Nachwuchsmannschaft in Bruck/Leitha

ULC Riverside Mödling

(Bruck an der Leitha, 11.05.2019) Abseits der beiden österreichischen Meisterschaften, die im BSFZ Südstadt ausgetragen wurden, war Trainer Christoph Pöstinger mit einer ganzen Schar an Nachwuchsathletinnen und -athleten beim 7. NÖN Spring Cup in Bruck an der Leitha. Die U12-Gruppe nimmt langsam immer mehr Fahrt auf und verbessert sich in der Gesamtwertung des NÖLV Robinsoncups weiter nach vorne. Die U14-Gruppe testete ihre Form und einige der Athletinnen und Athleten versuchten sich noch für die ÖM U14 zu empfehlen. Die Details lest ihr umseitig:

Doppelsieg für unsere Jüngsten im Robinsoncup

Mit drei Teams angetreten, versuchte der ULC Riverside Mödling Punkte im NÖLV Robinsoncup gut zu machen. Dabei konnte auf eine gute Mischung von neuen Talenten, die erstmalig antraten, und auf arrivierte "Hasen" zurückgegriffen werden. Bei guten Bedingungen und aber harter Konkurrenz gelang es allen drei Teams die Erwartungen weit zu übertreffen.
In der Wertung der MAXIs konnten die Riverside Butterflys, mit Karem AhmedSimon Wildfeuer, Leonie Neumann und David Calvo, den Tagessieg erreichen. Nicht nur tolle Einzelleistungen, sondern auch eine ganz starke Mannschaftsleistung legten den Grundstein für diesen Erfolg. Es war allerdings bis zum Schluss eine knappe Angelegenheit, denn die Riverside Birds in der Aufstellung Benjamin WildfeuerXaver RennerMarie Greifeneder und Sara Bischof, boten den späteren Siegern einen harten Kampf und mussten sich letztlich nur um zwei Punkte geschlagen geben. Was für ein cooler Wettkampf, bei dem es nur Gewinner gab!

Ebenso zu den Gewinnern zählten die Riverside Ducks, bei denen einige ihren ersten Wettkampf überhaupt absolvierten. Das Team mit Adrian Speckner, Fidelis PraxmarerLukas Ondrich und Marlene Huber zeigte Nervenstärke und verlangte den späteren Siegern alles ab. Letztlich wurde der dritte Platz nur um einen lächerlichen Punkt verpasst! Trotzdem können wirklich alle mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein. Ein großer Dank gebührt an dieser Stelle auch den Eltern, die nicht nur für die An-und Abreise der Kids gesorgt haben, sondern auch während der Wettkämpfe tatkräftig mitgeholfen und angefeuert haben.

Fünfkampf-Generalprobe für die U14-Gruppe

Das Riesenfeld der U14-Fünfkämpferinnen (20 Teilnehmerinnen) wurde diesmal von zwei OMV Auersthal-Athletinnen angeführt. Bis zuletzt konnte aber auch Emilia Varga um die Spitzenpositionen mitmischen. Letztlich wurde es mit sehenswerten Einzelergebnissen der vierte Platz . In Emilias Sog wuchsen auch die "jüngeren" über sich hinaus. Sowohl Mara Müller, wie auch Agata Fialova und Lilly Rezny konnten in unterschiedlichsten Bewerben begeistern und persönliche Bestleistungen aufstellen.
Grund für einen weiteren Jubel gab es beim zusätzlichen U14-Kugelstoß (2kg), den Emilia (8,21 Meter) vor Mara (6,83 Meter) für sich entscheiden konnte.

Auch beim Mehrkampf der Jungs gab es mit 20 Teilnehmern ein Rekordfeld. Es war aber nicht nur ein großes, sondern auch ein sehr starkes Feld angetreten. Und gleich Eines vorweg: durch den dritten Platz von Kilian Schmied gab es eine Riesenüberraschung. Mit starken Einzelleistungen gelang ihm der unerwartete, aber verdiente Sprung aufs Podium. Geholfen haben ihm dabei aber auch die Ausfälle von, den bis dahin topplatzierten, Jannik Lechner und Quentin Cserveny. Quentin zeigte bis zu seinem Ausfall vor dem 1.200 Metern sehr ansehnliche Leistungen.
Dass die Plätze vier bis zehn fest in Mödlinger Hand waren, untermauerte die starke Mannschaftsleistung (siehe Einzelergebnisse weiter unten). Obwohl alle Athleten noch nicht so lange und regelmäßig trainieren, machen sich die gemeinsamen Trainings technisch schon deutlich bemerkbar. Nicolas Pöstinger konnte sich im Endklassement durch gute Sprintleistungen hauchdünn vor Oliver Schlaffer durchsetzen, der seinerseits mit einem starken Vortexwurf aufzeigte. Auch Jakob Huber stellte seine Qualitäten als Allrounder unter Beweis, auf den in knappen Situationen stets Verlass ist. Simon Ritzer, einer der jüngsten, machte im abschließenden 1.200 Meter-Lauf mächtig Plätze gut, zeigte aber auch klasse Hochsprünge. David Speckner gelangen ebenfalls in allen Bewerben ansprechende Leistungen ohne „Umfaller“. Mit einem starken Ergebnis im Crosslauf holte sich Quirin Okresek wichtige Punkte. Auch Raphael Pöstinger zeigte einen soliden Wettkampf, der an diesem Tag allerdings nicht von Glück gekrönt war. Ein weiterer Newcomer, Tristan Schmied, bewies in seinem ersten Wettkampf sein Geschick und beendete den Wettkampf als 13. Die Mannschaft wurde noch durch Xaver komplettiert, der mit einem tollen Vortex-Wurf aufhorchen ließ.
Auch bei den Burschen gab es mit dem Kugelstoßen einen Zusatzbewerb. Hier konnte Quentin erneut die Fahnen hochhalten und den dritten Platz erkämpfen.

Alles in allem war es, trotz einiger technischer Schwierigkeiten mit der Zeitnehmung und Unstimmigkeiten bei den Ergebnislisten, ein wirklich erfolgreicher Wettkampf, der Lust auf mehr macht. Mit dem Beginn der Siegerehrung setzte dann auch das bereits erwartete Gewitter ein, das der guten Stimmung der Mödlinger Athletinnen und Athleten aber keinen Abbruch tat. Auch an dieser Stelle sei allen Eltern und Helfern rund um Christian Huber ausdrücklich gedankt.

Fünfkampf U14-Mehrkampf weiblich:

Emilia (60 Meter: 9,60 Sekunden / Hochsprung: 1,36 Meter / 60 Meter Hürden: 10,66 Sekunden / Vortexwurf: 26,36 Meter / 1.200 Meter: 4:58,93 Minuten / Fünfkampf: 2.519 Punkte)
Lilly (10,36 / 1,08 / 11,56 / 19,04 / 4:43,72 / 1.946 Punkte)
Agata (11,71 / 1,00 / 13,86 / 10,89 / 4:48,72 / 1.215 Punkte)
Mara (9,82 / 1,08 / 11,90 / 25,52 / - / -)

Fünfkampf U14-Mehrkampf männlich:

Kilian (9,64 / 1,08 / 11,13 / 31,61 / 4:33,53 / 1.924 Punkte)
Nicolas (9,48 / 1,20 / 12,25 / 28,49 / 4:35,78 / 1.828 Punkte)
Oliver (10,10 / 1,16 / 11,64 / 33,00 / 4:37,60 / 1.818 Punkte)
Jakob (10,35 / 1,16 / 10,85 / 24,58 / 4:38,65 / 1.771 Punkte)
Simon (10,32 / 1,12 / 11,60 / 21,62 / 4:17,57 / 1.736 Punkte)
David (10,01 / 1,12 / 11,66 / 29,35 / 4:45,89 / 1.696 Punkte)
Quirin (11,18 / 1,16 / 12,22 / 24,72 / 4:36,51 / 1.484 Punkte)
Raphael (9,94 / 1,12 / 11,40 / 24,82 / 5:21,80 / 1.442 Punkte)
Tristan (10,61 / 1,04 / 12,46 / 24,39 / 5:09,09 / 1.226 Punkte)
Xaver (10,55 / 1,12 / 12,25 / 29,56 / - / -)
Quentin (9,20 / 1,28 / 10,49 / 42,81 / - / -)

 

Bericht von Christoph Pöstinger

 

Ergebnis NÖLV Robinsoncup Bruck/Leitha 2019, Bruck an der Leitha, 2019

Zwischenstand NÖLV Robinsoncup 2019 (nach 3 Stationen)

Ergebnis 7. NÖN Spring Cup, Bruck an der Leitha, 2019

Zwischenstand NÖLV Future-Cup 2019 (nach 3 Stationen)