ULC-Festspiele beim Pfaffstättner Crosslauf

Crosslauf Pfaffstätten

(Pfaffstätten, 20.3.2016) Bei angenehm kühlem Osterwetter fand die vorletzte Station der heurigen Crosscup Saison in Pfaffstätten statt. Wahrscheinlich aufgrund der räumlichen Nähe zur Südstadt fanden sich zumindest in den Jugendbewerben fast ausschließlich Teilnehmer des ULC Riverside Mödling ein, sodass das Starterbild eher einer vereinsinternen als einer offenen Veranstaltung glich.
Warum man die Veranstaltung auch für Vereinsmeisterschaften halten konnte zeigen folgende Fakten:

Alle Jugend- (weiblich und männlich) und Damenbewerbe wurden von Athleten des ULC Riverside Mödling gewonnen, wobei zusätzlich in diesen Klassen insgesamt nur zwei Stockerlplätze an Nicht-Mödling Athleten gingen. Insgesamt gab es somit elf von 15 möglichen Siegen in allen Altersklassen und es gab gesamt 22 Stockerlplätze sowie viele weitere Top-6 Platzierungen für den ULC Riverside Mödling.

Aber der Reihe nach:

U12:

Begonnen hat der Bewerb für die U12 Athleten über 980m. Bei den Burschen sicherte sich der von Lauf zu Lauf immer besser werdende Benedikt Wamprechtshammer überlegen den Sieg. Dahinter wurde das Siegespodest von Daniel Seidl auf dem zweiten Platz und dem erst 2007 geborenen Talent Nicolas Pöstinger als Drittplaziertem komplettiert. Lion Steinkellner, der vorort noch als Dritter auf dem Stockerl Platz genommen hatte, wurde nach den Korrekturen von Nicolas in die U12 und von Florentin Fally-Puskas auf den 4. Platz (wurde vorerst irrtümlich bei den Mädchen gewertet) somit erst nachträglich vom Stockerl gestoßen und belegte den 5. Platz. Mario Muster komplettiert mit dem 6. Platz die Top-6 aus Mödling. Tobias Pastler und Raphael Pöstinger vervollständigten mit guten Leistungen und den Plätzen 7 und 8 die Mödlinger Festspiele.
Im selben Lauf – aber in der Klasse U10 – ist auch der Bruder des bereits in der U12 erfolgreichen Benedikts nämlich Dominik Wamprechtshammer gestartet. Er tat es seinem Bruder gleich und holte sich den Sieg. Und der Zeit nach hätte er auch so manchen der älteren Kollegen in der U12 hinter sich gelassen!

Ein ähnliches Bild bot sich bei den U12 Mädchen: Von sieben Teilnehmerinnen wurden die ersten drei Plätze und zwei weitere Top-6 Platzierungen von ULC Riverside Mödling Athletinnen belegt. Der Sieg ging erwartungsgemäß an Tabea Schmid, die damit die Gesamtwertung in der U12 noch mal spannend macht. Holt sie nämlich beim Abschlussbewerb in St. Veit am Samstag, 02.04. den Sieg, liegt sie gleichauf mit der bisher führenden Anabel Ripfel vom ULC Weinland. Die weiteren Stockerlplätze belegten die konstant stark laufende Isabel Fabian und das junge Talent Leonie Haller (Jahrgang 2007). Amelie Glieber und Nicola Krause holten hier die weiteren Top-6 Platzierungen für den ULC.

U14:

Die U14 (1800m) stand der U12 um nichts nach: Bei den Jungs holte sich der Bruder von Tabea Tamino Schmid ebenfalls überlegen den Sieg vor dem nach seinem Fingerbruch wieder genesenen Daniel Muster.

Bei den Mädchen gab es sogar einen Sechsfachsieg. Angeführt wurde dieser von Maxima Krause, die aber die Zweitplatzierte, schon bei den Cross Staatsmeisterschaften in Köflach so stark laufende Theresa Grossmann, bis auf fünf Sekunden herankommen lassen musste. Als Drittplatzierte aufs Podest schaffte es auch die schon bei den Team-Cross-NÖM erfolgreiche Anja Hofmann.
Auf den weiteren Top-6 Platzierungen landeten mit ebenfalls guten Leistungen Emily Czesch und die beiden Sophies Sophie Honetz und Sophie Glieber.

U16:

Auch bei den männlichen U16 Teilnehmern erlief Manuel Peczar einen knappen, aber doch ungefährdeten Sieg mit „nur“ drei Sekunden Vorsprung, wobei man aber das Gefühl hatte, er hätte bei Bedarf noch ein wenig zulegen können. Paul Motejlek holte sich hier Platz 3, durfte somit ebenfalls am Stockerl Platz nehmen und erreichte damit auch sein bestes Crosscup Ergebnis 2015/2016.

In der Klasse U16 weiblich sicherte sich Lisa Czesch (leider als einzige Teilnehmerin) den Sieg, was allerdings ihre Leistung nicht schmälert.

U18:

Gleiches gilt in der männlichen U18 Wertung für Armin Hermann der (leider ebenfalls als einziger Teilnehmer) den Sieg und 24 Punkte für den Crosscup mitnehmen konnte.

Frauen:

Nach der starken Jugend zeigten auch die Mödlinger Damen ihr Können:
In der Allgemeinen Klasse weiblich über eine Streckenlänge von 3600m gab es einen weiteren Dreifachsieg. Die beiden Schwestern Stefanie und Birgit Winter belegten die Ränge 1 und 3. Gesprengt wurde das „Winter-Familienpodest“  von Jasmine Buchmann, die das Duo teilte und den 2. Platz erlief.
In der W40 Klasse gab es einen weiteren „Wintersieg“. Die Mama Susanne Winter holte sich mit über einer Minute Vorsprung den Klassensieg. Sie wurde allerdings fälschlich der W40 Klasse zugeordnet: Sie hätte in W50 gewertet werden müssen. Den 3. Platz erreicht hier Birgit Honetz, die sich auch schon den Gesamtsieg in dieser Klasse gesichert hat.  

Männer:

Eine weitere Topplatzierung in der Klasse M40 über 7200m erreichte Christian Czesch als Fünftplatzierter.


Auch wenn die Beteiligung anderer Vereine manchmal spärlich war, waren es tolle Leistungen unserer Athleten und Athletinnen und wir freuen uns schon auf den Abschluss der diesjährigen Crosslaufsaison in St. Veit/Gölsen am Sa, 02.04.2016.

Ergebnisliste des Pfaffstättner Crosslaufs

 

Bericht von Otto Krause