie bei den ÖM Vereine der Allgemeinen Klasse mit 44,82 Metern eine erste Duftmarke setzen.
Seit den Vereinsmeisterschaften sind die Würfe auch deutlich konstanter geworden. Mit insgesamt fünf Würfen über 40 Meter bestätigte Anna dies auch beim Liese Prokop Memorial. Nach einem guten ersten Versuch konnte sie speziell in den Versuchen vier, fünf und sechs noch einmal zulegen. Am verpasste Anna mit 44,41 Meter nur um 41 Zentimeter ihre pB, die beim nächsten Wettkampf gehörig wackeln wird.

 

Bericht von Raphael Asamer

Fotos von ÖLV/Alfred Nevsimal

 

Ergebnis 12. Sportunion Liese Prokop Memorial, St. Pölten, 2019

Bericht (ÖLV) 12. Sportunion Liese Prokop Memorial, St. Pölten, 2019

Bericht (NÖLV) 12. Sportunion Liese Prokop Memorial, St. Pölten, 2019

Fotos (© ÖLV/Alfred Nevsimal) 12. Sportunion Liese Prokop Memorial, St. Pölten, 2019