Gelungener Test vor den Crosslandes

ULC Riverside Mödling

(Hirtenberg, 17.02.2019) Auch abseits der spannenden und erfolgreichen österreichischen U18-Meisterschaften und österreichischen Staatsmeisterschaften im Wiener Dusikastadion konnte unser Verein Erfolge verbuchen. Nach dem erfolgreichen Einstieg in die Crosslaufsaison haben sich eben jene Läuferinnen und Läufer, die auf eine Hallensaison verzichten, auf den Weg nach Hirtenberg gemacht, um bei frühlingshaften Temperaturen die Strecke für die Crosslauflandesmeisterschaften zu testen.

Christian Jaeger, Trainer der Laufgruppe, war gespannt auf den letzten Formtest seiner Athleten und Athletinnen, da der Trainingsprozess doch bei den meisten durch Urlaubsreisen in den Semesterferien unterbrochen wurde. Außerdem waren auch die Trainer Jörg Vancl und Jürgen Vancl und zahlreiche Eltern vor Ort, die unsere Athleten und Athletinnen lautstark unterstützten.

Eingeläutet wurde der Wettkampftag von unseren jüngsten Athletinnen und Athleten in der Altersklasse U10. Dabei konnte sich Barbara Kassl auch vor allen Burschen den Tagessieg sichern. Eric Scharlemann kam als drittschnellster Läufer nach den 480 Metern ins Ziel. In der Altersklasse U12 konnte unser Verein ebenfalls einen Tagessieg durch Karem Ahmed feiern. Lea Kassl und Cara Scharlemann belegten die Plätze zwei und vier in der weiblichen U12 Klasse über 1.060 Meter.
Den nächsten Erfolg konnte unsere läuferisch talentierte U14-Athletin Tabea Schmid über 1.800 Meter verbuchen. Sie konnte sich den zweiten Platz sichern. Nikola Jörgl kam als fünfte U14 Athletin ins Ziel. Trainingskollegin Anja Hofmann konnte sich über die 2.120 Meter ebenfalls einen Podestplatz als drittplatzierte U16-Athletin sichern. Die vielseitige Lea Vancl belegte in dieser Altersklasse den vierten Gesamtrang.

Das Rennen der weiblichen U18 bis hin zu der Allgemeinen Klasse der Frauen wurde gemeinsam mit dem Rennen der männlichen U18 in einem 3.180 Meter langem Lauf ausgetragen, was trotzdem nur zu einem bescheidenen Starterfeld von vier Läuferinnen und Läufern führte. Die geringe Teilnehmerzahl führte dazu, dass alle ein Solorennen zurücklegen mussten. Tamino Schmid (U18) konnte sich deutlich vor der routinierten Daniela Jantschy (Allg. Klasse) durchsetzen, die wiederum deutlich vor Amelie Sattler (U18) finishte. Für alle ein gutes Training unter Wettkampfbedingungen und eine Chance die Strecke kennenzulernen.

Auch in der Allgemeinen Klasse über die 7.200 Meter (Männer Langstrecke bei den Landesmeisterschaften) war unser Verein mit Thomas Hager, Gabriel Hein, dem wieder erstarkten Mario Weiß und dem österreichischen U20 Crosslaufmeister des vergangenen Jahres, Fabian Lung, vertreten. Nicht überraschend für Trainer Christian, war Fabian an diesem Tag eine Klasse für sich und konnte das Rennen klar für sich entscheiden. Nicht einmal ein Sturz konnte ihn auf der selektiven Strecke stoppen. Auf der vorletzten Runde kam leider auch Thomas zu Fall und sein schmerzendes Knie zwang ihn zur Aufgabe. Mario konnte sich sehr konstant laufend den starken dritten Platz sichern. Gabriel kämpfte sich auf seiner Lieblingscrossstrecke durch und erreichte den neunten Gesamtplatz.

Man darf gespannt sein, welche Erfolge unsere Läuferabordnung gegen vermutlich deutlich stärkere Konkurrenz bei den Landesmeisterschaften erzielen kann. Wir werden auf jeden Fall wieder darüber berichten.

 

Bericht von Daniela Jantschy

 

Ergebnis Steinkamperl Crosslauf 2019, Hirtenberg, 2019