Südstadt

  • 07.09.2019 | Südstadt | Insgesamt 62 Kinder trotzten dem Regenwetter beim diesjährigen Heimbewerb am 7. September 2019 und kamen zum Robinsoncup Bewerb in die Südstadt. Insgesamt waren 5 ULC Riverside Mödling Teams im Einsatz, und das höchst erfolgreich. Aber alles der Reihe nach.
  • 01.-02.06.2019 | Südstadt, Österreich | Aufgrund der Fülle an Wettkämpfen in den letzten Wochen folgt nun etwas verspätet die Berichterstattung zu den österreichischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 und U18 in unserer Heimstätte in der Südstadt, bei denen es ebenfalls sehr ansprechende  Leistungen unserer Athleten gab, die erwähnt werden müssen.

  • (Südstadt, 18.05.2019) Im Rahmen des Run & Jump Hindernistag 2019 in der Südstadt wurden auch die österreichischen Staatsmeisterschaften sowie die Wiener- und Niederösterreichischen Meisterschaften ausgetragen. Der ULC Riverside Mödling fiel dabei leider mehr durch Athletenabwesenheit auf und glänzte mit wenigen Ausnahmen nur durch die gute Wettkampfabwicklung als Veranstalterverein. An dieser Stelle ein Dankeschön an die vielen Helfer, Kampfrichter und Wettkampfsoftwarebetreuer, die den ULC hier tatkräftig unterstützt haben, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  • (Südstadt, 11.05.2019) Mittlerweile bin ich persönlich seit knapp 19 Jahren Mitglied des ULCs und selten war ich so stolz Teil dieses Vereins zu sein wie heute. Das Ergebnis bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften hat vermutlich die Erwartungen vieler unserer Starterinnen und Starter selbst übertroffen. Deswegen kann ich heute auch unbeschwert behaupten, dass wir sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern das historisch beste Ergebnis im Rahmen der österreichischen Meisterschaften Vereine abgeliefert haben.

  • (BSFZ Südstadt, 26./27.9.2015) Bei den vorletzten Landesmeisterschaften im Stadion in der Saison 2015 konnte die Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling noch einmal aufzeigen. Leonie SPRINGER sichert sich am Ende der Saison noch einen Landesmeistertitel. U18-Mädchen holen nach starker Laufleistung Gold in der Mannschaftswertung.

    In der Wertung U16-webilich kam mit Leonie die Favoritin aus den eigenen Reihen. Bei windigen Bedingungen konnte Leonie mit soliden Leistungen im Speerwurf (32,25 Meter) und über 80 Meter Hürden (12,39 Sekunden und Disziplinensieg) einen guten Start hinlegen. Mit zwei weiteren Disziplinensiegen mit 4,98 Metern im Weitsprung und 12,67 Sekunden über 100 Meter durfte sich die 15-Jährige über fast 200 Punkte Vorsprung nach dem ersten Tag freuen. 10,79 Meter bedeuteten im Kugelstoß neue persönliche Bestleistung. 1,38 Meter im Hochsprung und 2:45,66 Minuten auf den abschließenden zwei Stadionrunden brachten der Vösendorferin mit 4.317 Punkten einen sehr überlegenen Landesmeistertitel.
    Vereinskollegin Verena EWINGER, die noch in der U14-Klasse startberechtigt ist, legte bei ihrer Premiere in der U16-Klasse eine Talentprobe ab. Mit persönlichen Bestleistungen im Hürdenlauf, im Weitsprung, über 100 Meter und im Kugelstoß erreichte die 13-jährige Verena mit guten 3.367 Punkten den tollen neunten Platz.
    An dieser Stelle möchten wir Leonie TASCH eine baldige Genesung wünschen. Leonie stürzte nach sehr starken Beginn beim 80 Meter Hürdenlauf so unglücklich, dass sie sich die Elle brach und nach dem Lauf den Mehrkampf beenden musste.

    In der Klasse U18 weiblich gab es bis zum Schluss ein spannendes Duell um die Medaillen. Die von Victoria SCHREIBEIS trainierte Athletin Astrid HAFNER lag nach dem ersten Tag auf Platz fünf. Die stärkste Leistung am ersten der beiden Wettkampftage war der 200 Meter Lauf, bei dem sie den Rückstand zum Podium verringern konnte und sich eine optimale Position für Tag zwei schieben konnte. Bei der fünften Disziplin, dem Kugelstoß, stieß Astrid die Kugel auf 9,27 Meter. Mit übersprungenen 1,35 Meter lag die Liesingerin nach sechs Disziplinen bereits auf dem Bronzerang, jedoch nur einen Punkt vor der bis dato Viertplatzierten. Mit 2:42,09 Minuten ließ Astrid im abschließenden 800 Meter Lauf nichts anbrennen und sicherte souverän die Bronzemedaille ab. Sie erreichte eine Gesamtpunktezahl von 3.452 Punkten.
    In der Mannschaftswertung konnte sich Astrid eine weitere Medaille umhängen lassen. Zusammen mit ihren Vereinskollegen Rahel EICHARDT und Lena BRENSBERGER holte das Trio dank starker Leistungen im abschließenden 800 Meter-Bewerb eine umjubelte Goldmedaille. Ein 50-Punkte-Rückstand konnte auf zwei Stadionrunden in einen 300-Punkte-Vorsprung umgewandelt werden.
    Rahel belegte in der Einzelwertung den neunten, Lena den zehnten Platz. Ersterer erzielte insgesamt 2.640 Punkte, Lena blieb mit 2.601 Punkten nur knapp dahinter.

    Die vierte und letzte Medaille geht auf das Konto von Stefanie WINTER. Sie konnte auf einen guten ersten Tag und vier solide Leistungen zurückblicken. 17,55 Sekunden benötigte die Heiligenkreuzerin über die 100 Meter Hürden, sie sprang 1,44 Meter hoch, stieß die Kugel 8,97 Meter weit und lief die 200 Meter in 28,70 Sekunden. Diese Leistungen brachten Steffi den vierten Platz nach Tag eins ein. Mit guten 4,84 Metern im Weitsprung eröffnete die 22-Jährige ihren zweiten Tag. Bei der vorletzten Disziplin startete die ULC-Athletin ihre Aufholjagd. Mit 40,89 Metern warf sie den 600 Gramm schweren Speer um mehr als zehn Meter weiter als die gesamte Konkurrenz. Über 800 Meter legte Steffi in 2:42,09 Minuten exakt die gleiche Zeit auf die Bahn wie zuvor ihre Vereinskollegin Astrid. Der Lohn für tolle Leistungen an diesen beiden Tagen war ein verdienter Vizelandesmeistertitel.

     

    Jetzt ist der Countdown für das Saisonfinale mit den Mehrkampf-Landesmeisterschaften der U14-Klasse auf eine Woche gesunken. Die älteren Athletinnen haben auf jeden Fall vorgezeigt, wie man Medaillen im Mehrkampf gewinnen kann. Wir sind schon jetzt gespannt über welche Leistungen und Erfolge wir in einer Woche berichten können.

     

    Ergebnis NÖM Mehrkampf U16-AK Südstadt 2015