Leonie Tasch mit einem kompletten Medaillensatz bei den NÖM Halle

Anja Dlauhy, Leonie Tasch, Pauline Leger, Leonie Springer, Astrid Hafner

(Wien, 13.01.2018) Die Leichtathletiksaison, und im Speziellen die Hallensaison, wurde am vergangenen Wochenende mit den niederösterreichischen Landesmeisterschaften der U18 und Allgemeinen Klasse eröffnet. Gleich beim Auftaktwettkampf durften sich einige Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling über neue persönliche Bestleistungen freuen und viele Medaillen und Platzierungen bejubeln. Nachfolgend findet ihr die Resultate nach den Bewerben sortiert:

Hochsprung U18 weiblich

Beim Hochsprung war Pauline Leger am Start und konnte gleich die erste Silbermedaille gewinnen. Mit übersprungenen 1,54 Meter musste sie sich nur einer Konkurrentin geschlagen geben.

60 Meter U18 weiblich

Am stärksten besetzt war der 60 Meter Bewerb der weiblichen U18 – ganze neun Athletinnen des ULC Riverside Mödling standen am Start. Die schnellste des Tages und am Ende in der Landesmeisterschaftswertung auf dem dritten Platz landete Leonie Tasch mit neuer pB von 8,11 Sekunden. Dicht dahinter konnte Maxima Krause mit Platz fünf und 8,15 Sekunden eine weitere Top-6-Platzierung erreichen. Hervorzuheben ist, dass Maxima noch drei weitere Jahre in dieser Altersklasse starten darf. Weitere Leistungen: Anja Dlauhy 8,64 Sekunden (Platz 9, pB im Vorlauf von 8,36 Sekunden), Livia Varga 8,83 Sekunden (Platz 11, 8,59 Sekunden im Vorlauf), Sandra Krenn 8,65 Sekunden (Platz 13), Leonie Bisanz 8,70 Sekunden (Platz 15), Darya Modaress 8,73 Sekunden (Platz 16), Viktoria Luschin 9,08 Sekunden (Platz 22), Sophie Honetz 9,13 Sekunden (Platz 23).

Kugelstoß U18 weiblich

Im Kugelstoß konnte Sandra mit 10,03 Meter den dritten Platz erreichen. Aufgrund von Technikumstellung klappte es noch nicht so wie sie es sollte. Charlotte Felmayer kam knapp an ihre persönliche Bestleistung heran und konnte 9,09 Meter erreichen. Darya konnte ihre persönliche Bestleistung um einen knappen halben Meter verbessern und stieß 8,25 Meter.

60 Meter Hürden U18 weiblich

Leonie konnte sich in neuer Bestleistungszeit von 9,66 Sekunden ihre zweite Medaille über die 60 Meter Hürden sichern und den zweiten Platz erreichen. Anja, welche eigentlich noch eine U16-Athletin ist, wagte sich das erste Mal über die U18-Hürden und erreichte dabei gleich den dritten Platz. Die Uhr blieb bei 9,87 Sekunden stehen.

Weitsprung U18 weiblich

Leonie fehlte an diesem Tag nur noch die Goldmedaille, welche sie im abschließenden Weitsprung gewinnen konnte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im Anlauf setzte sie ihren letzten Sprung auf 5,10 Meter, was zum Sieg an diesem Tag reichte. Den zweiten Platz, was zu einem Doppelsieg für ULC Riverside Mödling führte, holte sich Maxima mit neuer pB von 5,00 Meter in ihrem ersten Wettkampf mit Balkenabsprung. Die jüngere Leonie sprang eine ebenso so starke pB mit 4,85 Metern und durfte somit über den fünften Platz jubeln. Die weiteren Leistungen: Sandra 4,76 Meter (Platz 7), Pauline 4,75 Meter (Platz 8), Anja 4,72 Meter (Platz 9), Charlotte 4,54 Meter (Platz 12), Darya 4,38 Meter (Platz 15), Livia 3,85 Meter (Platz 19).

800 Meter U18 weiblich

Trotz einer Verletzung an der rechten Wade und reduziertem Training in den letzten Wochen konnte sich Amelie Brunner zur Landesmeisterin krönen. Mit einer Zeit von 2:23,72 Metern konnte sie ihre Kontrahentinnen um mehr als 15 Sekunden distanzieren.

60 Meter Allg. Klasse weiblich

Der gesamte Bewerb fiel durch die häufigen Fehlstarts der Frauen auf. Auch einige unserer Athletinnen standen unruhig in den Blöcken. Jedoch schafften die Mödlinger Sprinterinnen in Form von Leonie Springer hier die erste Medaille in der allgemeinen Klasse. Sie erreichte mit 7,97 Sekunden den dritten Platz (Vorlauf 7,94 Sekunden). Eine weitere Platzierung konnte durch Astrid Hafner mit 8,09 Sekunden erlaufen werden. Sie sicherte sich damit Platz sechs.

60 Meter Hürden Allg. Klasse weiblich

Einen weiteren Doppelsieg konnte der ULC im Hürdensprint durch Leonie und Astrid erzielen. Leonie gewann bei ihrer Hürdenpremiere über die Frauenhürden in guten 9,00 Sekunden, Astrid schaffte eine Zeit von 9,78 Sekunden. Stefanie Winter wurde mit 10,40 Sekunden Vierte.

Kugelstoß Allg. Klasse weiblich

Mit 9,94 Metern und somit einem der besten Saisoneinstiege jemals wurde Stefanie in einem starken Frauenfeld gute Neunte.

Weitsprung Allg. Klasse weiblich

Im Weitsprung konnte Astrid ihre Sprungkraft beweisen und gewann mit 5,19 Metern die Goldmedaille. Nicht so viel Glück hatte Steffi. Sie hatte einige Schwierigkeiten mit dem Anlauf und kam leider ohne gültigen Versuch in die Wertung.

800 Meter Allg. Kasse weiblich

Im 800 Meter Bewerb, vier Stadionrunden à 200 Meter, ging Stephanie Schrotter an den Start. Sie sicherte sich mit einer Zeit von 2:29,83 Meter die Bronzemedaille. Auf Platz zwei fehlten ihr nur 0,18 Sekunden.

Hochsprung Allg. Klasse weiblich

Im Hochsprung der Frauen vertrat Marlene Hirt die Farben des ULC Riverside Mödling. Sie kam bei ihrem Saisonauftakt auf 1,45 Meter. Mit dieser Leistung sicherte sie sich in der Landesmeisterschaftswertung die Bronzemedaille.

60 Meter U18 männlich

Die erste Medaille für die Burschen U18 ging an Markus Grau. Er sicherte sich den dritten Platz über die 60m in neuer persönlicher Bestleistung von 7,41 Sekunden. Für das B-Finale konnten sich Chinomnso Nnamdi und Simon Beckert qualifizieren. Sie erreichten Zeiten von 7,93 Sekunden bzw. 7,89 Sekunden bereits in den Vorläufen. Weiters durften sich Matthias Weiss und Daniel Muster über persönliche Bestleistungen 7,96 Sekunden und 8,67 Sekunden freuen.

800 Meter U18 männlich

Manuel Peczar krönte sich mit 2:08,79 Minuten zum Landesmeister auf der Mittelstrecke.

Hochsprung U18 männlich

Simon konnte trotz Problemen mit dem Anlauf eine neue persönliche Bestleistung von 1,70 Metern erzielen und gewann damit zugleich die Bronzemedaille. Der vierte Platz und auch mit übersprungenen 1,70 Metern ging an Matthias.

60 Meter Allg. Klasse männlich

Der nächste Doppelsieg konnte durch Markus Fuchs und Andreas Meyer erreicht werden. Der Favorit Markus gewann Gold in einer Zeit von 6,79 Sekunden. Mit dieser Zeit markierte er auch einen seiner schnellsten Saisoneinstiege überhaupt – das lässt uns schon gespannt auf die nächsten Wochen blicken. Andreas wurde mit 7,09 Sekunden Zweiter (Vorlauf: 7,07 Sekunden). Eine weitere Platzierung und somit Platz vier ging an William Obiagwu mit 7,24 Sekunden. Im Vorlauf kam Willi bereits auf starke 7,18 Sekunden. Levin Gottl bestritt nur den Vorlauf und lief dort 7,25 Sekunden. Fabian Planer konnte bei seinem ersten Hallenwettkampf eine pB von 7,63 Sekunden markieren.

200 Meter Allg. Klasse männlich

Den nächsten Landesmeistertitel für den ULC sicherte Andreas über die 200 Meter. Er gewann in einer Zeit von 22,66 Sekunden.

800 Meter Allg. Klasse männlich

Über die 800 Meter gingen Neo-Mödlinger Lukas Stuchetz und Thomas Frenkenberger an den Start. Lukas erreichte den fünften Platz mit einer Zeit von 2:06,87 Minuten. Thomas erreichte mit 2:11,77 Minuten Platz sechs.

Hochsprung Allg. Klasse männlich

Alexander Dengg konnte noch nie besser in die Saison starten und gewann den Hochsprung der Männer. Mit übersprungenen 1,99 Meter holte er sich Gold mit einem komfortablen Vorsprung.

Stabhochsprung Allg. Klasse männlich

Routinier und Vereinsinventar Jörg Vancl bestritt den Wettkampf in seiner Lieblingsdisziplin. Im Stabhochsprung erreichte er 3,20 Meter. Die nächste Höhe schaffte er nur ganz knapp nicht. Zur Belohnung gab es Rang vier.

 

Bericht von Gregor Kranawetter/Raphael Asamer

 

Ergebnis NÖM Halle AK/U18, Wien, 2018