Viele Erfolge beim Pfaffstättner Weinberg-Crosslauf

Gruppenfoto vom Pfaffstättner Weinberg-Crosslauf

(Pfaffstätten, 31.03.2019) Viele Erfolge quer durch alle Altersklassen brachte der 15. Pfaffstättner Weinberg-Crosslauf bei prächtigem Frühlingswetter für die Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling. Wo im Vorjahr noch im Schnee gelaufen wurde, war heuer strahlend blauer Himmel und staubtrockener Untergrund Begleiter der Läufer.

U10: Im 980 Meter langen Lauf der U10 war Lea Kassl wiedereinmal unschlagbar. Sie gewann nicht nur souverän die Mädchen-Wertung in 4:20 Minuten, sondern war auch noch schneller als die Buben. Hinter ihr liefen Simon Wildfeuer (04:40 Minuten) und Lukas Ondrich (04:52 Minuten) auf Platz 1 und 2 der Bubenwertung.

U12: In der U12 dominierte der ULC Riverside Mödling sowohl bei den Mädchen als auch den Buben: In beiden Wertung gab es über die 1 800 Meter lange Strecke einen Dreifachsieg für Mödling. Bei den Mädchen setzte sich Cara Scharlemann (08:21 Minuten) vor Nina Daublebsky (08:53 Minuten) und Anna Span (09:02 Minuten) durch.
In der männlichen U12 gewann Simon Ritzer in 07:01 Minuten vor David Calvo (07:32 Minuten) und Xaver Renner (07:34 Minuten). Ein Fünffacherfolg für unsere Jungs verhinderte Theo Spitzenberger von der Union Pfaffstätten. So kamen Karem Ahmed (08:01 Minuten) und Benjamin Wildfeuer (08:16 Minuten) auf die Plätze 5 und 6.

U14: Die wohl spannendste Entscheidung an diesem Tag gab es in der weiblichen U14, wo sich Klara Dünser und Leonie Haller vom Start weg ein Kopf-an-Kopf Rennen über die 1 800 Meter lieferten. Klara konnte mehrere Attacken von Leonie abwehren und konnte ihre Führung bis ins Ziel verteidigen (Klara: 06:45 Minuten, Leonie: 06:48 Minuten). Nach Vorliegen der Ergebnislisten gab es noch einige Aufregung, weil Klara und Leonie anfänglich zeitgleich ausgewiesen wurden. Dank mehrerer Zeugen und ihrer Zielfotos konnte die Ergebnisliste aber schließlich mit der tatsächlichen Reihenfolge korrigiert werden. Leider waren in der weiblichen U14 nur unsere drei Mädchen am Start, wodurch Carolina Calvos dritter Platz in 08:35 auch hier ein rein Mödlinger Siegespodest bedeutete.
Die männlichen U14-Läufer unseres Vereins standen ihren Alterskolleginnen um nichts nach: Auch ihnen gelang ein Dreifachsieg. Lilian Schmied siegte in 07:20 Minuten vor Jakob Huber (07:22 Minuten) und Quirin Okresek (07:25 Minuten). Oliver Schlaffer (07:33 Minuten) landete auf Platz 5. Auffällig ist hier die hohe Dichte: Nur wenige Sekunden trennten die Läufer.

U16: Leider war in der U16 gar kein(!) Mädchen am Start und nur ein männlicher Starter, dieser aber leider nicht von unserem Verein. Sehr schade!

Hobbylauf: In der U18 Wertung des 3 600 Meter langen Hobbylaufs war Amelie Sattler allein am Start und holte damit in 15:13 Minuten den Sieg. Ihre Zeit war bei den Damen Tagesbestleistung in diesem Lauf. In der Allgemeinen Klasse konnte unsere U12-Trainerin Birgit Winter in 18:11 Minuten den Sieg erringen. Beim Zieleinlauf wurde sie von einer Eskorte der U12 begleitet, die ihr "Geleitschutz" gab und sie ins Ziel pushte.
Unser Ehrenobmann Jürgen Vancl ließ es sich nicht nehmen, die schwierige, unrhythmische Strecke mitzulaufen. Er errang ohne Konkurrenz in der M60+ Wertung mit seiner tollen Zeit von 21:34 Minuten den ersten Platz. Chapeau Jürgen!

Hauptlauf: Den vollen Genuss über die vier 1 800 Meter Runden des 7 200 Meter langen Hauptlaufs gönnte sich sich nur Obmann Klaus Ondrich. Bei aufkommendem Wind und bei nun schon sehr warmen Temperaturen konnte er sich bei seinem Crosslauf-Debüt in 33:45 Minuten Platz 3 in seiner Altersklasse sichern. Ein Abgehen der Runde vor dem Lauf hat ihm ein Kennenlernen der Schlüsselstellen ermöglicht – wo man haushalten muss und wo man attackieren kann.

Leider wurden die Siegerehrungen durch Computerprobleme beim Auswerten stark verzögert, wodurch spezielle beim Hobby- und Hauptlauf trotz oder wegen des Kaiserwetters immer weniger anwesend waren.