ULC-AthletInnen trotzen der Eiseskälte

Samuel Karner

(St. Pölten, 07.01.2017) Bei polaren Temperaturen, aber herrlichem Sonnenschein, haben sich nicht allzu viele Athleten zur dritten Station des Crosslaufcups am Unionsplatz in St. Pölten eingefunden. Positiv daran allerdings, dass gut zwei Drittel der Teilnehmer von ULC Riverside Mödling kamen.

U12:

Schon beim ersten Lauf der U12 konnte sich Isabell Fabian ganz klar vom Feld absetzen und dominierte das Rennen über 700 Meter klar. Im Finish immer stärker werdend kam aber Leonie Haller (2007!) mit Riesenschritten heran und wurde schlussendlich nur noch 1 Sekunde hinter Isabell Zweite, sodass die beiden im ersten Rennen auch gleich für den ersten Mödlinger Doppelsieg sorgten.
Bei den Burschen war leider kein Mödlinger am Start.
In der Gesamtwertung der Mädchen führt nun mit bereits 3 Teilnahmen und ebenso vielen  2. Plätzen Leonie ganz klar das Feld an. Bei den Burschen liegt derzeit noch Paul Henhappel in Front. 

U14:

Auch hier dominierten die Mödlinger Athleten klar das geschehen. Bei den Burschen zeigte Chinomnso Nnamdi nach schier nicht enden wollenden Knieproblemen, was er drauf hat, und siegte über die 1000 Meter lange Strecke in tollen 3:10,2 Minuten. Dabei schlug er auch seinen direkten Konkurrenten Konstantin Uhrfahrer und sagt diesem den Kampf in der Gesamtwertung an.
Bei den Mädchen gab es sogar einen Vierfachsieg. Angeführt wurde dieser von Maxima Krause, die sich nach mehrmonatiger Verletzungspause über ein gelungenes Wettkampfcomeback freute und hoffentlich wieder gefallen an längeren Strecken findet. Mit 15 Sekunden Rückstand wurde Anja Hofmann,  bei der sich die tolle Einstellung im Training immer mehr auf Ihre Leistungen auswirkt, sichere Zweite. Den dritten Platz belegte Sophie Honetz wenige Sekunden vor Leonie Bisanz. Nicola Krause komplettieret mit dem sechsten Platz die Dominanz aus Mödling.

U16:

Über 1680 Meter führte der U16 Bewerb, bei dem Samuel Karner (hinter dem österreichischen Meister Stefan Scheiflinger) den tollen zweiten Platz belegte, und damit ebenfalls die Zwischengesamtwertung anführt.
Nach dieser Ausnahme eines Nicht-Mödlinger Sieges erreichten die Mädchen der U16-Klasse gleich wieder einen Doppelsieg. Das hier nur zwei am Start waren soll der guten Leistung bei diesen eisigen Temperaturen aber keinen Abbruch tun. Es siegte die bereits in der Laufgruppe von Christian Jaeger trainierende Theresa Grossmann vor Emily Czesch. Emily übernimmt damit auch die Führung in der Zwischenwertung des Crosscups.

U18:

Bei den Mädchen holte Mödling ebenfalls den Sieg durch Lisa Czesch, die somit auch überlegen die Gesamtwertung anführt.
Die Burschen U18 und U20 mussten schon eine Strecke von 2750 Meter bewältigen und auch hier setzen sich die Mödlinger Teilnehmer durch: Manuel Peczar vor Jesus Görtz in der U18 sowie Thomas Frenkenberger Sieg in der U20 lauteten die erfreulichen Ergebnisse.

Frauen:

Nach der starken Jugend zeigten auch die Mödlinger Damen ihr Können: In der Allgemeinen Klasse weiblich über eine Streckenlänge von 5,5 Kilometer gab es weitere Podestplätze. Die beiden Schwestern Stefanie und Birgit Winter belegten die Ränge eins und drei in W20. In der W50-Klasse gab es einen weiteren Stockerlplatz  für Mama Susanne Winter.  Und auch Platz fünf durch Birgit Honetz kann sich unter polaren Bedingungen sehen lassen. Sowohl Steffi als auch Susanne führen die Zwischenwertungen im Crosscup überlegen an.

Männer:

Eine respektable Zeit erreichte auch der Vater der erfolgreichen Czesch Schwestern, Christian Czesch, in der Klasse M40 und holte somit wichtige Punkte. Er führt weiterhin die Gesamtwertung der  Männer AK 40 an.

 

Angesichts dieser unzähligen Siege freuen wir uns bereits auf die nächste Station des Crosscups am 22.01.2017 in Lindabrunn, wo neben dem UNION-Crosscup auch die UNION Bezirksgruppenmeisterschaft (Baden/Bruck) stattfindet.

 

Ergebnis USTP Crosslauf, Sankt Pölten, 2017

Zwischenstand UNION-Crosscup (nach Station 3)

 

Bericht von Otto Krause