Starke Mödlinger in Pottenstein

UPO LA Crosslauf

(Pottenstein, 27.01.2018) Am 27. Jänner findet in Pottenstein der erste Crosslauf für das Jahr 2018 statt. Unser Verein war bei angenehmen Wetter sehr stark in Pottenstein vertreten und durfte über viele Siege jubeln.

Um 10:30 Uhr ging es mit der U10 als "vereinsinternen" Lauf los. Für Anna Weiß und Amelie Winkler war es ein Crosslaufdebüt. Sie haben ein souveränes Rennen abgeliefert und konnten sich über die ersten beiden Plätze in ihrer Altersklasse freuen. Unser Eric Scharlemann war der Dritte im Bunde und durfte sich ebenfalls über einen Sieg in seiner Altersklasse freuen.

Beim U12-Lauf war ein größeres Starterfeld über 800 Meter mit einer Steigung gleich nach den Start. Leonie Haller setzte sich sofort nach dem kleinen Anstieg an die Spitze des Feldes. Keiner konnte Leonie den Gesamtsieg in der U12 streitig machen, sie lief es starkes Rennen und kann über den ersten Platz (Zeit: 3:20 Minuten) jubeln. Der zweiten Platz ging an Nicola Jörgl, die noch in einem fulminaten Schlusssprint bei Cara Scharlemann vorbei kam. Cara ist ein tolles Rennen gelaufen, jedoch hatte sie am Schluss das Nachsehen - sie holten den dritten Platz in der U12-Wertung. Paulina Winkler lief ein routiniertes Rennen und holte den vierten Platz. Marlene Huber, die eigentlich eine U10-Athletin ist, durfte sich nach einem beherzten Rennen über den sechsten Platz in der U12-Wertung freuen.
Unsere U12-Burschen machten es am Schluss noch einmal spannend. Simon Ritzer war von beginn an im vorderen Feld und lief ein souveränes Rennen. Er ist knapp hinter Leonie ins Ziel gekommen. Jakob Huber rollte das Feld von hinten auf und hatte noch einige Reserven für einen Schlusssprint. Er konnte sehr gut auf Simon aufschließen, aber Simon hatte die Nase vorne und holte sich den ersten Platz mit einer Zeit von 3:23 Minuten. Jakob durfte sich über den zweiten Platz freuen.

Die U14-Mädchen hatten zwei Runden zu laufen, zweimal den Anstieg, gesamt 1.600 Meter. U14-Cheftrainerin Nathalie Melounek konnte ihren Mädchen noch die Nervosität vor dem Anstieg nehmen. Lisa Lenhart und Tabea Schmid bildeten die Führung, die Beiden liefen die ersten eineinhalb Runden gemeinsam, wobei Lisa vorne lief. Am Ende konnte sich Tabea mit einem starken Schlussteil absetzen und holte sich den ersten Platz in 6:58 Minuten. Lisa kam vier Sekunden dahinter als Zweite ins Ziel. Über den dritten Platz konnte sich Muriel Wohlrab freuen, die sich den Lauf sehr gut eingeteilt hat. Susanna Pöckl kam als Fünfte ins Ziel, leider ist sie einige Male auf der Strecke umgeknickt. Knapp dahinter lief Finjia Schüller ein und konnte sich über den sechsten Platz freuen.

Vier Runden, gesamt 2.000 Meter, waren für die U14-Jungs und U16-Mädchen angesagt. Bei dem Lauf konnte sich Daniel Seidl mit einer guten Leistung den Gesamtsieg und ersten Platz in der U14 (Zeit: 8:30 Minuten) holen. Paul Henhappel durfte sich über den zweiten Platz freuen. Der Sieg in der U16-Wertung ging an Anja Hofmann in 8:43 Minuten. Über den dritten Platz konnte sich Livia Varga freuen. Die Plätze vier und sieben gingen an Leonie Bisanz und Emily Czesch.

Ein einsames aber sehr starkes Rennen lieferte Tamino Schmid in der U16 ab, als einziger Starter in seiner Altersklasse. Er durfte sich über somit über den ersten Platz und einen guten Lauf in einer Zeit von 9:57 Minuten für 2.400 Meter freuen. Mit ihm sind noch die U18-Mädchen aus Mödling gelaufen, wo Darya Modaress die Wertung in 12:27 Minuten für sich entscheiden konnte, Lisa Czesch kam in 13:30 Minuten auf den zweiten Platz.

Um 12:15 Uhr startete die männliche U18, U20 und die Frauen. Hier war der ULC Riverside Mödling ebenfalls gut vertreten. Es waren 3.600 Meter über drei Runden zu laufen. In der U18 holte sich Peter Straubinger vor Paul Motejlek den Sieg mit zwei Sekunden Vorsprung in 16:22 Minuten. Ein super Lauf hatte Fabian Lung, der mit 12:11 Minuten die Hirtenberger hinter sich gelassen hat, und die U20-Wertung für sich entschieden hat. Bei den Frauen hat die Favortin Stephanie Schatz vor den Winter-Mädels gewonnen, sie konnte in starken 14:46 Minuten den ersten Platz in der Allgemeinen Klasse holen. Christian Jaeger durfte mit seinen Athleten sehr zufrieden sein. Stefanie Winter hat ihre gewünschte Zeit getoppt und freute sich über 17:33 Minuten und den zweiten Platz. Trainerin Birgit Winter konnte sich gerade noch gegen ihre Mutter Susanne durchsetzen. Susanne Winter durfte sich über einen Sieg in der W50 freuen. Birgit Honetz holte sich den vierten Platz der W50.

Beim letzen Lauf um 13:15 Uhr konnten sich die Läufer über leichten Sonnenschein freuen. Sie hatten vier große Runden mit gesamt 4.800 Meter zu laufen. Gregor Hermann durfte sich mit 20:27 Minuten über den vierten Platz freuen, dahinter kam Johannes Hell ins Ziel. Johannes Seidl nutze die gute Gelegenheit, da sein Sohn Daniel ebenfalls gelaufen ist, und durfte sich über am Ende über den ersten Platz in seiner Altersklasse freuen.

Wir gratulieren allen Teilnehmern herzlich zu den guten Ergebnissen und freuen uns, dass der Crosslauf so gut besucht war.



Bericht von Birgit Winter

 

Ergebnis UPO-LA Crosslauf, Pottenstein, 2018