Samuel Szihn

  • 08.07.2019 | Nach den beiden national sehr intensiven Monaten Mai und Juni wird es in Österreich zwar etwas ruhiger, dafür gehen die internationalen Höhepunkte - abgesehen von der Weltmeisterschaft in Doha - über die Bühne. Vier Mödlingerinnen und Mödlinger schafften es sich im Laufe der Saison für die diversen Meiserschaften zu qualifizieren. Nachfolgend findet ihr einen kurzen Überblick:

  • (Weinheim/GER, 25.05.2019) Mit etwas Verspätung schaffen wir es nun auch endlich die Ergebnisse der vergangenen Wochenenden aufzuarbeiten. Einer dieser Wettkämpfe war das international stets stark besetzte Meeting im deutschen Weinheim in der Nähe von Frankfurt am Main. Mit unseren Athletinnen und Athleten unterwegs war Trainer Christoph Pöstinger, der die Ergebnisse für uns zusammenfasst:

  • (Südstadt, 11.05.2019) Mittlerweile bin ich persönlich seit knapp 19 Jahren Mitglied des ULCs und selten war ich so stolz Teil dieses Vereins zu sein wie heute. Das Ergebnis bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften hat vermutlich die Erwartungen vieler unserer Starterinnen und Starter selbst übertroffen. Deswegen kann ich heute auch unbeschwert behaupten, dass wir sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern das historisch beste Ergebnis im Rahmen der österreichischen Meisterschaften Vereine abgeliefert haben.

  • (Wien, 16./17.02.2019) Der Höhepunkt der nationalen Leichtathletiksaison ging diese Woche mit den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in der Halle über die Bühne. Das Ferry-Dusika-Hallenstadion, in dem 2002 auch die Hallen-Europameisterschaften ausgetragen wurden, war Schauplatz der Titelkämpfe. Gleich fünf Medaillen gab es für unsere Männer und Frauen - besonders hervorgetan hat sich bei seiner Generalprobe Markus Fuchs, der über 60 Meter einen Qunatensprung nach vorne machte:

  • (Linz, 10.02.2019) In den letzten beiden Wochen galt es für die Leichtathletinnen und Leichtathleten gleich mehrmals nach Linz in TipsArena zu pendeln. Nach den Mehrkampfmeisterschaften vergangene Woche standen diese Woche die ÖM der U20-Klasse auf dem Programm. Mit neun Startern hatte der ULC ein kleines aber hoch qualitatives Team am Start, von dem man einige in diversen Disziplinen zum engsten oder zum erweiterten Favoritenkreis auf Edelmetall zählen durfte. Neben den Siegen, mit denen man bei normalem Verlauf rechnen konnte - Samuel Szihn im Weitsprung und Ben Henkes im Hochsprung - war es vor allem Manuel Peczar, der sich an den heutigen Tag wohl noch länger erinnern wird. Lest umseitig alles in der richtigen Reihenfolge nach:

  • (Wien, 26.01.2019) Vor gut einem Jahr hatte Samuel Szihn seinen großen Durchbruch mit einigen 7-Meter-Sprüngen im Laufe der Hallensaison. Diese gipfelten in einem neuen Vereinsrekord von 7,36 Meter. Nach der Hallensaison wurde dem Flow leider durch eine langwierige Verletzung ein abruptes Ende gesetzt. Samuel konnte während der gesamten Freiluftsaison zu keinen neuen Weitenflügen ansetzen - erst im September den ÖM U20 gab er in der 4x100 Meter Staffel sein Wettkampf-Comeback. Weitere fünf Monate danach war es nun endlich wieder soweit und Samuel war erstmals wieder im Weitsprung am Start. Mit 7,09 Metern zeigte der Wiener auch direkt wieder eine Leistung, bei der man hoffen darf, dass es bald wieder in Richtung persönliche Bestleistung/Vereinsrekord geht.

  • (08.04.2018) Wir wollen euch die aktualisierten ewigen Bestenlisten (Stand Februar 2018) präsentieren. Unabhängig von sämtlichen Medaillenstatistiken und Cupwertungen kann man auch durch einen kurzen Blick auf die neuen Vereinsrekorde erkennen, dass sich einiges in den Reihen des ULC tut. Es werden teilweise eigene persönliche Rekorde verbessert, aber zum Teil auch Alt-Vereinsrekorde aus dem vorigen Jahrtausend ausgelöscht -  drei an der Zahl.

    Nachfolgend findet ihr eine kurze Aufstellung zu den neuen Rekorden. In den ewigen Bestenlisten findet ihr zusätzliche auch alle Verschiebungen in den Top 10 der jeweiligen Disziplinen.

     Allg. Klasse weiblich: 

    {phocadownload view=file|id=5|text=Ewige Bestenliste - AK weiblich (Stand Februar 2018)|target=s}

    U20 weiblich:

    {phocadownload view=file|id=8|text=Ewige Bestenliste - U20 weiblich (Stand Februar 2018)|target=s}

    U18 weiblich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=7|text=Ewige Bestenliste - U18 weiblich (Stand Februar 2018)|target=s}

    • Pauline Leger Fünfkampf Halle 3.278 Punkte
    • Pauline Leger, Leonie Tasch, Anja Dlauhy Fünfkampf Mannschaft 9.150 Punkte

    U16 weiblich: 1 neuer Vereinsrekord

    {phocadownload view=file|id=6|text=Ewige Bestenliste - U16 weiblich (Stand Februar 2018)|target=s}

    • Pauline Leger Hochsprung 1,61 Meter (zuvor 1,60 aus 1997)

    Allg. Klasse männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=1|text=Ewige Bestenliste - AK männlich (Stand Februar 2018)|target=s}

    • Markus FuchsSamuel SzihnLevin Gottl, Andreas Meyer 4x200 Meter Staffel 1:27,81 Minuten (zuvor 1:36,97 aus 2001)
    • Samuel Szihn Weitsprung 7,36 Meter (zuvor 7,08 aus 2016)

    U20 männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=4|text=Ewige Bestenliste - U20 männlich (Stand Februar 2018)|target=s}

    • Hermann-Alexander Beckert 60 Meter Hürden 8,17 Sekunden (zuvor 8,22 aus 2016)
    • Samuel Szihn Weitsprung 7,03 Meter (eigenen Rekord aus 2017 verbessert)

    U18 männlich: 

    {phocadownload view=file|id=3|text=Ewige Bestenliste - U18 männlich (Stand Februar 2018)|target=s}

    U16 männlich:

    {phocadownload view=file|id=2|text=Ewige Bestenliste - U16 männlich (Stand Februar 2018)|target=s}

     

  • (Linz, 11.2.2018) Am vergangenen Sonntag fanden die österreichischen U20-Meisterschaften in der Halle in Linz statt. Bei den letzten Wettkämpfen zeigten unsere Athletinnen und Athleten schon sehr gute Form und diese konnte nun abermals gesteigert werden.

  • (Wien, 20.01.2018) Einen Tag nach dem neuen 60 Meter Weltrekord von Christian Coleman wollten auch die ULC Riverside Mödling-Athletinnen & -Athleten beim Erima Athletics Meeting zeigen, was in ihnen steckt. Für einen Weltrekord hat es zwar erwartungsgemäß nicht gereicht, dafür gab es einen neuen Vereinsrekord, viele persönliche Bestleistungen und noch mehr Ausrufezeichen für die kommenden Bewerbe in der noch jungen Saison. Aber alles der Reihe nach.

  • (06.01.2018) Nachdem die Freiluftbestenlisten der Saison 2017 bereits veröffentlich sind, wollen wir euch auch nicht die aktualisierten ewigen Bestenlisten (Stand Dezember 2017) vorenthalten. Unabhängig von sämtlichen Medaillenstatistiken und Cupwertungen kann man auch durch einen kurzen Blick auf die neuen Vereinsrekorde erkennen, dass sich einiges in den Reihen des ULC tut. Es werden teilweise eigene persönliche Rekorde verbessert, aber zum Teil auch Alt-Vereinsrekorde aus dem vorigen Jahrtausend ausgelöscht -  drei an der Zahl.

    Sowohl Leonie Springer (100 Meter U18) als auch Astrid Hafner (400 Meter Hürden U20) haben heuer jeweils Bestmarken verbessert, die noch aus dem Jahre 1985 Bestand hatten.

    Nachfolgend findet ihr eine kurze Aufstellung zu den neuen Rekorden. In den ewigen Bestenlisten findet ihr zusätzliche auch alle Verschiebungen in den Top 10 der jeweiligen Disziplinen.

     Allg. Klasse weiblich: 6 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=5|text=Ewige Bestenliste - Allg. Klasse weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Ylvi Traxler 1.500 Meter 4:26,30 Minuten (zuvor 4:32,17 aus 2015)
    • Astrid Hafner 400 Meter Hürden 62,54 Sekunden (zuvor 62,82 aus 2006)
    • Lena Millonig 3.000 Meter Hindernis 10:18,76 Minuten (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Katharina Lux, Julia Millonig, Ylvi Traxler 3x800 Meter Staffel 7:00,87 Minuten (zuvor 7:03,63 aus 2015)
    • Marlene Linzer Kugelstoß 12,12 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 39,23 aus 2016)

    U20 weiblich: 6 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=8|text=Ewige Bestenliste - U20 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Ylvi Traxler 1.500 Meter 4:26,30 Minuten (zuvor 4:35,11 aus 2013)
    • Astrid Hafner 400 Meter Hürden 62,54 Sekunden (zuvor 65,73 aus 1985)
    • Lena Millonig 3.000 Meter Hindernis 10:18,76 Minuten (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Kugelstoß 12,12 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 39,23 aus 2016)
    • Marlene Linzer Hammerwurf 35,04 Meter (zuvor 25,46 aus 2010)

    U18 weiblich: 5 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=7|text=Ewige Bestenliste - U18 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Leonie Springer 100 Meter 12,19 Sekunden (zuvor 12,24 aus 1985)
    • Leonie Springer 100 Meter Hürden 14,16 Sekunden (zuvor 14,64 aus 2001)
    • Anna Neunteufl Speerwurf 47,36 Meter (zuvor 39,95 aus 2013)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 31,27 aus 2014)
    • Marlene Linzer Hammerwurf 47,39 Meter (zvuor 25,20 aus 2007)

    U16 weiblich: 5 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=6|text=Ewige Bestenliste - U16 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Pauline Leger 80 Meter Hürden 12,07 Sekunden (zuvor 12,09 aus 1999)
    • Anja Dlauhy, Pauline Leger, Maxima Krause, Livia Varga 4x100 Meter Staffel 51,13 Sekunden (zuvor 51,50 aus 2010 und 2015)
    • Pauline Leger, Maxima Krause, Darya Modaress, Elli Olbort Österreich-Staffel 1:51,09 Minuten (zuvor 1:53,47 aus 2015)
    • Sandra Krenn Diskuswurf 34,68 Meter (zuvor 29,42 aus 2012)
    • Pauline Leger, Sandra Krenn, Charlotte Felmayer Siebenkampf Mannschaft 11.735 Punkte (zuvor 11.703 aus 2016)

    Allg. Klasse männlich: 3 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=1|text=Ewige Bestenliste - Allg. Klasse männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Markus Fuchs 200 Meter 20,94 Sekunden (eigenen Rekord aus 2015 verbessert)
    • Levin Gottl, Markus Fuchs, Andreas Meyer, Samuel Szihn 4x100 Meter Staffel 41,12 Sekunden (zuvor 41,78 aus 2016)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U20 männlich: 3 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=4|text=Ewige Bestenliste - U20 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Gregor Hermann 10 Kilometer Straßenlauf 38:59 Minuten
    • Samuel Szihn Weitsprung 7,03 Meter (zuvor 7,03 aus 2011)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U18 männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=3|text=Ewige Bestenliste - U18 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Samuel Szihn Weitsprung 7,03 Meter (zuvor 7,03 aus 2011)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U16 männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=2|text=Ewige Bestenliste - U16 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Markus Grau 200 Meter 23,60 Sekunden (zuvor 23,63 aus 2010)
    • Tobias Lugstein, Markus Grau, Simon Beckert, Merlin Melzer Österreich-Staffel 1:41,73 Minuten (zuvor 1:42,31 aus 2014)

     

  • (Wien, 27.2.2016) Wie schon in der Vorschau angekündigt, war am letzten Februarwochenende wieder einmal Großeinsatz für den ULC Riverside Mödling angesagt. Bereits am Samstag baute sich die nationale Hallensaison ein letztes Mal auf, ehe sie für die Crosslaufsaison und in weiterer Folge die Freiluftsaison Platz macht. Mit von der Partie war eine relativ große ULC-Truppe, die im Kampf um gute Leistungen und vor allem auch Edelmetall alles geben wollte. Die Details findet ihr umseitig:

  • (Linz, 21.2.2016) Nach einem erfolgreichen Tag durfte sich das ULC-Team, das bei den österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften in Linz mit von der Partie war, berechtigte Hoffnungen auf weitere Medaillen am zweiten Tag machen. Zur Erinnerung: Am ersten der beiden Wettkampftage sicherten sich die Mödlinger je zweimal Gold und zweimal Bronze. Waren es am ersten Tag die 60 Meter-Sprinter Markus Fuchs und Chukwuma Nnamdi konnten sich mit Hermann-Alexander Beckert und Samuel Szihn zwei U18-Athleten in die Siegerlisten eintragen. Die Details folgen wie immer umseitig:

  • (Linz, 20.2.2016) Vier Medaillen darf der ULC Riverside Mödling am ersten Tag der österreichischen Hallenstaatmeisterschaften und der österreichischen Hallenmeisterschaften der U18-Klasse bejubeln. Markus Fuchs wiederholt seinen Vorjahressieg über 60 Meter und U18-Athlet Chukwuma Nnamdi macht es Markus gleich und siegt in seiner U18-Klasse in einem exterm spannenden Rennen. Alle Details zu dem ersten Wettkampftag findet ihr wie immer umseitig:

  • (13.12.2015) In den kommenden Wochen wollen wir euch unsere vier ULC-Sportler des Jahres 2015 etwas näher bringen. Jede Woche wird ein neues Interview erscheinen, das euch einen Einblick in ihre Entwicklungen, Erwartungen und Vorstellungen geben soll. Den Auftakt macht genau eine Woche nach der Wahl zum Rising Star des Jahres 2015, unser bester männlicher Nachwuchssportler, Samuel SZIHN. Lest selbst, was wir von Samuel wissen wollten und was seine Antworten darauf waren:

  • (Südstadt, 6.12.2015) Bei der diesjährigen Jahresabschlussfeier des ULC Riverside Mödling gab es neben den traditionellen Ehrungen unserer Sportlerinnen und Sportler auch einige wesentliche Änderungen. Die erste große Änderung spürten die Gäste bereits auf dem Weg zur Jahresabschlussfeier - zum ersten Mal seit einigen Jahren wechselte die Location vom Rot-Kreuz-Saal in Mödling in das BSFZ Südstadt. Mehr lest ihr umseitig:

  • ATHLETEN-INFORMATIONEN
    Name:  Samuel SZIHN
    Geburtsdatum:  24.12.2000
    Trainer:  Leo BRENSBERGER, Christoph PÖSTINGER
    Kader:  TOP-Kader Nachwuchs
    PERSÖNLICHE BESTLEISTUNGEN

    60 Meter

    100 Meter

    200 Meter

    300 Meter

    Weitsprung

    Dreisprung

     7,34 Sekunden

     11,14 Sekunden

     22,65 Sekunden

     38,39 Sekunden

     7,36 Meter

     14,09 Meter