Markus beim PSD Bank Meeting

Markus Fuchs

(Düsseldorf/GER, 01.02.2017) Noch steckt die Saison in ihren Kinderschuhen, trotzdem gibt es schon vom ersten Highlight des Jahres zu berichten. Österreichs schnellster Sprinter der Jahre 2015 und 2016, Markus Fuchs,  gab sein Debut bei der internationalen Meetingserie "IAAF World Indoor Tour". Die Station beim PSD Bank Meeting in Düsseldorf, im deutschen Nordrhein-Westfhalen, war die zweite Station der heurigen Serie.

Markus startete im zweiten der beiden Vorläufe auf Bahn eins. Wie schon bei den bereits vergangenen Meetings war das Ziel das Hallen-EM-Limit für Belgrad von 6,74 Sekunden zu unterbieten. Vor einer halben Woche schrammte der ULC-Athlet bekanntlich nur um eine Hundertstelsekunde daran vorbei.
Das Starterfeld in Düsseldorf hätte nicht erlesener sein können. Mit Kim Collins war der 100 Meter Weltmeister von Paris (2003) ebenfalls am Start. Dazu kamen mit James Dasaolu (GBR), Yuniel Perez (CUB) und Lukas Jakubczyk (GER) weitere schnelle Sprinter aus Europa und der Karibik hinzu.
Markus reagierte beim Start schnell und zeigte unter einigen internationalen Größen ein gutes Rennen. Wenn man die vergangenen internationalen Auftritte noch im Kopf hat, sicherlich das mit Abstand beste Rennen des Perchtoldsdorfers. Die Anzeigetafel spuckte eine Zeit von 6,79 Sekunden für Markus aus - wieder eine gute Zeit, abermals jedoch knapp am Limit vorbei.
Markus selbst meinte nach dem Rennen: "Super Lauf, bin sehr zufrieden, da ich eigentlich schon sehr müde Beine hatte, weil sich alles so rausgeschoben hat. Der Start hätte etwas besser sein können, aber im Großen und Ganzen war ich gut dabei. Mein sicher international bester Lauf bisher."

 

Die nächste Gelegenheit für die Limiterbringung wäre für Markus am Samstag im Ferry-Dusika-Hallenstadion im Rahmen der österreichischen Hallen-Mehrkampfstaatsmeisterschaften.

 

Ergebnis PSD Bank Meeting Düsseldorf, Düsseldorf/GER, 2017

Bericht (ÖLV) PSD Bank Meeting Düsseldorf, Düsseldorf/GER, 2017