Julia Millonig

  • 03.07.2019 | Wien, Österreich | Nicht nur unsere Nachwuchsathleten haben beim WLV-Sommermeeting zum Start der Sommerferien überzeugt. Mit Fiona Schmid war es eine Masterathletin, die nicht nur für ein, sondern eher drei bis vier Ausrufezeichen gesorgt hat.

  • 22.06.2019 | Amstetten, Österreich | Knapp eine Woche bevor wir einen Großteil unserer Athletinnen und Athleten in die Sommerferien entlassen, hatten viele in bei den niederösterreichischen Meisterschaften der U18 und der Allgemeinen Klasse noch ein volles Programm zu absolvieren. Mit 5 x Gold, 7 x Silber, 7 x Bronze sowie 15 weiteren Top 6-Platzierungen konnte sich die Ausbeute des ULC-Teams schon am ersten Tag voll und ganz sehen lassen. Einen detaillierten Bericht zum ersten Wettkampftag findet ihr wie immer umseitig:

  • (01.-31.05.2019) Film ab für Runde zwei - oder eigentlich besser gesagt Bericht ab für Runde zwei. Der monatliche Flashback geht nun in die zweite Runde und ich habe für euch wieder versucht so viele ULC-Ergebnisse wie möglich, die abseits des Hauptgeschehens passiert sind, versucht herauszufinden.

  • (St. Pölten, 27.04.2019) Sozusagen als letzter Programmpunkt des Saisonauftaktes sowie als Generalprobe vor den in einer Woche stattfindenden ÖM Langstaffel gingen im Rahmen des Erich Racher Gedächtnismeeting (Saisonauftakt mit unzähligen Bestleistungen) die niederösterreichischen Meisterschaften der Langstaffeln über die Bühne. Erstmals wechselte der Termin dabei von Ende der Saison ganz an den Anfang. Daniela Jantschy hat sich nach Abschluss der Bewerbe hingesetzt und berichtet von den Leistungen unserer Läuferinnen und Läufer:

  • (06.01.2018) Nachdem die Freiluftbestenlisten der Saison 2017 bereits veröffentlich sind, wollen wir euch auch nicht die aktualisierten ewigen Bestenlisten (Stand Dezember 2017) vorenthalten. Unabhängig von sämtlichen Medaillenstatistiken und Cupwertungen kann man auch durch einen kurzen Blick auf die neuen Vereinsrekorde erkennen, dass sich einiges in den Reihen des ULC tut. Es werden teilweise eigene persönliche Rekorde verbessert, aber zum Teil auch Alt-Vereinsrekorde aus dem vorigen Jahrtausend ausgelöscht -  drei an der Zahl.

    Sowohl Leonie Springer (100 Meter U18) als auch Astrid Hafner (400 Meter Hürden U20) haben heuer jeweils Bestmarken verbessert, die noch aus dem Jahre 1985 Bestand hatten.

    Nachfolgend findet ihr eine kurze Aufstellung zu den neuen Rekorden. In den ewigen Bestenlisten findet ihr zusätzliche auch alle Verschiebungen in den Top 10 der jeweiligen Disziplinen.

     Allg. Klasse weiblich: 6 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=5|text=Ewige Bestenliste - Allg. Klasse weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Ylvi Traxler 1.500 Meter 4:26,30 Minuten (zuvor 4:32,17 aus 2015)
    • Astrid Hafner 400 Meter Hürden 62,54 Sekunden (zuvor 62,82 aus 2006)
    • Lena Millonig 3.000 Meter Hindernis 10:18,76 Minuten (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Katharina Lux, Julia Millonig, Ylvi Traxler 3x800 Meter Staffel 7:00,87 Minuten (zuvor 7:03,63 aus 2015)
    • Marlene Linzer Kugelstoß 12,12 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 39,23 aus 2016)

    U20 weiblich: 6 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=8|text=Ewige Bestenliste - U20 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Ylvi Traxler 1.500 Meter 4:26,30 Minuten (zuvor 4:35,11 aus 2013)
    • Astrid Hafner 400 Meter Hürden 62,54 Sekunden (zuvor 65,73 aus 1985)
    • Lena Millonig 3.000 Meter Hindernis 10:18,76 Minuten (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Kugelstoß 12,12 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 39,23 aus 2016)
    • Marlene Linzer Hammerwurf 35,04 Meter (zuvor 25,46 aus 2010)

    U18 weiblich: 5 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=7|text=Ewige Bestenliste - U18 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Leonie Springer 100 Meter 12,19 Sekunden (zuvor 12,24 aus 1985)
    • Leonie Springer 100 Meter Hürden 14,16 Sekunden (zuvor 14,64 aus 2001)
    • Anna Neunteufl Speerwurf 47,36 Meter (zuvor 39,95 aus 2013)
    • Marlene Linzer Diskuswurf 40,87 Meter (zuvor 31,27 aus 2014)
    • Marlene Linzer Hammerwurf 47,39 Meter (zvuor 25,20 aus 2007)

    U16 weiblich: 5 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=6|text=Ewige Bestenliste - U16 weiblich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Pauline Leger 80 Meter Hürden 12,07 Sekunden (zuvor 12,09 aus 1999)
    • Anja Dlauhy, Pauline Leger, Maxima Krause, Livia Varga 4x100 Meter Staffel 51,13 Sekunden (zuvor 51,50 aus 2010 und 2015)
    • Pauline Leger, Maxima Krause, Darya Modaress, Elli Olbort Österreich-Staffel 1:51,09 Minuten (zuvor 1:53,47 aus 2015)
    • Sandra Krenn Diskuswurf 34,68 Meter (zuvor 29,42 aus 2012)
    • Pauline Leger, Sandra Krenn, Charlotte Felmayer Siebenkampf Mannschaft 11.735 Punkte (zuvor 11.703 aus 2016)

    Allg. Klasse männlich: 3 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=1|text=Ewige Bestenliste - Allg. Klasse männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Markus Fuchs 200 Meter 20,94 Sekunden (eigenen Rekord aus 2015 verbessert)
    • Levin Gottl, Markus Fuchs, Andreas Meyer, Samuel Szihn 4x100 Meter Staffel 41,12 Sekunden (zuvor 41,78 aus 2016)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U20 männlich: 3 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=4|text=Ewige Bestenliste - U20 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Gregor Hermann 10 Kilometer Straßenlauf 38:59 Minuten
    • Samuel Szihn Weitsprung 7,03 Meter (zuvor 7,03 aus 2011)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U18 männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=3|text=Ewige Bestenliste - U18 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Samuel Szihn Weitsprung 7,03 Meter (zuvor 7,03 aus 2011)
    • Samuel Szihn Dreisprung 14,09 Meter (eigenen Rekord aus 2016 verbessert)

    U16 männlich: 2 neue Vereinsrekorde

    {phocadownload view=file|id=2|text=Ewige Bestenliste - U16 männlich (Stand Dezember 2017)|target=s}

    • Markus Grau 200 Meter 23,60 Sekunden (zuvor 23,63 aus 2010)
    • Tobias Lugstein, Markus Grau, Simon Beckert, Merlin Melzer Österreich-Staffel 1:41,73 Minuten (zuvor 1:42,31 aus 2014)

     

  • (Rif/Hallein, 30./31.07.2016) Es war ein kleines aber feines ULC-Team bei den diesjährigen österreichischen Staatsmeisterschaften im ULSZ Rif. Die kleine Mödlinger Truppe brachte aber einiges an Durchschlagskraft mit – Markus Fuchs, EM-Teilnehmer in Amsterdam über 100 Meter, führte das Team an.

  • (Ternitz, 6.5.2016) Am gestrigen Christi Himmelfahrtstag stand die erste große nationale Freiluftmeisterschaft der Saison auf dem Programm. In Ternitz fanden deswegen die österreichischen Staatsmeisterschaften der Langstaffeln und im 10.000 Meter Lauf statt. Die Damen gingen nach 2015 als Titelverteidigerinnen ins Rennen, mit Lena Millonig fehlte jedoch ein wichtiger Teil der Vorjahresmannschaft. Bei den Frauen war ebenso eine zweite Staffel am Start. Die Männer sahen sich mit einem starken Feld konfrontiert, waren jedoch angriffsfreudig. Abgerundet wurde das ULC-Team von je einer 4x400 Meter Staffel bei den Frauen und bei den Männern. Die Details zu den Rennen lest ihr umseitig:

  • (Hirtenberg, 3.4.2016) Die niederösterreichischen 10km Straßenlaufmeisterschaften gingen heuer zum ersten Mal im Rahmen des 1. Hirtenberger Straßenlaufs über die Bühne. Bei strahlendem Frühlingswetter und bei – nach dem kühlen März – ungewohnten 20° gingen fünf Athletinnen und Athleten des ULC Riverside Mödling an den Start.

  • (Andorf, 15.8.2015) Die beste österreichische Meetingserie, die Austrian Top Meetings, hat mit dem internationalen Josko Laufmeeting im oberösterreichischen Andorf ein tolles Finish gefunden. Vor einigen Jahren wurde das Meeting von klein aufgebaut und sich seitdem zum wahrscheinlich stärksten Laufmeeting in Österreich weiterentwickelt. Insgesamt sieben Mödlingerinnen und Mödlinger nutzten das Meeting, um entweder ihre Saison zu beenden oder in die nun beginnende Herbstsaison zu starten.

  • (Kapfenberg, 9.8.2015) Nach dem erfolgreichen ersten Tag, an dem Markus FUCHS den Staatsmeistertitel über 100 Meter gewinnen konnte, hatte auch der zweite heiße Meisterschaftstag in Kapfenberg Einiges zu bieten. Aus Mödlinger Sicht standen zwei Starts über 400 Meter Hürden und 1.500 Meter auf dem Programm, dazu kam je ein Start über 200 Meter, im Hochsprung und im Dreisprung. Wie es den Mödlinger Athletinnen und Athleten ergangen ist, lest ihr umseitig: