Österreichische Meisterschaften

  • 29.-30.06.2019 | Linz, Österreich | Die Sommerferien haben endlich begonnen. Und wie danken unsere Athletinnen und Athleten das dem ULC? Mit einer Flut an Medaillen bei den österreichischen Meisterschaften der U18 und U23. Bevor es für viele unserer Nachwuchssportlerinnen und -sportler in den wohlverdienten Urlaub geht, zeigten sie, dass durch das Ende des Schuljahrs auch die Leichtigkeit zurückkommt. Insgesamt zwölf Medaillen konnte unsere Sportlerinnen und Sportler erobern. Deswegen gibt es auch wie gewohnt viel zu berichten:

  • 01.-02.06.2019 | Südstadt, Österreich | Aufgrund der Fülle an Wettkämpfen in den letzten Wochen folgt nun etwas verspätet die Berichterstattung zu den österreichischen Mehrkampfmeisterschaften der U16 und U18 in unserer Heimstätte in der Südstadt, bei denen es ebenfalls sehr ansprechende  Leistungen unserer Athleten gab, die erwähnt werden müssen.

  • (Lustenau, 30.05.2019) Mit durchaus einigen Erwartungen ging es dieses Jahr für das Team der U14-Gruppe zu den österreichischen Meisterschaften im Fünfkampf. Der Austragungsort hätte mit Lustenau nicht weiter entfernt sein können. Als Ausgleich für eine weite und ziemlich strapaziöse Reise wartete auf das Team jedoch ein fast neues Leichtathletikstadion und Kaiserwetter. Dass sich sowohl die Mädchen als auch Jungs nicht zweimal bitten ließen, um vortreffliche Leistungen zu erzielen, soll vorweg schon einmal erwähnt werden:

  • (Südstadt, 11.05.2019) In der Vorwoche waren es die ÖM Vereine in der U16 und die Langstaffeln in der Allgemeinen Klasse. Diese Woche wurde die Welt auf den Kopf gestellt - die Vereinsmeisterschaften fanden diese Woche in der Allgemeinen Klasse statt. Als Ersatz für die U16 durften sich diese in den Langstaffeln über 3x800 Meter (Mädchen) bzw. 3x1.000 Meter (Jungs) messen.

  • (Südstadt, 11.05.2019) Mittlerweile bin ich persönlich seit knapp 19 Jahren Mitglied des ULCs und selten war ich so stolz Teil dieses Vereins zu sein wie heute. Das Ergebnis bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften hat vermutlich die Erwartungen vieler unserer Starterinnen und Starter selbst übertroffen. Deswegen kann ich heute auch unbeschwert behaupten, dass wir sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern das historisch beste Ergebnis im Rahmen der österreichischen Meisterschaften Vereine abgeliefert haben.

  • (Ternitz, 04.05.2019) Da Ostern in diesem Jahr erst so spät war, rückte der erste Saisonhöhepunkt für unsere U16-Athletinnen und -Athleten immer näher, denn nur eine Woche nach dem Saisonauftakt in St. Pölten ging es in Ternitz bei den österreichischen Meisterschaften der Vereine bereits darum, welcher Verein das beste U16-Team hat. Mit dabei waren natürlich auch wir - mit je einem Team bei den Mädchen und bei den Jungs.

  • (Wien, 16./17.02.2019) Gleiches Wochenende - gleicher Austragungsort, die österreichischen Hallen-Meisterschaften der U18-Klasse fanden dieses Wochenende gleichzeitig mit den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Wien statt. Neben einigen erstklassigen Leistungen unseres jungen Teams war es vor allem das Quartett bestehend aus Markus GrauTobias LugsteinPauline Leger und Muriel Wohlrab das mit einem Vereinsrekord im letzten Bewerb des Wochenendes für das Ausrufezeichen sorgte:

  • (9.3.2016) Am kommenden Wochenende geht in Piber bei Köflach mit den österreichischen Staatsmeisterschaften im Crosslauf der nationale Höhepunkt der Crosslaufsaison über die Bühne. Nach teilweise ausgezeichneten, teilweise sehr guten und teilweise sehr vielversprechenden Auftritten bei den niederösterreichischen Meisterschaften vor knapp zwei Wochen nimmt ein relativ großes Team die Reise in die Steiermark auf sich und versucht sich im Rennen/Kampf um Edelmetall und Top-6-Platzierungen teuer zu verkaufen. Das junge Team wird von den beiden letztjährigen U18-WM-Teilnehmerinnen Lena Millonigund Ylvi Traxlerangeführt. Die Starterinnen und Starter des ULC Riverside Mödling in den einzelnen Bewerben findet ihr umseitig:

  • (Rif/Hallein, 14.3.2015) Mit einem zwölfköpfigem Team trat der ULC Riverside Mödling die Reise zu den diesjährigen österreichischen Crosslaufmeisterschaften an. Das Team wurde von den beiden Schwestern Julia MILLONIG und Lena MILLONIG angeführt. Dahinter wollten junge Athleten aus der U14-Gruppe sich in den Kampf um Platzierungen und Medaillen einmischen und ihr Talent zeigen. Mit drei Goldmedaillen und vier Bronzemedaillen war die Ausbeute des sehr kleinen Team umso beachtlicher. Zu den sieben Medaillen kamen noch drei weitere Platzierungen hinzu.
    Wie es wem ergangen ist, lest ihr umseitig: