ULC 2020

  • 30.12.2020 | Wie schon in den letzten Jahren findet auch im Jahr 2020 eine Wahl zum NÖN-Sportler des Jahres statt. Je NÖN Bezirk wird aus einer engeren Auswahl von 5 Nachwuchssportlern (weiblich und männlich kombiniert) die Nummer eins gewählt. Aufgrund ihrer diesjährigen Erfolge haben es auch zwei ULC-Girls auf diese Shortlist geschafft.

  • 05.10.2020 | Südstadt | Nach einer langen und kräfteraubenden Corona-Wettkampfsaison für die Mehrkämpfer wurde diese mit einem vereinsinternen Stabhochsprungbewerb endgültig abgeschlossen. Für viele Jahre war diese Disziplin nur durch Einzelkämpfer vertreten, diesmal standen gleich sieben Athletinnen und Athleten verschiedener Altersklassen in den Startlöchern. Da steigt natürlich auch der Ehrgeiz und so gab es neben vielen neuen Bestleistungen trotz müder Beine auch noch ein „Masters-Debüt“ zu bestaunen.

  • 04.10.2020 | Salzburg | Im Rahmen des Jedermannslaufs, dem traditionsreichen Salzburger Stadtlauf, fanden in diesem Jahr die österreichischen Staatsmeisterschaften im Halbmarathon sowie auch die niederösterreichischen Halbmarathonmeisterschaften statt. Unser Verein war an diesem Wochenende durch die beiden Masterathleten Markus Hailing (M40) und Martin Spitzer (M45) vertreten. Die von Krista Gruss-Brunner trainierten Athleten bestritten jeweils ihr finales Saisonrennen in Salzburg.

  • 03.10.2020 | Schwechat |Die Erwartungshaltung vor der letzten Stadionmeisterschaft der Saison 2020, einer sehr außergewöhnlichen Saison, war den Lauf der letzten beiden Wochen mitzunehmen und bei den Landesmeisterschaften im Fünfkampf nochmals alles aus sich herausholen. Der erste Samstag im Oktober präsentierte sich auf dem Schwechater Phönixplatz als typischer Herbsttag – relativ kühl in der Früh, im Vergleich zu den letzten Wettkämpfen starker Wind und abwechselnd Sonne und Wolken. Mit elf Mädchen und neun Jungs war das ULC-Team auch zahlenmäßig das stärkste Team in Schwechat. Die Details zu den zahlreichen Bestleistungen folgen umseitig:

  • 27.09.2020 | Wien-Stadlau | Für unsere U14-Athletinnen und -Athleten geht es aktuell Schlag auf Schlag. Innerhalb von nur drei Wochen stehen drei wichtige Wettkämpfe auf dem Programm. Nach den österreichischen Mehrkampfmeisterschaften in Amstetten ging es nur eine Woche später nach Stadlau auf die Heimanlage des ATSV OMV Auersthal, wo die Einzellandesmeisterschaften im 60 Meter Hürden-Sprint, im Hochsprung und im Kugelstoß sowie die Staffeltitel über 4x100 Meter und 3x800 Meter vergeben wurden. Mit 2x Gold, 5x Silber und 1x Bronze verlief der Wettkampf im Stadlau äußerst erfreulich. Neben den Medaillen gab es in Stadlau auch wieder eine Fülle an persönlichen Bestleistungen zu bejubeln. Die Details findet ihr umseitig:

  • 20.09.2020 | Tattendorf I Nach zahlreichen Sicherheitsadaptierungen im Vorfeld konnte dieses Wochenende die erste Straßenlaufmeisterschaft der Saison ausgetragen werden. Aufgrund des dichten Terminkalenders wurden gleichzeitig mit der österreichischen Meisterschaft die niederösterreichischen Landesmeisterschaften ausgetragen. Unsere Abordnung konnte dabei mit guten Leistungen glänzen und in der ÖM-Wertung 1 x Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze gewinnen.

  • 19.09.2020 | Amstetten | Mit einer so erfreulichen Ausbeute konnte man im Vorfeld der österreichischen Meisterschaften in Amstetten nur spekulieren. Was die Athletinnen und Athleten der U14-Klasse sowie unsere Staffeln der U16, U20 und Allgemeinen Klasse auf den Amstettener Tartan zauberten, sorgte bei allen Betreuern für strahlende Gesichter. Die Details könnt ihr umseitig nachlesen:

  • 12.-13.09.2020 | Eisenstadt | Nur eine Woche nach der österreichischen Meisterschaften der U18- und U23-Klasse ging es mit den nächsten beiden Altersklassen in die Verlängerung. Diesmal standen die U16- und die U20-Klasse auf dem Programm. Der eine Teil, nämlich jener der U20-Klasse ging im neu errichteten Leichtathletikstadion in Eisenstadt über die Bühne. Obwohl es eine organisatorische Meisterleistung erforderte, da die gleichzeitig stattfindenden U16-Meisterschaften im 30 Minuten entfernten BSFZ Südstadt stattfanden, waren die Leistungen von unseren Athletinnen und Athleten ausgezeichnet. Die Details findet ihr umseitig:

  • 12.-13.09.2020 | Südstadt | Schauplatz Nummer zwei an diesem Wochenende waren die österreichischen Meisterschaften der U16-Klasse im BSFZ Südstadt. Mit einer weniger arrivierten aber nicht minder schlagkräftigen Truppe warf der ULC auch hier alles in Waagschale. Allen voran war es Sprinterin Muriel Wohlrab, die sich an den beiden Meisterschaftstagen gleich vier Medaillen sichern konnte – zwei davon glänzten sogar in Gold. Die Details folgen umseitig:

  • 04.-06.09.2020 | Klagenfurt | Die erste der beiden großen österreichischen Nachwuchsmeisterschaften, nämlich jene der Altersklassen U18 und U23, entpuppte sich für den ULC Riverside Mödling als voller Erfolg. Nicht weniger als 6 x Gold, 4 x Silber und 6 x Bronze konnten unsere Athletinnen und Athleten erobern. Überragend war vor allem die mannschaftliche Dicht in der U23-Klasse, die für fünf von sechs Gold- und in Summe neun Medaillen verantwortlich war. Die Details findet ihr umseitig:

  • 29.-30.08.2020 | Götzis |Nach Absage des Hypomeetings in Götzis, das Jahr für Jahr dafür sogar, dass sich die besten Mehrkämpfer der Welt in Österreich versammeln, durften die heimischen Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer Wettkampfluft im Mösle-Stadion schnuppern. Bei sehr widrigen Witterungsbedingungen wurde den Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling diesmal nicht nur sportlich, sondern eben auch physisch und psychisch alles abverlangt.

  • 08.-09.08.2020 | Kapfenberg | Raphael Pöstinger und Nicolas Pöstinger versuchten das gute Wetter und die starke Konkurrenz der steirischen Meisterschaften zu nutzen. Angeführt finden sich die persönlichen Leistungen der beiden Zwillingsbrüder:

  • 22.-23.08.2020 | Südstadt | Nächstes Wochenende bedeutet im aktuellen Jahr nächste Meisterschaft. Der Großkampf-August stellt sich auch für den ULC Riverside Mödling als Herausforderung dar. Nur eine Woche nach der Staatsmeisterschaftspremiere im BSFZ Südstadt durften die Helferinnen und Helfer des ULC in Zusammenarbeit mit dem NÖLV erneut voller Tatendrang zweitägige Meisterschaften ausrichten. Die heißen Temperaturen verlangten allen Beteiligten zwar viel Energie ab – doch jeder leistete tolle Arbeit um so mindestens genauso tolle Meisterschaften zu ermöglichen.
    Die Athletinnen und Athleten des ULC dankten es ihren/unseren Helfern mit insgesamt 34 Medaillen. 14 Goldmedaillen, elf Silbermedaillen sowie neun Bronzemedaillen waren der Dank an unsere Helferinnen und Helfer. Am dankbarsten zeigte sich U20-Sprinter Markus Grau, der gleich vier Goldene einheimste und sich somit zum erfolgreichsten Athleten des Wochenendes kürte.

  • 15.-16.08.2020 | Südstadt | Ende Juni wurde der Austragungsort der diesjährigen Staatsmeisterschaften von USZ Rif in Salzburg in unsere Heimstätte, das BSFZ Südstadt, verlegt. Dementsprechend groß war die Motivation aller Qualifizierten bei der Heimmeisterschaft die eine oder andere Medaille zu erobern. Markus Fuchs, Medaillengarant der letzten Jahre, laborierte in den letzten Wochen mit einer Sehnenentzündung, weshalb hinter seinem Start bis zwei Tage vor Beginn der Meisterschaften ein großes Fragezeichen stand.

  • 08.-09.08.2020 | Wien | Nach einem intensiven Juli und dem Jonglieren von Wettkämpfen und Urlaub bei vielen unserer Athleten wurde die Leichtathletiksaison 2020 am vergangenen Wochenende um eine Facette erweitert. Mit den Landesmeisterschaften der Allgemeinen Klasse und der U18-Klasse startete nun auch die Meisterschaftssaison. Auf dem Gelände des LAZ Wien sorgten unsere Athletinnen und Athleten für nicht weniger als 38-faches Edelmetall – davon glänzten 14 in Gold. Herausragend war dabei die Leistung der U18-Mädchen, die gleich 14 Medaillen sowie einen niederösterreichischen U18-Rekord bei der Heimreise im Gepäck hatten. Die Details findet ihr umseitig:

  • 26.07.2020 | Wien | Lange hat es gedauert bzw. seit längerer Zeit lag bereits ein neuer ULC-Vereinsrekord in der Luft. Am letzten Juliwochenende war es beim 3. WLV-Sommermeeting dann endlich soweit, da Anja Dlauhy eine neue Zeitrechnung im Hochsprung des ULC Riverside Mödling startete. Alle Details zum Wettkampf folgen umseitig:

  • 01.08.2020 | Andorf | Das internationale JOSKO-Laufmeeting im oberösterreichischen Andorf zählt bereits seit einigen Jahren zu den besten Leichtathletikmeetings in Österreich. Den Ruf, den sich das Meeting erarbeitet hat, reicht auch weit bis über die Grenzen hinaus und zieht jedes Jahr aufs Neue Topathleten an die Startlinie. Deswegen ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass das Meeting auch bei den Sportlerinnen und Sportlern des ULC Riverside Mödling immer gut ankommt. Trotz der Coronakrise konnte das Meeting auch in diesem Jahr mit Ramil Guliyev (Türkei) und Christian Taylor (Vereinigte Staaten) mit einem Weltmeister und einem Olympiasieger aufwarten.

  • 01.08.2020 | Graz |Eine kleine Abordnung der U16-Mehrkampfgruppe trat letzten Samstag den Weg nach Graz an, um beim dortigen LTU Sommermeeting mit internationaler Beteiligung teilzunehmen. Bei Temperaturen weit über 30 Grad waren die äußeren Bedingungen für die Athleten eine wahre Herausforderung. Trotzdem konnten alle ULC-Athleten in nahezu jeder Disziplin persönliche Bestleistungen erzielen, ein großartiger Tag im Schnelldurchlauf:

  • 25.-26.07.2020 | Leibnitz | Eine sensationelle Leistung bot die 16-jährige Selina Müller im Rahmen der steirischen Mehrkampfmeisterschaften am Wochenende in Leibnitz. Nach dem sich ihr Trainer Manfred Muster im Urlaub befand, wurde sie von ihrem Papa Manfred Müller begleitet und hervorragend betreut. Nachfolgend die Zusammenfassung des historischen Erfolges:

  • 25.-26.07.2020 | Regensburg, Deutschland | Dass in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise Vieles anders ist, ist mittlerweile jeder und jedem klar. Dass die Sparkassengala bzw. die Laufnacht im bayrischen Regensburg trotz der Umstände druchgeführt werden konnte – wenn auch in kleinerem Rahmen – zeigt, dass die Leichtathletik im Rahmen ihrer Möglichkeiten für etwas Kontinuität sorgt. Auch wenn das Meeting in diesem Jahr mit knapp eineinhalb Monaten Verspätung über die Bühne ging, hielt das die ULCler nicht von ausgzeichneten Leistungen ab.

Seite 1 von 3

Back To Top