Das war der 43. Mödlinger Dreistundenweglauf

(Mödling, 11.11.2018) Der Dreistundenweglauf zählt sicher zu den schönsten traditionellen und herkömmlichen Crossläufen, und so ist es nicht verwunderlich, dass immer wieder Läufer zur Vorbereitung für die NÖ-Crossmeisterschaft zur Formüberprüfung am Lauf in den Mödlinger Föhrenbergen teilnehmen. Beim 43. Lauf war festzustellen, dass viele Nachwuchsathleten versuchten zu prüfen, ob sie für höhere Anforderungen geeignet sind. Erfreulicherweise haben viele Mitglieder unseres Vereines an dieser Prüfung teilgenommen und gute Leistungen erreichen können.

Erstmals, bei dieser Veranstaltung, wurde ein U10-Lauf ausgetragen und der verlief für unseren Nachwuchs, mit jeweils einem Dreifachsieg für Mädchen und Jungs hervorragend. Bei den Mädchen waren es Anna Weiß, Theresa Holzer und Lene Bjerregaard und bei den Jungs Karem Ahmed, Tobias Adler und Simon Wildfeuer, die für dieses schönes Ergebnis sorgten. Auf den Plätzen fünf bis sieben landeten noch dazu Eric Scharlemann, Theo Zemen und Adrian Speckner.

Bei den U12-Mädchen siegte Klara Dünser vor Leonie Haller. Beide Mädchen haben großes Potential für höhere Aufgaben und werden sicher nächstes Jahr viel Freude bereiten. Zufrieden waren auch die Trainer mit den Zeiten von Nikola Jörgl auf Platz vier, Cara Scharlemann und Sophia Zemen auf den Plätzen sechs und sieben. 
Bei den Burschen gab es keinen Sieg, Simon Ritzer wurde nur ganz knapp auf den zweiten Platz verwiesen. Direkt dahinter platzierten sich David Speckner, Benjamin Wildfeuer und Theo Bjerregaard auf den Plätzen drei bis fünf.

Bei den Mädchen U14 gab es den erwarteten Sieg durch Lisa LenhartMuriel Wohlrab überraschte mit einem zweiten Platz. Lea Vancl vergab leider durch einen Sturz den schon greifbaren dritten Platz und wurde noch Vierte vor Stella Lüdke und Susanna Pöckl.
Bei den Buben war nur Daniel Seidl am Start, wurde aber mit guter Zeit hinter den haushohen Favoriten Constatin Urfahrer von der Union St. Pölten, Zweiter.

Dabei sein ist alles und so kamen Leonie Bisanz und Daniel Muster zu unerwarteten Siegen in ihren U16-Wertungen.
In der Klasse U18 waren immerhin zwei Mädchen dabei, die um den Sieg kämpften. Es siegte Amelie Sattler vor Lisa Czesch.
Stephanie Schrotter war mit der Zeit und dem zweiten Platz in der Allgemeinen Klasse nicht zufrieden. Zufrieden waren aber Doris Kindl und Sandra Haller beide aus dem ULC-Lauftreff von Klaus, die in der AK 40 und AK 50 jeweils einen Sieg erlaufen konnten - Doris sogar den Tagessieg bei den Frauen.

Bei den Männer der Allgemeinen Klasse war mit Philip Hackstock ein alter Bekannter dabei, er wurde Zweiter, meinte aber es fehlen noch Minuten um Erfolg zu haben. Das gleiche gilt auch für Thomas Frenkenberger, Gergor Hermann und Dominik Waller.
Schön, dass aus der Gruppe um Trainer Klaus Ondrich eine große Abordnung dabei war. Wolfgang Valvoda, Oliver Dittrich, Peter Krautgartner, Klaus Wamprechtshammer, und Rupert Hechtl sind in den Ergebnislisten zu finden. Dazu kommt noch Evergreen Markus Hailing und die beiden Masters-Athleten Eric Rosant und Christian Czesch.

Die Ergebnisse des 43. Dreistundenweglaufs und die Fotos von Hannes Steiner (vielen Dank Hannes!) sind schon online.

 

Bericht von Jürgen Vancl