Lea Kassl

  • 12.01.2020 | Pottenstein |Wie immer von Martin Latzelsberger und seinem Team der UPO gut organisiert fand die dritte Station des Indoor Kids Cup in Pottenstein statt. Seitens des ULC Riverside Mödling gab es mit fast zwanzig Startern einen neuen Teilnehmerrekord. Wie die Ergebnisse waren könnt ihr wie immer umseitig lesen:

  • 29.12.2019 | Kurz bevor wir zusammen in das neue Jahr und somit auch in eine neue Leichtathletiksaison starten, wollen wir euch heute die aktualisierten ewigen Bestenlisten liefern. Das erfolgreiche Jahr des ULC Riverside Mödling spiegelt sich nicht nur in den Erfolgen unseres Vereins als Ganzes, sondern auch in den einzelnen Leistungen unserer Athleten. Umseitig findet ihr eine Aufstellung aller neuen ULC-Vereinsrekorde der weiblichen Klassen des Jahres 2019. Viel Spaß beim Lesen und beim Ziele setzen für die Saison 2020:

  • 15.12.2019 | Bruck an der Leitha | Am 15. Dezember trafen sich etwa ein Dutzend Athletinnen und Athleten des ULC Riveside Mödling in Bruck an der Leitha zur zweiten Station des diesjährigen Indoor Kids Cup. Die Kinder wärmten sich ziemlich selbstständig für den Fünfkampf auf. Es gab 30 Meter-Sprint, Hindernisparcour, Stepperspringen (1 Minute lang), Standweitsprung und Medizinballstoß zu bewältigen. Wie die einzelnen Kinder abgeschnitten haben lest ihr umseitig:

  • 20.10.2019 | Mödling |Erstmals ging der 44. Dreistundenweglauf des ULC Riverside Mödling schon im Oktober über die Bühne. Bei guten äußeren Bedingungen gibt es am Ende in 13 Klassen elf Siege für den Heimverein gegenüber zwei Siegen von AthletenInnen, die nicht beim ULC trainieren. Daher würde der Titel normalerweise eher zu einem Tischtennisergebnis passen. Aber die Details könnt ihr umseitig weiterlesen:

  • 01.-30.06.2019 | Runde Nummer drei - der Juni ist vorbei und abseits von Österreichs Leichtathletikstadien gab es auch noch die eine oder andere Leistung von Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling, die nicht länger im Dunkeln bleiben sollen.

  • (01.-31.05.2019) Film ab für Runde zwei - oder eigentlich besser gesagt Bericht ab für Runde zwei. Der monatliche Flashback geht nun in die zweite Runde und ich habe für euch wieder versucht so viele ULC-Ergebnisse wie möglich, die abseits des Hauptgeschehens passiert sind, versucht herauszufinden.

  • 15.06.2019 | Amstetten, Österreich | Leider nur eine Mannschaft aus der jüngsten Riege des ULC Riverside Mödling machte sich auf den Weg zum Robinsoncup in Amstetten. Wie es den fünf Kindern ergangen ist, könnt ihr umseitig lesen:

  • 09.06.2019 | Schwechat, Österreich | Viele Mödlinger Athleten und Athletinnen machten sich einerseits zum Erich Straganz sen. Memorial (Robinsoncup, Futurecup und U14-Landesmeisterschaft) und andererseits zum danach stattfindenden internationalen Franz Schuster Memorial nach Schwechat auf den Weg. Erfahrt hier wie es den Athleten ergangen ist …

  • (Wien, 26.05.2019) Wie schon öfters dieses Jahr hat Daniela Jantschy, die selbst beim heutigen Frauenlauf am Start war, die Ergebnisse der angetretenen Mödlingerinnen zusammengefasst. Wie immer haben wir dann auch noch die Ergebnisse jener Läuferinnen rausgesucht, die nicht unter ULC Riverside Mödling gestartet sind. Verzeiht uns bitte, wenn wir trotz der zusätzlichen Suche nicht alle ULCler gefunden haben.

  • (Südstadt, 18.05.2019) Im Rahmen des Run & Jump Hindernistag 2019 in der Südstadt wurden auch die österreichischen Staatsmeisterschaften sowie die Wiener- und Niederösterreichischen Meisterschaften ausgetragen. Der ULC Riverside Mödling fiel dabei leider mehr durch Athletenabwesenheit auf und glänzte mit wenigen Ausnahmen nur durch die gute Wettkampfabwicklung als Veranstalterverein. An dieser Stelle ein Dankeschön an die vielen Helfer, Kampfrichter und Wettkampfsoftwarebetreuer, die den ULC hier tatkräftig unterstützt haben, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

  • (Purgstall, 18.05.2019) Nicht nur die U14 war in Purgstall im Einsatz. Auch unsere jüngsten Athletinnen und Athleten "kämpften" im Rahmen der vierten Station des NÖLV Robinsoncups mit zwei Teams um gute Leistungen und wertvolle Punkte. Unser Trainer Christoph Pöstinger berichtet von den Leistungen:

  • (Pottenstein, 01.05.2019) Neben unseren U14-, U16- und U18-Athletinnen und -Athleten waren auch unsere Jüngsten wieder mit von der Partie. Der Ruf der zweiten Station des NÖLV Robinsoncups zog viele Kids nach Pottenstein. U12-Trainer Otto Krause berichtet von den Leistungen, Erlebnissen und Erfolgen seiner Schützlinge, die wir euch natürlich nich vorenthalten möchten:

  • (01.-30.04.2019) In einem Versuch möchten wir zukünftig einmal pro Monat einen kurzen Rückblick auf die diversen Ergebnisse des vorangegangenen Monats werfen, die in keinen anderen Bericht aufgegangen sind. Zusätzlich versuchen wir auch immer die wichtigsten News mit der Leichtathletik-Brille geben, damit ihr am Ende eines jeden Monats immer Up-to-Date seid. Viel Spaß beim Lesen:

  • (St. Pölten, 27.04.2019) Diesen Samstag starteten auch unsere jüngsten Athletinnen und Athleten mit der ersten Station des NÖLV Robinsoncup 2019 in ihre Freiluftsaison. Wie es den beiden Teams ergangen ist, lest ihr umseitig:

  • (Wien, 07.04.2019) Etwas mehr als eine Woche nach dem 36. Vienna City Marathon sollen mit diesem Nachtrag die Leistung der ULC-Starterinnen und -Starter noch komplettiert werden. 

  • (Bruck/Leitha, 09.03.2019) Am 9 März fand in Bruck an der Leitha die letzte Station des Indoor Kids Cup 2018/2019 statt. Die Kinder konnten dabei noch einmal kräftig Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Der ULC  war mit neun Athletinnen und Athleten vertreten, der Wettkampf war gut organisiert und die Kinder hatten Spaß. Sie mussten fünf Disziplinen absolvieren, 30 Meter Balltreiben, Hindernisparkour, Froschweitsprung, Springschnurspringen und Zielwerfen.

  • (Pottenstein, 23.02.2019) Die Erfolge unseres Vereins auf vielen Ebenen beflügeln auch unsere Jüngsten. Über 40 Kinder nahmen die dritte Station des Indoor Kids Cup in Pottenstein in Angriff. Und ein Viertel der Starter kam vom ULC Riverside Mödling. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen wurden die Kinder in ihre Altersklassen eingeteilt und die beiden U12-Trainer Maxima Krause und Otto Krause hatten alle Hände voll zu tun um die Kinder in den verschiedenen Gruppen zu unterstützen.