Aufbaumeeting in Baden mit vielen pB's

(Baden, 22.4.2018) Bei wahrlich sommerlichen Temperaturen über 30° fand in Baden auf der Wiese der HAK das heurige Frühjahrsmeeting der Badener Leichtathletik statt.

Der Veranstalter wurde aufgrund des guten Termins allerdings von der Fülle der Starter und Nachmeldungen überrascht und es gab ziemliche Lücken in den Startlisten und auch einiges an Zeitverzögerungen. Auch zum Zeitpunkt der Siegerehrung waren kaum mehr Athleten anwesend, sodass wir um Zusendung der Urkunden und Medaillen ersuchten. Diese werden bei den diversen Training der Gruppen nachgereicht. Im Großen und Ganzen war der stark vertretene ULC Riverside Mödling aber mit einer Reihe von Siegen und Bestleistungen zufrieden.

U12:

Für viele überhaupt der erste Dreikampf in der U12 wurden die Bewerbe 60 Meter Lauf, Weitsprung und Schlagballwurf absolviert. Trainer Otto Krause, der von seiner Tochter und U16 Athletin Maxima Krause beim Coaching unterstützt wurde, freute sich über neun Teilnehmer.
Begonnen wurde mit dem Schlagball, wo sich Debütant Raphael Eichberger, noch Jahrgang 2008, mit 30,10 Metern Platz 2 vor Quirin Okresek holte. Karem Ahmed (2009) und Jakob Huber holten sich mit Platz 5 und 6 Ihre ersten Top 6 Platzierungen. Niclas Eger hat hier noch Verbesserungspotenzial, zeigt dafür später in den anderen Bewerben was in ihm steckt. Bei den Mädchen waren mit Angelina Macinkovic, Sara Bischof (Jahrgang 2009) und Marie Greifeneder (2008) 3 Athletinnen am Start, wobei Marie gleich zu Beginn ihr Talent aufblitzen ließ und den 3. Platz im Schlagball erreichte.
Danach stand bei beiden Geschlechtern der 60 Meter Lauf am Programm. Hier holte sich Debütant Niclas Eger, mit kurzfristig von U14 Trainer Christian Ielchici geborgten Spikes, in 9,24 Sekunden den überlegenen Sieg. Jakob belegte Platz 3 und auch Raphael kam als 6. noch in die Top-Platzierungen. Bei den Mädchen holte sich Angelina in 9,28 und pB Platz 2. Marie und Sara belegten die Plätze 7 und 9, wobei Marie nach einem Sturz mit blutigen Knien den Lauf wiederholen durfte. Mit verbundenen Knien hielt sie aber auch noch den letzten Bewerb, den Zonen-Weitsprung, durch. Und auch da zeigten die Mödlinger, dass das Training der letzten Wochen erste Früchte trägt. Niclas Eger steigerte sich von Versuch zu Versuch und setze sich im letzten Sprung mit 4,09 Metern doch klar von der Konkurrenz ab. Leopold Wiedermann, derzeit noch kein Mitglied beim ULC, aber als Bekannter einer Athletin und somit Schnupperkind mitbetreut, holte sich mit 1 Zentimeter Vorsprung auf Raphael Rang 2 vor diesem. Jakob kam auf Platz 6 und er hatte wie Quirin und Karem noch ein wenig mit dem Absprung zu kämpfen. Bei den Mädchen holte sich Angelina mit 3,68 Metern ihre nächste Silbermedaille. Auch Marie und Sara zeigten gute Sprünge, haben aber noch in der Tempoumsetzung und der Sprunghöhe kleine Schwierigkeiten. Alles in allem war es ein gelungener Wettkampf und die Kinder sammelten erste wichtige Erfahrungen für die spätere Leichtathletiklaufbahn.

Im Dreikampf kommt Niclas trotz verbesserungswürdiger Wurfleistung klar auf Platz 1. Raphael, der ja ein besonders guter Läufer (Sieger des heurigen Mödlinger 3-Stundenweglaufes) ist, zeigt seine Vielseitigkeit und wird mit Jakob 3. in der Dreikampfwertung.
Bei den Mädchen erobert Angelina Platz 2 und sammelt fleißig Punkte für den Futurecup.

U14:

Drei Burschen und sechs Mädchen wurden in der U14 neben Christian auch von Nathalie Melounek betreut. Viele wollten die guten Ergebnisse von St. Pölten bestätigen bzw. verbessern. Im 60 Meter Lauf gelang dies bei guten äußeren Bedingungen dann auch eindrücklich und obwohl Muriel Wohlrab mit persönlicher Bestleistung von 8,34 Sekunden nur 2. wurde, waren die Trainer und mit der Zeit hochzufrieden. Auch Christina Halla verbesserte ihre bisherige zu Buche stehende Zeit deutlich und wurde in 8,49 Sekunden 3., knapp vor Lisa Lenhart die ihre pB in 8,53 Sekunden einstellt. Nicola Krause, schon in St. Pölten mit 3 pB's in guter Form, steigerte sich im 60 Meter Lauf mit tollen 9,15 Sekunden und verbesserte sich damit um weitere 28 Hunderstel. Auch Emilia Varga erreichte mit 9,52 Sekunden und pB eine deutliche Steigerung auf dieser Distanz.
Bei den Burschen drehen Quentin Cserveny und Paul Henhappel ordentlich am Gas und laufen beide persönliche Bestleistungen. Quentin wird guter 2.in toller pB von 9,06 Sekunden vor Paul, der sich auch deutlich auf 9,36 Sekunden steigert. Daniel Seidl wird 4., konnte aber seine gute Zeit aus St. Pölten nicht toppen.
Ähnliches Bild im Weitsprung: Auch hier gibt es persönliche Bestleistungen von allen drei Mödlingern. Quentin wird wieder mit tollen 4,40 Metern im letzten Sprung 2. vor Daniel der seine pB auf 4,18 Meter schraubt. Auch Paul knackt mit 4,16 Meter die 4 Meter Schallmauer und wird 4. Bei den Mädchen dreht Lisa den Spieß um und gewinnt mit pB und der Weite von 4,80 Metern (exakt die Weite von Christina in St. Pölten) vor dieser mit 4,69 Metern. Bestleistungen gibt es zusätzlich von Muriel mit 4,44 und Nicola mit guten 4,23 Metern, die damit 3. und 4. werden. Auch Leonie Zoe Haller erreicht im Weitsprung eine Top 6 Platzierung, Emilia wird mit 10 Zentimetern weniger 8. in diesem Bewerb
Als dritter Bewerb in der U14 stand der Kugelstoß am Programm. Hinter Seriensieger Yannik Lechner wurde auch hier Quentin bester Mödlinger als 3., 3 Zentimeter dahinter wurde Daniel 4. Bei den Mädchen setze sich mit 8,47 Meter Lisa klar vor Muriel und Leonie durch. Nicola und Emilia waren auch hier persönliche Bestleistungen und wurden 5. und 6.
In der Futurecup Zwischenwertung übernimmt der ULC Riverside Mödling in fast allen Klassen die Führung, allerdings mit dem Vorteil von bereits zwei absolvierten Bewerben und somit zwei Wertungen.

U16/AK:

Unsere beiden Athletinnen Susanna Halla und Sophie Honetz belegen im Weitsprung die Plätze 1 und 2. mit guten 4,65 bzw. 4,24 Metern, was für Sophie ebenfalls pB bedeutet. Im 100 Meter Lauf belegen die beiden die Plätze 2 und 3 und zauberten wiederum 2 pB auf die Bahn.
Daniel Muster gewinnt sowohl den Speerwurf mit 28,63 Metern als auch die Kugel mit 9,26 Metern, sein Papa Manfred Muster wird mit 28,65 in der AK 3.

Bericht von Otto Krause

 

Unter folgenden Links könnt ihr offizielle Ergebnisse ansehen:

Ergebnisse Badener Frühjahrsmeeting

Mit einem Klick auf die Diashow gelangt ihr zum Album mit allen Fotos: