ULC AthletInnen bei den FISEC-FICEP Spielen in Genk

(Genk/Belgien, 14-20.07.) Bei den diesjährigen, den 70. internationalen Fisec-Ficep-Spielen in Genk (Belgien) waren knapp 700 Jugendliche aus 16 Ländern (u.a. aus Brasilien, Indien, Palästina) vertreten, darunter auch je zwei Burschen und Mädchen des ULC Riverside Mödling.

Bei den Mädchen war Amelie Brunner äußerst erfolgreich. Sie konnte zwei Silber-Medaillen gewinnen und stellte noch dazu auch zweimal eine neue persönliche Bestleistung auf. Über 800 Meter lautet diese nun 2:19,77 Minuten und über 400 Meter beachtliche 58,61 Sekunden.

Sandra Krenn konnte sich ebenfalls im internationalen Feld behaupten und konnte im Diskuswurf und im Speerwurf zwei Mal den 5. Platz erreichen.

Bei den Burschen konnte Markus Grau gleich drei Medaillen gewinnen. Nach Bronze im 100 Meter Lauf (11,36 Sekunden), konnte er im 200 Meter Lauf die Gold Medaille erlaufen. Auch hier erzielte er eine neue persönliche Bestleistung in 22,63 Sekunden. Noch einmal Gold kam dann mit der 4 x 100 Meter Staffel hinzu, die überlegen gewonnen wurde.

Nicht minder erfolgreich war Marcel Tobler, der ebenfalls zwei Medaillen erobern konnte. Im 1 500 Meter Lauf, seine Paradedisziplin, wurde es Silber, im 800 Meter Lauf war es Bronze, wobei auch hier eine neue persönliche Bestleistung (1:58,09 Minuten) erreicht wurde.

Markus legte nun dieses Wochenende bei einem Meeting in Deutschland gleich noch einmal nach, und gewann den 100 Meter Lauf in neuer persönlicher Bestleistung von 11,26 Sekunden.