NÖM

  • 29.06.2019 | Klosterneuburg, Österreich | Am ersten Tag der Sommerferien fanden in Klosterneuburg die 10.000 Meter Landesmeisterschaften statt. Passend zum Beginn der Sommerferien waren auch die Temperaturen.

  • 23.06.2019 |  Amstetten, Österreich | Bei 19 Medaillen mussten wir nach Tag eins aufhören zu zählen. Die große Frage bei den Landesmeisterschaften war dieselbe wie bei jeder zweitägigen Meisterschaft: Wie viele Medaillen kommen am zweiten Tag noch dazu? Wichtig zu wissen ist, dass Tag zwei prinzipiell weniger Disziplinen umfasst und die Ausbeute normalerweise immer etwas geringer ausfällt. Ganz dem Muster entsprechend, jedoch mit vollem Einsatz gewann das ULC-Team im Laufe des zweiten Meisterschaftstages weitere 15 Medaillen (7 x Gold, 5 x Silber, 3 x Bronze) sowie elf weitere Top 6-Platzierungen. Wie sich die Ausbeute in Summe liest findet ihr wie auch den Bericht des zweiten Tages umseitig:

  • 22.06.2019 | Amstetten, Österreich | Knapp eine Woche bevor wir einen Großteil unserer Athletinnen und Athleten in die Sommerferien entlassen, hatten viele in bei den niederösterreichischen Meisterschaften der U18 und der Allgemeinen Klasse noch ein volles Programm zu absolvieren. Mit 5 x Gold, 7 x Silber, 7 x Bronze sowie 15 weiteren Top 6-Platzierungen konnte sich die Ausbeute des ULC-Teams schon am ersten Tag voll und ganz sehen lassen. Einen detaillierten Bericht zum ersten Wettkampftag findet ihr wie immer umseitig:

  • (St. Pölten, 25./26.05.2019) Bei guten äußeren Bedingungen gingen an diesem Wochenende die Wiener und Niederösterreichischen Landesmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 über die Bühne. Viele Athleten des ULC Riverside Mödling sammelten dabei Medaillen (5 x Gold, 12 x Silber, 11 x Bronze), Top 6-Plätze oder „nur“ persönliche Bestleistungen (pBs) bzw. nutzten das Meeting zur Formüberprüfung vor größeren Aufgaben. Wie es unseren Athletinnen und Athleten ergangen ist, erfahrt ihr umseitig im diesmal nach Startzeiten aufgebauten Bericht.

  • (Südstadt, 18.05.2019) Im Rahmen des Run & Jump Hindernistag 2019 in der Südstadt wurden auch die österreichischen Staatsmeisterschaften sowie die Wiener- und Niederösterreichischen Meisterschaften ausgetragen. Der ULC Riverside Mödling fiel dabei leider mehr durch Athletenabwesenheit auf und glänzte mit wenigen Ausnahmen nur durch die gute Wettkampfabwicklung als Veranstalterverein. An dieser Stelle ein Dankeschön an die vielen Helfer, Kampfrichter und Wettkampfsoftwarebetreuer, die den ULC hier tatkräftig unterstützt haben, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  • (Ternitz, 04.05.2019) Wir wollen noch einmal den Blick auf das Wettkampfgeschehen in Ternitz werfen. Neben den Vereinsmeisterschaften der U16 fanden gleichzeitig auch die ÖSTM (österreichischen Staatsmeisterschaften) der Langstaffeln - also 3 x 1.000 Meter sowie 4 x 400 Meter bei den Männern sowie 3 x 800 Meter und 4 x 400 Meter bei den Frauen - statt. Auch wenn die Besetzung mit nur einer Staffel über 4 x 400 Meter bei den Männern mehr als dürftig war, präsentierte sich unser Langsprinterquartett von seiner besten Seite.

  • (St. Pölten, 27.04.2019) Sozusagen als letzter Programmpunkt des Saisonauftaktes sowie als Generalprobe vor den in einer Woche stattfindenden ÖM Langstaffel gingen im Rahmen des Erich Racher Gedächtnismeeting (Saisonauftakt mit unzähligen Bestleistungen) die niederösterreichischen Meisterschaften der Langstaffeln über die Bühne. Erstmals wechselte der Termin dabei von Ende der Saison ganz an den Anfang. Daniela Jantschy hat sich nach Abschluss der Bewerbe hingesetzt und berichtet von den Leistungen unserer Läuferinnen und Läufer:

  • (Regensburg/GER, 23.03.2019 / Ardagger, 23.03.2019) Erstmals in der Geschichte des österreichischen Leichtathletikverbandes wurde der 10.000 Meter-Staatsmeistertitel nicht auf österreichischem Boden, sondern in Regensburg im Rahmen der bayrischen Meisterschaften vergeben. Die Meisterschaften wurden nicht wie die Sparkassen-Gala im Universitätsstadion, sondern auf der städtischen Sportanlage ausgetragen. Ein paar hundert Kilometer weiter östlich gingen am selben Tag die niederösterreichischen Meisterschaften im Halbmarathon über die Bühne. Für beide Meisterschaften findet ihr umseitig einen kurzen Bericht:

  • (Hirtenberg, 24.02.2019) Nur eine Woche nach dem für unsere Athleten und Athletinnen sehr erfolgreich verlaufenen Testlauf fanden in Hirtenberg die Crosslauflandesmeisterschaften statt. Da die Woche davor aufgrund diverser anderer Laufveranstaltungen und den Staatsmeisterschaften, nur sehr wenige Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Start waren, durfte man dieses Rennen als erste nennenswerte Standortbestimmung vor den Crosslaufstaatsmeisterschaften in Innsbruck ansehen.

  • (Wien, 12.01.2019) Die niederösterreichischen Hallenmeisterschaften stellten auch im Jahr 2019 wieder den Auftakt in die neue Leichtathletiksaison dar. Und die (Indoor-)Saison 2019 begann gleich mit einem richitgen Kracher. Markus Fuchs konnte sich nach einem grundsoliden Vorlauf über 60 Meter im Finale noch einmal um eine Zehntelsekunde steigern. In 6,75 Sekunden legte er den besten Saisonstart seiner Karriere hin und konnte darüber hinaus auch noch das Hallen-EM-Limit für die Hallen-Europameisterschaft in Glasgow unterbieten (6,78 Sekunden). Auch die weiteren ULCler konnten mit tollen Leistungen auf sich aufmerksam machen:

  • (Wien, 29.09.2018) Schauplatz Nummer zwei an diesem Wochenende (zur Erinnerung: die U14 kämpfte um die Landesmeistertitel im Mehrkampf in Ternitz) war das LAZ Wien, in dem dieses Jahr schon zahlreiche Wettkämpfe mit Beteiligung des ULC Riverside Mödling stattgefunden haben. Bei diesen Landesmeisterschaften, die im Rahmen der österreichischen Staatsmeisterschaften ausgetragen wurden, vertrat Daniela Jantschy unsere roten Vereinsfarben. Die Details folgen umseitig:

  • (Ternitz, 29.09.2018) Am heutigen Samstag geht neben den 10.000 Meter Landesmeisterschaften mit den niederösterreichischen U14-Meisterschaften im Mehrkampf auch die letzte Landesmeisterschaft der Freiluft-Leichtathletiksaison 2018 über die Bühne. Seit Jahren markiert diese Meisterschaft den zweiten Höhepunkt der U14-Saison - nur die ÖM im Fünfkampf haben noch einen etwas höheren Stellenwert. Nichtsdestotrotz darf man das Level dieser Meisterschaften aber nicht unterschätzen, sind vor allem in den letzten beiden Jahren zumindest immer die ersten zwei der ÖM aus Niederösterreich gekommen. Dementsprechend geht es noch einmal so richtig zur Sache. Den Bericht zu den Leistungen unserer U14-Athletinnen und -Athleten findet ihr wie immer umseitig:

  • (Hirtenberg, 15.10.2017) Thomas Hager war der einzige Starter für unseren Verein bei den niederösterreichischen Meisterschaften über die Halbmarathondistanz (21,1 Kilometer). Nach drei Monaten spezieller Vorbereitung trat Thomas zu seinem erst zweiten Rennen über diese Distanz an. Das Teilnehmerfeld war mit in Summe 31 Läuferinnen und Läufern sehr klein, sodass sich keine Gruppe um Thomas bilden konnte und er die gesamte Strecke alleine laufen musste. Die äußeren Bedingungen sowie der Streckenverlauf - eine schmale und winkelige Strecke und sonnige 18-20°C machten unserem Läufer das Rennen gegen die Uhr nicht einfacher. Nach drei kleinen und drei großen Runden konnte Thomas die Ziellinie in 1:31:27 Stunden überqueren und belegte damit den 13. Gesamtrang - ein Ergebnis, über das er sich durchaus freuen konnte.

     

    Bericht von Krista Gruss-Brunner

     

    Ergebnis NÖM Halbmarathon Hirtenberg 2017, Hirtenberg, 2017

  • (Wien, 14.01.2017) Nicht einmal zwei Wochen nach dem Jahreswechsel stand für einige Athletinnen und Athleten die erste Landesmeisterschaft des Jahres auf dem Programm. Wie schon in den letzten Jahren war diese Auftaktveranstaltung die niederösterreichische Landesmeisterschaft in der Halle -  und zwar für die U18 und die Allgemeine Klasse. Insgesamt 17 Medaillen konnte das ULC-Team dabei einheimsen. Dazu kamen noch weitere zwölf Platzierungen unter den Top 6. Umseitig findet ihr einen kurzen Überblick über die besten Leistungen und auch erste Überraschungen:

  • (Amstetten, 26.9.2015) Gleichzeitig mit den niederösterreichischen Meisterschaften im Mehrkampf hatten auch die Läuferinnen des ULC Riverside Mödling ihren letzten Meisterschaftstermin im Jahr 2015. In Amstetten ging die österreichischen Meisterschaften im Straßenlauf über die Bühne, wo zwei Athletinnen versuchten die Farben des ULC hochzuhalten. Die Details findet ihr umseitig:

  • (BSFZ Südstadt, 26./27.9.2015) Bei den vorletzten Landesmeisterschaften im Stadion in der Saison 2015 konnte die Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling noch einmal aufzeigen. Leonie SPRINGER sichert sich am Ende der Saison noch einen Landesmeistertitel. U18-Mädchen holen nach starker Laufleistung Gold in der Mannschaftswertung.

    In der Wertung U16-webilich kam mit Leonie die Favoritin aus den eigenen Reihen. Bei windigen Bedingungen konnte Leonie mit soliden Leistungen im Speerwurf (32,25 Meter) und über 80 Meter Hürden (12,39 Sekunden und Disziplinensieg) einen guten Start hinlegen. Mit zwei weiteren Disziplinensiegen mit 4,98 Metern im Weitsprung und 12,67 Sekunden über 100 Meter durfte sich die 15-Jährige über fast 200 Punkte Vorsprung nach dem ersten Tag freuen. 10,79 Meter bedeuteten im Kugelstoß neue persönliche Bestleistung. 1,38 Meter im Hochsprung und 2:45,66 Minuten auf den abschließenden zwei Stadionrunden brachten der Vösendorferin mit 4.317 Punkten einen sehr überlegenen Landesmeistertitel.
    Vereinskollegin Verena EWINGER, die noch in der U14-Klasse startberechtigt ist, legte bei ihrer Premiere in der U16-Klasse eine Talentprobe ab. Mit persönlichen Bestleistungen im Hürdenlauf, im Weitsprung, über 100 Meter und im Kugelstoß erreichte die 13-jährige Verena mit guten 3.367 Punkten den tollen neunten Platz.
    An dieser Stelle möchten wir Leonie TASCH eine baldige Genesung wünschen. Leonie stürzte nach sehr starken Beginn beim 80 Meter Hürdenlauf so unglücklich, dass sie sich die Elle brach und nach dem Lauf den Mehrkampf beenden musste.

    In der Klasse U18 weiblich gab es bis zum Schluss ein spannendes Duell um die Medaillen. Die von Victoria SCHREIBEIS trainierte Athletin Astrid HAFNER lag nach dem ersten Tag auf Platz fünf. Die stärkste Leistung am ersten der beiden Wettkampftage war der 200 Meter Lauf, bei dem sie den Rückstand zum Podium verringern konnte und sich eine optimale Position für Tag zwei schieben konnte. Bei der fünften Disziplin, dem Kugelstoß, stieß Astrid die Kugel auf 9,27 Meter. Mit übersprungenen 1,35 Meter lag die Liesingerin nach sechs Disziplinen bereits auf dem Bronzerang, jedoch nur einen Punkt vor der bis dato Viertplatzierten. Mit 2:42,09 Minuten ließ Astrid im abschließenden 800 Meter Lauf nichts anbrennen und sicherte souverän die Bronzemedaille ab. Sie erreichte eine Gesamtpunktezahl von 3.452 Punkten.
    In der Mannschaftswertung konnte sich Astrid eine weitere Medaille umhängen lassen. Zusammen mit ihren Vereinskollegen Rahel EICHARDT und Lena BRENSBERGER holte das Trio dank starker Leistungen im abschließenden 800 Meter-Bewerb eine umjubelte Goldmedaille. Ein 50-Punkte-Rückstand konnte auf zwei Stadionrunden in einen 300-Punkte-Vorsprung umgewandelt werden.
    Rahel belegte in der Einzelwertung den neunten, Lena den zehnten Platz. Ersterer erzielte insgesamt 2.640 Punkte, Lena blieb mit 2.601 Punkten nur knapp dahinter.

    Die vierte und letzte Medaille geht auf das Konto von Stefanie WINTER. Sie konnte auf einen guten ersten Tag und vier solide Leistungen zurückblicken. 17,55 Sekunden benötigte die Heiligenkreuzerin über die 100 Meter Hürden, sie sprang 1,44 Meter hoch, stieß die Kugel 8,97 Meter weit und lief die 200 Meter in 28,70 Sekunden. Diese Leistungen brachten Steffi den vierten Platz nach Tag eins ein. Mit guten 4,84 Metern im Weitsprung eröffnete die 22-Jährige ihren zweiten Tag. Bei der vorletzten Disziplin startete die ULC-Athletin ihre Aufholjagd. Mit 40,89 Metern warf sie den 600 Gramm schweren Speer um mehr als zehn Meter weiter als die gesamte Konkurrenz. Über 800 Meter legte Steffi in 2:42,09 Minuten exakt die gleiche Zeit auf die Bahn wie zuvor ihre Vereinskollegin Astrid. Der Lohn für tolle Leistungen an diesen beiden Tagen war ein verdienter Vizelandesmeistertitel.

     

    Jetzt ist der Countdown für das Saisonfinale mit den Mehrkampf-Landesmeisterschaften der U14-Klasse auf eine Woche gesunken. Die älteren Athletinnen haben auf jeden Fall vorgezeigt, wie man Medaillen im Mehrkampf gewinnen kann. Wir sind schon jetzt gespannt über welche Leistungen und Erfolge wir in einer Woche berichten können.

     

    Ergebnis NÖM Mehrkampf U16-AK Südstadt 2015

  • (4.5.2015) Am Freitag gehen im BSFZ Südstadt die Landesmeisterschaften des NÖLV, WLV und BLV im Hindernislauf über die Bühne. Erstmals in dieser Saison wird es für unsere und auch die Nachwuchsathleten der anderen Vereine spannend. Was euch am Freitag erwartet, lest ihr umseitig. Wir können euch versprechen, dass es in der Südstadt ordentlich zur Sache geht!