Alle Jahre wieder ... geht es nach Leibnitz

ULC Riverside Mödling

(Leibnitz, 13.-20.04.2019) Schon seit vielen Jahren hat sich eine neben dem BSFZ Südstadt eine Stadt als zentraler Trainingsort für die Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling herauskristallisiert. Im Südosten der Steiermark unweit der slowenischen Grenze haben bereits mehr als 100 ULCler (in Summe über die letzten Jahre) die Stadt Leibnitz lieb gewonnen und freuen sich auf die Trainings dort meist mehr als auf jene in der Südstadt. Daniela Jantschy hat sich auf dem Trainingslager vor ihren Laptop gesetzt und berichtet vom diesjährigen Trainingslager:

Wie jedes Jahr in der Karwoche zog es eine große Abordnung unseres Vereins in die Südsteiermark nach Leibnitz in das 4-Sterne-Hotel „Alte Post“, in dem wir schon seit einigen Jahren Stammgäste bei der Familie Nauschnegg sind.

Betreut wurden unsere Athletinnen und Athleten während der gesamten Trainingswoche von den Trainern Leo BrensbergerChristian JaegerManfred MusterJörg Vancl und Ehrenobmann Jürgen Vancl, in der es galt sich den letzten Feinschliff vor der nur eine Woche später startenden Freiluftsaison zu holen. Vereinsobmann Klaus Ondrich und Ilseore Vancl waren ebenfalls als Ansprechpartner bei jeglichen Fragen und Problemen mit von der Partie. Dieses Jahr gab es auch eine erfreuliche Veränderung im Vergleich zu den letzten zwei bis drei Jahren. Nach einigen Jahren ohne Masseur stand den Athletinnen und Athleten für drei Tage kostenfrei ein Masseur zur Verfügung, nämlich Kilian Keil aus der Gemeinschaftspraxis Massage & Physiotherapie aus Mödling.

Am ersten Wochenende hatten alle Beteiligten noch mit nasskaltem Wetter und kühlen Wetter zu kämpfen, was sich danach glücklicherweise schlagartig besserte. Bei frühlingshaften Temperaturen konnte je nach Bedürfnissen das zirka ein Kilometer entfernte Stadion genutzt werden und für die Läuferinnen und Läufer rund um Christian gab es diverse abwechslungsreiche Laufrunden. Ein typischer Trainingstag sah folgendermaßen aus: Frühstück um 8:00 Uhr, anschließendes Vormittagstraining um 10:00 Uhr, wonach das Mittagessen um 13:00 Uhr folgte. Nach einer Mittagspause ging es dann bei den jeweiligen Trainingsgruppen wieder um 16:00 Uhr weiter. Nach dem Abendessen um 19:00 Uhr ließ man den Abend meist mit gemeinsamen Spielen ausklingen. Highlights am freien Nachmittag waren sicherlich der Besuch des Motorikparks in Gamlitz oder eine Minigolfwanderrunde.
Auch wenn manche Athletinnen und Athleten mit dem ein oder anderen „Wehwehchen“ aufgrund der erhöhten Trainingsbelastungen zu kämpfen hatten, verletzte sich während der gesamten Woche niemand „schlimmer“. Man darf sicherlich gespannt sein auf den Einstieg unsere Läuferinnen und Läufer kommende Woche bei den niederösterreichischen Langstaffelmeisterschaften in St. Pölten, die als erste Standortbestimmung dienen.

Abschließend hier noch einige Kommentare unserer Athletinnen und Athleten zum Trainingslager:

Amelie Brunner: „Das Trainingslager war sehr lustig und effektiv. Die Stimmung unter den Athleten und das schöne Wetter waren super. Nicht so toll war die aufkommende Müdigkeit nach einer intensiven Trainingswoche.“

Charlotte Felmayer: „Im Großen und Ganzen war die Woche gut. Ich finde die Kleinstadt Leibnitz sehr schön. Sie ist sehr nett und es ist nie zu viel los. Trainingsmäßig ist auch alles gut verlaufen.“

Levin Gottl: „Das Essen war gut und abwechslungsreich. Das Wetter war auch sehr schön. Die Abende mit den anderen Athleten fand ich auch sehr angenehm. Teilweise wurde es auf der Laufbahn etwas eng, weil so viele andere Vereine auch hier auf Trainingslager waren.“

Klaus: „Die Woche ist sehr gut verlaufen. Ein Highlight dieses Jahr war sicherlich die Unterstützung durch den Masseur Kilian. An dieser Stelle möchte ich mich bei unserer Kindertrainerin Christina Nikolov-Pires bedanken, die uns Kilian aus Ihrer Praxis zur Verfügung gestellt hat. Die Rahmenbedingungen waren, wie jedes Jahr, sowohl auf der Anlage als auch im Hotel ideal.“

 

Wie Daniela schon auch in ihrem Bericht geschrieben hat, heißt für alle Athletinnen und Athleten schnell zu regenerieren. Denn nach dem Osterwochenende und einer kurzen Schul-/Uni-/Arbeitswoche startet ein Großteil des ULC Riverside Mödling nächsten Samstag, den 27. April, in die Freiluftsaison. Wir sind auf jeden Fall schon sehr gespannt wie sich unsere Athleten auf der UNION Sportanlage in St. Pölten präsentieren werden.

 

Bericht von Daniela Jantschy, Raphael Asamer

Bilder von Claudia Weiß, Bettina Muster