Amelie Sattler

  • 09.02.2020 | Linz | Nur einen Tag nach dem beeindruckenden 60 Meter-Auftritt von Markus Fuchs wollten die U20-Athletinnen und -Athleten des ULC Riverside Mödling die schnelle Bahn der Linzer TipsArena bei den nationalen Titelkämpfen der U20-Klasse ausnutzen. Am Ende der Semesterferien überzeugte speziell die Hochsprung- und Mittelstreckenabteilung des ULC Riverside Mödling.

  • 18.01.2020 | Wien | Das frühe Aufstehen am dritten Jännerwochenende hat sich für das Team des ULC Riverside Mödling vollends ausgezahlt. Insgesamt konnten die Athletinnen und Athleten 8 x Gold, 10 x Silber, 6 x Bronze sowie 13 weitere Top 6-Platzierungen erzielen. Allen voran überzeugten Anja Dlauhy und Chinomnso Nnamdi, die gleich zwei Goldmedaillen gewinnen konnte. Die Details lest ihr wie immer umseitig nach:

  • 12.10.2019 | St. Pölten | Der Samstag, 12.10.2019 hatte für alle beste Laufbedingungen parat. Nachdem in der Früh im Prater die Marathon-Distanz zum ersten Mal in unter zwei Stunden bewältigt wurde, bot das Wetter auch am Abend bei den niederösterreichischen 5 km (U18) und 10 km Landesmeisterschaften perfekte Bedingungen für schnelle Zeiten auf der flachen Strecke des NV Citylauf in St. Pölten.

  • 23.06.2019 |  Amstetten, Österreich | Bei 19 Medaillen mussten wir nach Tag eins aufhören zu zählen. Die große Frage bei den Landesmeisterschaften war dieselbe wie bei jeder zweitägigen Meisterschaft: Wie viele Medaillen kommen am zweiten Tag noch dazu? Wichtig zu wissen ist, dass Tag zwei prinzipiell weniger Disziplinen umfasst und die Ausbeute normalerweise immer etwas geringer ausfällt. Ganz dem Muster entsprechend, jedoch mit vollem Einsatz gewann das ULC-Team im Laufe des zweiten Meisterschaftstages weitere 15 Medaillen (7 x Gold, 5 x Silber, 3 x Bronze) sowie elf weitere Top 6-Platzierungen. Wie sich die Ausbeute in Summe liest findet ihr wie auch den Bericht des zweiten Tages umseitig:

  • 15.-16.06.2019 | Wolfsberg, Österreich | Dass unsere Leichtathletinnen und Leichtathleten nicht nur im ULC-Vereinsdress ordentliche Leistungen abliefern, konnten wir am vergangenen Wochenende beim diesjährigen Bundesländercup sehen. Manchmal ist es doch noch diese gewisse Extra-Motivation in der Landesauswahl des niederösterreichischen Leichthathletikverbandes zu starten, die gute Leistungen von überragenden Leistungen unterscheidet. Wer wie abgeschnitten hat, seht ihr umseitig:

  • (St. Pölten, 25./26.05.2019) Bei guten äußeren Bedingungen gingen an diesem Wochenende die Wiener und Niederösterreichischen Landesmeisterschaften der Altersklassen U16 und U20 über die Bühne. Viele Athleten des ULC Riverside Mödling sammelten dabei Medaillen (5 x Gold, 12 x Silber, 11 x Bronze), Top 6-Plätze oder „nur“ persönliche Bestleistungen (pBs) bzw. nutzten das Meeting zur Formüberprüfung vor größeren Aufgaben. Wie es unseren Athletinnen und Athleten ergangen ist, erfahrt ihr umseitig im diesmal nach Startzeiten aufgebauten Bericht.

  • (Hirtenberg, 24.02.2019) Nur eine Woche nach dem für unsere Athleten und Athletinnen sehr erfolgreich verlaufenen Testlauf fanden in Hirtenberg die Crosslauflandesmeisterschaften statt. Da die Woche davor aufgrund diverser anderer Laufveranstaltungen und den Staatsmeisterschaften, nur sehr wenige Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Start waren, durfte man dieses Rennen als erste nennenswerte Standortbestimmung vor den Crosslaufstaatsmeisterschaften in Innsbruck ansehen.

  • (Wien, 27.01.2019) Vergangenen Sonntag stieg ein Großteil der Laufgruppe von Trainer Christian Jaeger in die Crosslaufsaison am LAZ-Wien ein. Tabea Schmid, Anja Hofmann, Tamino Schmidund Amelie Sattler sind bereits vor zwei Wochen bei den Landesmeisterschaften in der Halle in Erscheinung getreten, aber für den Großteil der Gruppe war es der erste Wettkampf in Vorbereitung auf die Crosslandes und -staatsmeisterschaften.

  • ATHLETEN-INFORMATIONEN
    Name:  Amelie SATTLER
    Geburtsdatum:  25.08.2002
    Trainer:  Leo BRENSBERGER, Christoph PÖSTINGER
    Kader:  C-Kader Nachwuchs
    PERSÖNLICHE BESTLEISTUNGEN

    1.000 Meter

    1.500 Meter

    3.000 Meter

     3:28,41 Minuten

     5:19,20 Minuten

     11:23,85 Minuten